Donnerstag, 18. Januar 2018

Kuscheliger Start in den Tag

Viele schlüpfen morgens nach dem Aufstehen ja gerne in einen Bademantel, andere hüllen sich lieber in die elegantere Variante aus feinem Stoff, den Morgenmantel.

Ich brauche es morgens kuschelig und trage daher schon seit Jahren einen Morgenmantel aus Fleece,
im Laufe der Jahre in unterschiedlichen Farben, aber immer nach demselben Schnitt.

Gefunden habe ich meinen idealen Schnitt für einen Morgenmantel in einer Ottobre-Kids.
Als die Kinder noch klein waren und sich auch noch gerne von mir benähen ließen, habe ich diese Zeitschrift oft gekauft.
Beim Durchblättern damals gefiel mir die Kapuzenjacke "Diamond" auf Anhieb und da der Schnitt bis Größe 170 geht, dachte ich, ich versuche es einfach mal. Hat bestens funktioniert.

Quelle:Ottobre Kidsfashion 4/2009

Ich mag die Länge, die kleinen Kellerfalten im Vorder- und Rückteil und die praktischen, enganliegenden Ärmelbündchen.

Da ich die Jacke nur im Haus trage, na ja, abgesehen von der ein oder anderen Morgenrunde mit dem Hund, 😊, schleppe ich das gute Stück immer ziemlich lange; ein bißchen Pilling oder die ein oder andere schäbig gewordene Stelle stören mich bis zu einem gewissen Grad bei meinem Hausmantel nicht sonderlich.

Dann sah ich neulich bei der Durchsicht meiner Lieblings-Online-Stoffshops bei Stoff & Stil einen Doubleface Stoff; Sweat im Leolook mit weicher Fleeceabseite.
Perfekt für einen neuen Morgenmantel.













Und weil ich schon mal dabei war, habe ich direkt im Anschluß den schönen Denim-Sweat, der schon länger für eine Jogginghose bereit lag, vernäht.
Sandra von Rehgeschwister hatte mir diesen Stoff schon vor etwa einem Jahr dafür empfohlen. Na ja, manchmal dauert es halt ein bißchen länger....

Der Schnitt ist dieser:

Quelle:Burdastyle 3/2014-112

Mir gefielen die Schnittdetails, der Fakehosenschlitz, die Hüftpassentaschen sowie rückwärtigeTaschen und die schmalere Passform.
Für die rückwärtigen Taschen hat mein Stoff allerdings nicht mehr ausgereicht, aber wenigstens Fake-Taschenklappen konnte ich noch zuschneiden.


Um der Unihose einen kleinen Farbakzent hinzuzufügen, habe ich an den äußeren Beinnähten und den Tascheneingriffen eine rote Elastikpaspel mitlaufen lassen.



Tragebilder gibt es dann demnächst.

Den gleichen Stoff habe ich noch in grau-braun hier liegen, um der Tochter auch eine Jogginghose zu nähen. Wenn ihr meine Hose gefällt, bekommt ihre eine pflaumenfarbene Paspel.


LG von Susanne 

Jackenstoff von Stoff&Stil
Jerseydenim vom Stoffbüro
Elastikpaspel vom Koenigreich-der-Stoffe







Kommentare:

  1. Das ist ja mal ein interessanter Schnitt für einen Hausmantel! Die Argumente dafür kann ich gut nachvollziehen... Du bist selbst im Schrumpflook noch ausgesprochen gut gekleidet ;)
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. : ), danke sehr und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  2. Wie schick für eine Zuhausekombination! Beide Teile sind dir sehr gut gelungen und sehen einfach anders als als ein klassischer Morgenmantel bzw. klassische Jogginghose. Sehr inspirierend!
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schick und schön praktisch. Damit lässt sich der Tag gut starten. LG Carola

    AntwortenLöschen
  4. Der doppelseitige Leostoff ist ja idel für den Hausmantel, super Idee, den Schnitt dafür zu nutzen. Das schmale Schnittmuster für die Jogginghose gefällt mir auch. Könnte ich auch gebrauchen.
    Zwei schöne Teile hast du dir genäht!
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Da sieht man wieder, dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Deine Interpretation eines Hausmantels ist klasse - vor allem Ärmel mit bündchen - das ist warm und ungefährlich für alle Kaffeetassen ;-) Besonders begeistert mich heute Deine Jogginghose, die ist richtig edel. Tolle Idee mit der Paspel. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zuerst wollte ich Ralleystreifen an die Hose nähen, aber ich habe nichts gefunden, was farblich gepasst hätte.
      Danke dir und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  6. Wie absolut cool und ich kann die Stoffwahl gut verstehen. Habe in meinem Stoffladen auch Sweatstoff mit flauschiger Abseite und der ist dermaßen warm... so warm,dass ich das Sweatshirt drinnen kaum tragen kann! Aber morgen so ein "Bademantel" aus diesem Stoff... tolle Idee!!
    lileben Gruß von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ein doppeltes Stöffchen ist wirklich sehr schön wärmend.
      Vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  7. Sich gemütliche Klamotten für zu Hause zu nähen, finde ich sehr lohnend. Denn man kann es genauso machen, wie man es selbst braucht (Morgenmäntel sind mir persönlich zu voluminös) und man kann jederzeit die Tür öffnen, ohne nach gerade aufgestanden oder krank auszusehen. Deine Kombi finde ich von den praktischen Aspekten abgesehen einfach nur schön.
    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  8. Hallo Susanne!
    Dein Mantel sieht sehr chic aus. Wieso nur Hausmantel? Der ist doch viel zu schade ihn zu verstecken, der ist doch bestimmt auch prima als kuschelige Langjacke im Frühling geeignet.
    Ich wünsche Dir ein schönes gemütliches Wochenende!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, da ich weiß, dass es meine Morgenjacke ist, passt sie für mich nicht außer Haus, abgesehen im Frühling und Herbst auf der morgendlichen Hunderunde im Dorf, : ).
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  9. Ich habe den Leostoff auch aber er wartet noch auf seine Bestimmung. Er ist so weich und kuschelig, perfekt für einen Morgenmantel, besonders bei so ungemütlich wie jetzt. Die Hose dazu und der Tag kann sofort gut anfangen :).
    LG
    ewa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Material ist prima und lässt sich auch gut verarbeiten. Bin gespannt, was du daraus nähen wirst.
      Herzlichen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  10. Schick habt Ihr es zuhaus ;)!
    Ich habe endlich auch ein Leomuster gefunden, das für mich passt (gar nicht so einfach ??)
    Die Hose ist klasse - ich vergesse immer leicht, wieviel Paspeln doch ausmachen!
    Liebe Grüße!
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Leoprints bin ich auch vorsichtig und überlege immer zweimal, ob es zu mir passt.
      Lieben Dank und viele Grüße von Susanne

