Dienstag, 1. Dezember 2020

MMM im Dezember mit Winteroutfit in hellen Tönen

Normalerweise passe ich mich im Winter der grauer und dunkler werdenden Umgebung farblich an und greife bei meiner Kleidung zu dunklen Tönen.

So habe ich auch bei dem Pullover, den ich heute trage, als ich ihn Anfang November stricken wollte, automatisch die dunklen Töne der Wollfarbkarte in Betracht gezogen.

Aber dabei ist mir aufgefallen, dass ich schon genug Pullover in dunklen Farben besitze und da ich meine Garderobe gerne klein und übersichtlich halte, gab es keinen Grund, noch einen weiteren hinzuzufügen.

Nachdem ich mich mit den bunten Farben, die zur Verfügung standen, nicht anfreunden konnte, habe ich mich letztlich für die hellste Variante der Auswahl entschieden, ein Natur-meliert.

Warum sollte ich auch nicht einmal ein Winteroutfit in hellen Tönen tragen?

Mein neuer Pullover ist eigentlich ein ganz schlichtes Modell.
Vorder- und Rückenteil sind kastig geschnitten und werden einfach glatt-rechts gearbeitet.
Die Ärmel dagegen werden im simplen Rippenmuster gestrickt und sind leicht überschnitten.

Besonders wird der Pullover, und deswegen wollte ich ihn auch unbedingt stricken, durch die raffinierte, überlappende Saumverarbeitung,  die absolut leicht zu bewältigen ist.


Quelle:Modell 18 aus Filati Classici Nr.17


Gestrickt habe ich den Pullover in der Doppelgröße 36/38 mit Nadelstärke 4,5 für das Rippenmuster an den Säumen und Ärmeln, sowie 5 für die  glatt-rechts gestrickten Teile.

Verwendet habe ich die Originalwolle Mary`s Tweed von Lana Grossa.
Die Qualität, eine Mischung aus Baby Alpaka, Merino Schurwolle, etwas Seide und Polyamid, ließ sich gut verstricken und fühlt sich angenehm weich auf der Haut an.

Angepasst habe ich an meinem Modell lediglich die Länge; beim Vorder- und Rückteil habe ich 3 cm zugegeben.

Das Halsbündchen ist gedoppelt, wodurch es mehr Stand hat und auf der Ansatznaht unsichtbar festgenäht.
Auch die Ärmelsäume hätten so gearbeitet werden sollen, aber ich habe meine glatt rechts-gestrickten Ärmelabschlüsse unversäumt gelassen; so können sich die Kanten nach oben aufrollen.

Zum neuen Pullover habe ich meine camelfarbene Chino  aus Wollgabardine kombiniert, die ich schon im November 2017 genäht und hier vorgestellt habe.
Ich war erstaunt, als ich nachgelesen habe, dass die Hose schon drei Jahre alt ist, denn der Stoff sieht noch aus wie neu, obwohl ich die Hose regelmäßig trage und natürlich auch wasche.
Ich finde es immer erfreulich, wenn sich herausstellt, dass ein Stoff seine Qualität auf Dauer gleichbleibend gut erhält.

















Mein Winteroutfit stelle ich heute beim monatlichen virtuellen Treffen für selbstgefertigte Kleidung auf dem MMM-Blog vor.

Kaum zu glauben, dass heute schon der letzte Termin des Jahres stattfindet, auch wenn ich zugeben muss, dass ich nicht traurig bin, wenn sich dieses, durch die Pandemie so beschränkte, seltsame Jahr dem Ende zuneigt.

Aber heute werde ich mich an den selbstgefertigten Kreationen der anderen Teilnehmerinnen erfreuen.
Gastgeberin ist diesmal Ina, von Fitzladen in einem hübschen und bequemen Colourblocking-Kleid.

LG an das MMM-Team, sowie die anderen Teilnehmer,
 bleibt gesund, munter und zuversichtlich,
Susanne


Bilder vom Ehemann

Wolle für den Strickpullover:Mary`s Tweed in Natur meliert von Lana Grossa über Filati
Modellanleitung aus Filati Classici, Ausgabe Nr.17

Chino:selbstgenäht nach Burda-Kaufschnitt 7250 aus Stretchwollgabardine von stoffladen-online


Hinweis in Sachen Werbung:Unbeauftragte Werbung durch Markennennung; es besteht keine Kooperation, Schnitt, Anleitung und Material habe ich selbst gekauft

Kommentare:

