Samstag, 31. März 2018

FJKA 2018:Das Finale

Heute, am Ostersonntag, findet auf dem MMM-Blog die Abschlußpräsentation der fertigen Frühlingsjäckchen statt.

Der Frühling scheint dieses Jahr nicht so recht in Schwung kommen zu wollen, jedenfalls schlägt das Wetter bei uns heute Morgen so seine Kapriolen; wir hatten schon Regen, Schnee, zwei Strahlen Sonnenschein und dann wieder von vorn.

Deshalb gibt es bei mir nur Indoorfotos und auch meine Kombination ist nicht so frühlingshaft ausgefallen, wie ich mir das vorgestellt hatte.

Anyway; mit meinem Jäckchen an sich bin ich rundum zufrieden.
Das Material, eine Mischung aus Mohair und Seide, trägt sich sehr angenehm auf der Haut; ich mag die lockere Weite und die überlangen Ärmel und trotz des Ajourmusters hält das Jäckchen erstaunlich warm.
Das Jäckchen ist verschlußlos und ich finde, das passt auch gut zu diesem Modell; es soll einfach luftig um einen herumschwingen.









Das gemeinsame Stricken in netter Runde hat mir auch dieses Jahr wieder sehr viel Spaß gemacht.

Ein herzliches Dankeschön an Sylvia und Malou für die nette Betreuung und liebe Grüße an die anderen Teilnehmerinnen und natürlich ein schönes Osterfest,
Susanne


Bilder: Der Ehemann

Shirt:selbstgenäht, noch nicht verbloggt, Schnitt:Kleid Solange aus der la Maison Viktor, auf Shirtlänge gekürzt, Stoff:Viskosejersey von Stoff&Stil

Hose:selbstgenäht, nähere Details hier

Sonntag, 18. März 2018

FJKA 2018:Zweiter Zwischenstand

Malou begrüßt heute die Teilnehmerinnen des Frühlingsjäckchen-Knit-Alongs und fragt nach den Fortschritten.

Nach dem letzten Zwischenstand fehlten mir noch die Ärmel, die ich zwischenzeitlich gestrickt und eingenäht habe, so dass mein Jäckchen fertig ist.





Das hängt jetzt an der Puppe und wartet auf Frühlingswetter.

Und da es bei uns aktuell wieder eisig kalt geworden ist und schneit, habe ich doch noch einen Winterpulli angestrickt.
Es wird dasselbe Modell, das ich schon der Tochter gestrickt und hier vorgestellt habe, nur in anderer Farbstellung.
Vorder- und Rückenteil sind bereits beendet, aktuell arbeite ich am ersten Ärmel.



Der Pulli strickt sich, da er mit Nadelstärke 6 gearbeitet wird, absolut flott und eigentlich könnte ich längst fertig sein, aber wir haben hier einen neuen Mitbewohner dazubekommen.



Und wie das so mit Babys ist, benötigen sie eine Menge Zeit und Aufmerksamkeit.
Ein paar Reihen Stricken, wenn er schläft, geht aber schon.
Nur an Nähen ist momentan absolut nicht zu denken. Aber das ist ein anderes Thema.

Jetzt schaue ich mir mal die Zwischenstände meiner Mitstrickerinnen an, die Malou auf dem MMM-Blog sammelt.

Merci und lG an die Gastgeberinnen und die anderen Teilnehmerinnen und noch einen schönen Sonntag
von Susanne

Sonntag, 4. März 2018

FJKA 2018:Erster Zwischenstand

Auf dem MMM-Blog fragt Sylvia heute in die Runde, wie man denn so vorangekommen ist mit der Frühlingsjäckchenstrickerei.

Ich bin so lala vorangekommen, was weder an einer zu komplizierten Anleitung, noch an einem schwer zu strickenden Muster lag, sondern daran, dass ich die letzten zwei Wochen krank war.
So krank, dass noch nicht einmal an stricken auf dem Sofa zu denken war.
Und natürlich hat es nicht nur mich erwischt, sondern nach und nach auch den Rest der Familie. Bäh!
Aber jetzt haben wir es so langsam überstanden.

Beim letzten Zwischenstand hatte ich mein Jäckchen, das bis zu den Armausschnitten in einem Stück gestrickt wird, bis zur Höhe der Armausschnitte fertig.

Danach werden Rücken und Vorderteile getrennt beendet und zusätzlich wird an die Vorderteile ein kleiner Schalkragen angestrickt.

Diesen Teil der Arbeit habe ich erledigen können und auch die Nähte schon geschlossen.











Bleiben also noch die Ärmel und mit dem ersten habe ich gestern auch beginnen können.

Jetzt schaue ich mir an, wie es bei den anderen Frühlingsjäckchenstrickerinnen so gelaufen ist.

Herzliche Grüße an die Gastgeberinnen, sowie die anderen Teilnehmerinnen und allen einen schönen, sonnigen Sonntag,
von Susanne