      Löschen
  11. sowas mag ich total!es läuft bei mir persönlich das immer unter kathegorie "kopfkino", denn meine mama hat mich so erzogen,dass man sich immer sofort "richtig anzieht",dass ich mich nicht mehr ändern kann, es ist nicht weg zu tranieren.wie häufig hab ich mir vorgestellt, einen schönen morgenmantel zu tragen, aber in der realität schaffe ich es einfach nicht:-)
    und ich bewundere all die jenigen,die sich ihre Haussachen selbst nähen. ich kann mich dazu nicht überwinden.ich kaufe sie. ich kaufe sonst ausser jeans und strick und daunenjacken nichts,aber die hauskleidung,dazu zählen auch tshirts. es wäre mir gleich einer straffe..,wenn ich sie nähen müsste.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir zu Hause war es auch so; erst fertigmachen und anziehen, dann Frühstück. Dass man sich im Bademantel zum Frühstück trifft, habe ich erst bei meinen Schwiegereltern kennengelernt, : ).
      Und man muss ja auch nicht alles selbst nähen; ich denke, wenn ich etwas nähen müsste, auf das ich keine Lust habe, würde es nicht gut werden.
      Danke sehr und lG von Susanne

      Löschen
  12. Wow, Du bist morgens ja stylisch unterwegs. Jetzt hängt die Latte aber hoch - wenn ich mich so anschaue beim Frühstücksbox-Packen für das letzte Schulkind... Ein richtig cooles Stück, bei dem mir sogar der Leoprint gefällt. Und die Hose ist auch super, denn mit der Paspel wirkt sie gleich angezogener und verliert den schlumprigen Charakter.
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  13. Die Kombination aus Leo-Stoff und sportlichem Schnitt gefällt mir wahnsinnig gut! Danke für die Anregung, eine Woche vor Beginn des Morgenmantel Sew Alongs über das Thema Haus-/Morgenmantel etwas unorthodoxer nachzudenken. Liebe Grüße, Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen.
      Du machst bei einem Morgenmantel Sew Along mit? Interessant; da werde ich mal mitlesen.
      Vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  14. Das klingt wirklich kuschelig, sieht aber ziemlich angezogen aus finde ich! Richtig schön dein Morgenmantel! Die Jogginghose finde ich auch gut, tolle Idee mit der Paspel :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  15. Genau so geht Freizeitkleidung. Ich kann mir ja auch nicht vorstellen, den Tag unangezogen zu verbringen und so eine Kombination ist schick und trotzdem kann man sich auch mal auf die Couch werfen.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade im Winter wäre mir "unangezogen" auch einfach zu kalt; ich bin da sehr empfindlich.
      Vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  16. Lauter pfiffige Ideen! Der Schnitt ist toll, das material genial für diesen Zweck!
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  17. Also deinen Hausmantel könntest du auch gut draussen tragen, er sieht richtig toll aus. Ich habe zu Hause immer meine Strickjacken an. Bequeme Jogginghosen kann man auch immer gebrauchen, schöne Farbe.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  18. Ich finde auch, dass der Hausmantel sich gut als gemütlicher Spaziergangsmantel machen würde. Der ist kuschelig warm und echt schick!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ab und zu zu einer Hunderunde im Dorf trage ich die Jacke schon mal.
      Danke sehr und lG von Susanne

      Löschen
  19. auch ich finde, dass dein mantel absolut draußentauglich ist - toll ! und ein klasse hosenschnitt gleich dazu :-)
    bin schon auf die tragebilder gespannt
    lg anja

    AntwortenLöschen
  20. Ein Bademantel aus Fleece, davon träume ich ja schon lange. Ich bekomme ja morgens schlechte Laune, wenn mir kalt ist... Da wäre so ein Bademantel doch eine gute Idee;)
    Den Stoff finde ich super und Denim-Jersey muss ich mir direkt mal anschauen. Auf jeden Fall eine coole Hose.
    LG
    Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kenne ich, : ).
      Der Denimjersey ist sehr schön; dünn, aber fest genug für eine Jogginghose. Ich habe sie letze Woche zum Sport getragen und war mit dem Tragegefühl sehr zufrieden.
      Vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen

Wenn du hier kommentierst, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung im Anhang.