  1. Wow, der Pulli ist der absolute Hammer! Sehr chic und perfekt zur schönen Hose. Ich finde es wunderbar, wenn im Winter auch helle Farben getragen werden, das hebt doch gleich die Laune und die schönen Details an der Kleidung sind viel besser zu erkenne. Der Pulli begeistert mich, ein wundervolles Design und wie immer so schön gestrickt! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Antje!
      Zur Zeit habe ich einfach keine Lust auf dunkle Kleidung und fühle mich wohler in hellen Looks.
      Herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  2. Ein toller Pullover der Schnitt gefällt mir sehr gut! Ich finde auch der Winter kann etwas Farbe gut gebrauchen!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich such, : ).
      Danke dir und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  3. Was für ein raffiniertes Strickteil. Auch die Hose finde ich klasse..... und noch dazu meine Farben.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Darüber freue ich mich auch immer, wenn Stoffe jahrelang halten, ebenso wenn ein Schnitt für mich zeitlos ist und eigentlich immer geht. Eine sehr schöne Kombination, die ganz Du bist! Schlicht und elegant. Hach der Pulli ist toll! Ich sollte das mit dem Stricken nochmals versuchen... Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann das Stricken nur empfehlen und man kommt mit ein wenig Unterstützung ganz schnell selbst zurecht.
      Ich habe ja vor einiger Zeit die Tochter angelernt und sie strickt und strickt und zum Glück auch sehr erfolgreich,
      : ).
      Lieben Dank und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  5. Oh, der Pulli ist ja toll! Solche Hingucker an eigentlich schlichten Teilen sind genau mein Geschmack.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  6. was für ein wundevolles strickwerk, insgesamt von kopf bis fuß bist du cool gekleidet! gut dass du dich für die helle farbe entschieden hast!!! steht dir hervorragend. lg sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieb von dir, Sarah und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  7. Toller Pullover! Du hast ein gutes Auge für einfache, aber trotzdem besondere Vorlagen und Schnitte. Ich finde es ja immer schön, auch ältere Kleidung beim MMM zu sehen und dabei festzustellen, was sich bewährt hat. Du verarbeitest ja oft (oder immer?) hochwertige Stoffe, das zahlt sich bestimmt aus.
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile versuche ich, Stoffe von guter Qualität zu verarbeiten, weil ich meine selbstgenähten Stücke auch gerne eine Weile tragen möchte, aber man weiß nicht immer, ob die Qualität auch hält, was sie verspricht.
      Danke dir und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  8. Sehr schöner Pulli. Und die Farbe steht dir sehr gut.
    Herzliche Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Ein mega schönes Outfit. Das der Pulli selbst gestrickt ist, für mich unvorstellbar. Ein sehr, sehr schönes Modell. Zu deiner Chino ein Traum, die gefällt mir auch ausgesprochen gut. Ich sehen mich auch nach dem Jahresende in der Hoffnung, dass es dann ein Stück weit normaler wird, zumindest ab Frühling.
    Eine schöne Adventszeit und liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein wenig mehr Normalität wäre wirklich schön....
      Dir auch eine schöne Weihnachtszeit, lieben Dank und herzliche grüße von Susanne

      Löschen
  10. Ich finde, dieses merkwürdige Jahr kann zum Ende hin ruhig ein bisschen Helligkeit vertragen, mir gefallen deine Winter-Outfit-Farben sehr gut. Und der Pulli ist ein Traum!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieb von dir, dankeschön und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  11. Wie schön, der sieht ja wirklich wie dem Katalog entsprungen aus, sehr gelungen! Die Wollmischung klingt schon so weich, da bekommt ich direkt Lust stricken zu lernen. Ich nähe momentan auch lieber helle Töne oder mit etwas Farbe, das stimmt mich positiver als das ewige schwarz.
    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Früher hat es mir nichts ausgemacht, wenn die Wolle ein bißchen rauher war, aber je älter ich werde, desto empfindlicher werde ich und daher lege ich mittlerweile Wert auf weiche Wolle für meine Stricksachen.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  12. Toller Pullover! Da bekomme ich nochmal richtig Lust zu stricken :) Danke fürs Teilen. Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  13. Oh, was für ein toller Pullover, wie auch schon der tolle Pullunder kürzlich. Wenn meine ganzen Wollreste verbraucht sind, werde ich auch mal modernere Schnitte und uni Pullover stricken, da gibt es ja inzwischen soviel. LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe mich mit ein paar neuen Strickheften eingedeckt, aus denen ich noch sehr viel stricken könnte, : ).
      Danke dir und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  14. Der Pulli ist der Kracher und dazu noch einfach zu stricken, wie Du schreibst. Sehr sehr schön in Kombination mit dieser Hose und diesen Schuhen 😍
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde Deinen Pullover megaschick und so voller Raffinesse. Du schaust mega in Deinem Outfit aus.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  16. Auch die helle Farbe steht dir ausgesprochen gut und der Pullover fügt sich sehr gut in deine Garderobe ein, klassisch aber mit dem besonderen Etwas, ein sehr schöner Schnitt!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Katharina und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  17. Ich verstehe gut, dass du den Pulli unbedingt stricken wolltest - so ein raffiniertes Detail macht einfach richtig was her! Die Hose ist ein toller Kombipartner und wenn man das mit der Haltbarkeit der Stoffqualitäten vorher immer wüsste... Mir ist es gerad andersherum passiert - eine erst im Juni genähte schwarze Chino sieht jetzt schon aus als wäre sie drei Jahre alt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Qualität von Stoffen ist für mich immer noch ein Glücksspiel und hat nicht unbedingt etwas mit dem Preis zu tun.
      Ich leide mit dir; es ist schade um die Arbeit, wenn der Stoff so schnell abgenutzt aussieht.
      Danke dir und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  18. Der Pullover ist so ganz besonders und steht dir sehr gut!
    Ich finde es toll, dass du nicht aufgehört hast, zu bloggen und versuche (nach einer unbeabsichtigten Pause von einem Jahr) auch wieder einzusteigen.
    Eine schöne Vorweihnachtszeit wünsche ich dir!
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr Susanne.
      Ich habe für mich entschieden, nicht auf Instagram abzuwandern, sondern beim Bloggen zu bleiben, auch wenn es derzeit nicht mehr so angesagt ist, : ).
      Herziche Grüße von Susanne

      Löschen

Wenn du hier kommentierst, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung im Anhang.