Dienstag, 22. Januar 2019

Rot, rot, rot...

Wir stecken schon mitten im Januar des neuen Jahres und ich habe noch nichts gepostet.

Das liegt daran, dass ich sehr beschäftigt bin; ich stricke und stricke.

Zuerst strickte ich einen Raglanpullover für den Sohn zu Weihnachten, den ich zu bewichteln hatte.

Dann einen Raglanpullover für mich, zum ersten Mal mit der Top Down Methode, also in einem Stück vom Halsausschnitt aus nach unten.
Im oberen Teil werden Maschen zugenommen und diese Zunahmen verlaufen schräg vom Hals bis zu den Achseln, wodurch die charakteristischen Linien entstehen.




Auch die Ärmel habe ich in Runden gestrickt, so dass nur unter den Ärmeln zwei kleine Nähte geschlossen werden mussten.

Ein fast nahtloser Pulli ist schon eine feine Sache, allerdings kann die Passform am fertigen Strickstück auch nicht mehr über das Zusammennähen korrigiert werden.




Gestrickt habe ich Carly (186-30) von Drops-Design, aber nicht mit der vorgeschlagenen Wolle "Air", sondern zweifädig mit meinem Lieblingsgarn Alpaka.in tomatenrot.

Ich hatte dieses Garn noch von einer früheren Bestellung im Bestand.
Ursprünglich hatte ich vor, daraus ein Jäckchen zu stricken, aber als es nach den warmen Sommertagen, mit denen wir im letzten Jahr reichlich verwöhnt worden sind, langsam kalt geworden ist, habe ich so gefröstelt, dass ich mir statt eines leichten Jäckchens einen richtig warmen Pulli gewünscht habe.

Natürlich hat die vorrätige Wolle wegen des Strickens mit doppeltem Faden für den ganzen Pulli nicht ausgereicht und ich musste nachbestellen.

Gut für die Tochter, denn die hatte meinen halbfertigen Pulli auf der Puppe gesehen und gleich den Finger gehoben.

Also habe ich auch noch Wolle für einen Pulli für die Tochter mitbestellt, den ich aktuell stricke.
Die Tochter hat sich ebenfalls für Alpaka entschieden und eine sehr ähnliche Farbe, rotmeliert, ausgewählt.


Tochterpulli, noch ärmellos

Mit meinem Pulli bin ich sehr zufrieden.

Gestrickt habe ich die Größe M und der Pulli sitzt, wie es das Modellbild verspricht und die Maaßtabelle ausweist, schön leger, aber nicht zu weit
.
Die Anleitung ist leicht verständlich und der Pulli strickt sich, da er glatt rechts und in Runden gearbeitet wird, quasi wie von selbst.

Die Ärmel könnten, obwohl nach Maaß gestrickt, ein wenig länger sein.
Finde ich allerdings nicht so schlimm, da ich lange Ärmel sowieso gern hochschiebe, aber da ich jetzt Bescheid weiß, werde ich sie beim  Pulli der Tochter ein Stück verlängern.

Da nach der Wollnachbestellung doch noch ein Rest übrig blieb, habe ich diesen gleich verwertet, indem ich eine Mütze gestrickt habe.

Passend zum Raglanpulli ebenfalls einfach glatt-rechts gestrickt, wodurch als Abschluß automatisch ein netter Rollrand entsteht.



Die Anleitung ist wieder von Drops-Design, 108-17.

Im Winter trage ich, vor allem bei den Spaziergängen mit dem Hund, immer eine Mütze, da meist ein eisiger Wind über die Felder pfeift und es für mich nichts schlimmeres als kalte Ohren gibt.

Ich stricke dann mal weiter, : ).

LG von Susanne


Bilder von mir

Hinweis:Unbeauftragte Werbung durch Markennennung;
               es besteht keine Kooperation



Kommentare:

  1. Feine Strickwaren hast Du da produziert! Ich bewundere das ja grenzenlos, da ich selbst überhaupt nicht stricke. Nahezu endlos würden mir diese gleichförmigen musterlosen Runden vorkommen... Aber so fast nahtlos sehen die Pullover wunderschön aus. Auch die Farben gefallen mir sehr - kräftig aber nicht schreiend. Und bei den derzeit frostigen Temperaturen sicher herrlich warm.
    Schön, wieder von Dir zu lesen - ich freue mich auf ein kreatives Jahr mit Deinem Blog.
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr, Ina.
      Ich mag es ja sehr, gemütlich und ohne groß aufpassen zu müssen, glatt-rechts vor mich hinzustricken, : ).
      Jetzt, wo auch der Tochterpulli fast fertig ist, überlege ich schon, noch einen nach dieser Anleitung aber mit einem Zopfmuster zu stricken, oder doch lieber noch eine Jacke....
      Das Alpaka-Garn gibt es bei Drops in einer umfangreichen Farbpalette, das ist ein großer Vorteil dieser Wolle.
      LG von Susanne

      Löschen
  2. Oh wie schön, beide Pullis sehen klasse aus! So schön das rot und so gleichmäßig das Strickbild, echt toll! Bei den jetzigen Temperaturen braucht man unbedingt so kuschlige Sachen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es; momentan freue ich mich über jedes warme Strickstück, in das ich mich einhüllen kann.
      Vielen Dank und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  3. Da hätte ich auch den Finger gehoben! Der "schlichte" Raglanpulli in dieser Farbe, in leuchtendem Rot gefällt mir auch sehr. Ich habe einmal mehr Stricken auf meines Liste mit Neujahrsvorsätzen genommen... Deine wunderschönen Sachen zeigen, dass sich mit Stricken nochmals ganz neue Welten auftun würden. Liebe Grüße, Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank.
      Ja, stricken macht Spaß; zwar geht es langsamer, als nähen, aber meine entstandenen Strickstücke begleiten mich auch viele Jahre.
      LG von Susanne

      Löschen
  4. Hej,
    Das sind klasse pullis, die farben wunderschön! Ein tolles rot! Und eine mütze ist immer gut :-) hab eine gehäkelte von meiner tochter bekommen,aber da ziehts...vielleicht nähe ich ihr ein futter aus jersey ein, mal sehen. ganz lg aus dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein Futter für die Mütze ist eine gute Idee.
      Herzlichen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  5. Dann will ich dich gar nicht lange vom Stricken abhalten, sondern nur kurz ein Kompliment für die Pullis und die Mütze da lassen! :) sehr schön und die Farben sind toll, vor allem für einen so grauen Winter :) ich bin gespannt ob du jetzt öfter top down stricken wirst, ich bin da ja so ziemlich hängen geblieben :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vor allem bei dir habe ich von dieser Methode immer gelesen, : ).
      Wobei ich sagen muss, dass es für mich eigentlich keinen Unterschied macht, ob ich von oben, oder von unten anfange.
      Dir lieben Dank und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  6. Oh so schöne Sachen! Ich mag so schlichte Pullis in tollen Farben unheimlich gern. Ich setze mal auf meine Strickmaschine, vielleicht krieg' ich sowas schönes eines Tages auch damit hin... LG! Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dein Maschinchen spuckt demnächst sicher einige tolle Stricksachen aus.
      Die Mutter einer Freundin aus Kindertagen hatte auch so eine Maschine und ich habe manchmal zugeschaut, wie sie damit gestrickt hat.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  7. Auch bei dir gibt es etwas rotes, tolle Farbe in der trüben Jahreszeit. Der Pulli gefällt mir sehr gut. Stricken liegt mir leider nicht, obwohl ich Gestricktes sehr bewundere. LG Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss ja auch nicht; mittlerweile gibt es ja auch schöne Strickstoffe, die man vernähen kann.
      Vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  8. Toll sind Deine roten Pullis, also da hätte ich auch gleich den Finger gehoben...ich bewundere ja Dein Tempo beim Stricken, bei mir dauert das immer ewig.
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich stricke auch schon ewig, so dass so ein simples Modell einfach schnell gestrickt ist und außerdem kann ich es, wenn ich erst mal angefangen habe, kaum abwarten, das fertige Teil in den Händen zu halten.
      Danke sehr und lG von Susanne

      Löschen
  9. Sehr schön. Ich mag die Alpaca wirklich sehr.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Monika und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  10. Diese Methode wollte ich schon lang mal ausprobieren. Die Pullover gefallen mir sehr.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ging es mir auch und mittlerweile findet man eine ganze Reihe dieser Anleitungen.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  11. Liebe Susanne,
    schönes rot, schön schlicht, schön gleichmäßig gestrickt, ... einfach schön!
    Deine Stricksachen sind für mich tolle Vorlagen. Vor allem deine gestreifte Jacke in grau-rot-blau hatte es mir angetan ... ich habe sie schon nachgestrickt ��
    Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. : ), schön, dass ich dich inspirieren konnte und danke für dein Kompliment.
      LG von Susanne

      Löschen

Wenn du hier kommentierst, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung im Anhang.