Dienstag, 6. Juni 2017

Motto-Me-Made-Mittwoch:Streifen

Auf den heutigen Motto-Mittwoch habe ich mich sehr gefreut; Streifen sind ein Muster, das ich liebe.

Die klassischen blau-weißen Streifen sind in meinem Kleiderschrank mehrfach vorhanden, sowohl in Form von gekauften, als auch selbstgenähten Shirts.
An blau-weißen Streifen kann ich einfach schlecht vorbeigehen. Spätestens im Frühjahr habe ich Lust darauf.
Streifenshirts passen bei mir unkompliziert zu vielen meiner Hosen und Röcke und stimmen mich einfach positiv, wenn ich sie überstreife.
Muß ich ein Streifenshirt ausmustern, weil es abgenutzt ist, wird es umgehend ersetzt.

Auch bei meiner Ringelkombi vom letzten Jahr bin ich beim blau-weißen Farbschema geblieben.

Ringelshirt und -rock aus 2016, vorgestellt hier

Kürzlich bin ich meiner Streifenfarbvorliebe aber untreu geworden.
Beim Durchstreifen des Stoffladens in der nächstgrößeren Stadt entdeckte ich einen mehrfarbigen Streifenstoff, der mir sofort gefiel und sich auch noch wunderbar weich, aber nicht labberig anfühlte. Die Stoffqualität ist ein leichter Romanit. Perfekt für ein Sommerkleid.

Schon im Stoffladen war mir klar, dass ich daraus ein Polokleid nach Burdastyle 4/2010-113C nähen werde.
Seit ich mein letztes Polokleid (-vorgestellt hier -), das übrigens auch blau-weiß gestreift ist, zum Nachthemd umfunktionieren musste, weil der Kragen abfärbte und auf dem Kleid unschöne Verfärbungen hinterließ, die nicht mehr herauswaschbar waren, wollte ich ein straßentaugliches Neues.

Der Schnitt ist mir mittlerweile richtig vertraut, da ich danach ja schon das ein oder andere Poloshirt genäht habe.
Diesmal musste ich aber auf ein passgenaues Aufeinandertreffen der Streifen achten.
Seitlich ist mir das gelungen, an den Ärmeln dagegen nicht.


Burda hat im Schnittmuster extra eine Hilfslinie im Ärmel und Vorderteil für die Streifenverarbeitung angezeichnet,  das hat aber, wahrscheinlich wegen der unregelmäßigen Streifen meines Stoffes, bei mir nicht funktioniert.
Ich habe überlegt, ob ich versuchen soll, die Ärmel passgenauer zuzuschneiden oder ein wenig zu zerren, aber ich hatte keine Lust, mich zu stressen bzw den Ärmel zu verformen und außerdem finde ich die Lage der Streifen so durchaus ok.


Auch mit dem Kragen hatte ich diesmal Probleme; er war zu kurz.
Das war bei meinen Poloshirts bisher noch nie der Fall. Vielleicht lag es an der Stoffqualität und unterschiedlichen Dehnbarkeit... Jedenfalls habe ich den Kragen neu zugeschnitten, wobei ich ihn ein gutes Stück verlängert habe und so hat es gepasst.
Die Ausschnittblende hat keine Knopflöcher; ich habe die Knöpfe nur der Optik wegen aufgenäht, wobei die beiden untersten die Funktion haben, den Ausschnitt "im Rahmen zu halten" ,
: ).





Jetzt bin ich gespannt, was die anderen MMM-Teilnehmerinnen an gestreifter Kleidung zu zeigen haben.

LG an die MMM-Crew, sowie die anderen Teilnehmerinnen
von Susanne


Fotos:Der Ehemann

Sandalen:Geox



Kommentare:

  1. Schöne Streifen zeigst du heute. Gerade das zweite Kleid gefällt mir an dir richtig gut. LG Carola

    AntwortenLöschen
  2. Das Polokleid gefällt mir sehr gut. Ich finde es überhaupt nicht schlimm, dass die Streifen bei den Ärmeln nicht exakt aufeinander treffen. Das Kleid steht Dir ausgezeichnet!
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  3. Deine Streifenkombi vom letzten Jahr gefällt mir immer noch sehr gut. Genau das Richtige für heiße Tage.
    Dein neues Polokleid finde ich richtig super, genau Dein Stil und sehr schön umgesetzt.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  4. dein sommeroutfit vom letzten jahr habe ich noch in bester erinnerung, weil es mir besonders gut gefallen hat. auch das neue polokleid sieht wieder toll aus !
    lg anja

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe ja maritime blau-weiße Streifen, also ist deine erste Kombi in meinen Augen der Favorit. Was nicht heißen soll, dass dir das Streifenpolokleid nicht gut steht. Die Farben passen super zu dir. Aber für blau-weiß schlägt mein Herz! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blau-weiße Streifen sind auch fast unschlagbar und so schön klassisch; ich mag diese Farbkombi auch sehr.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  6. Steht Dir sehr gut, Dein Polokleid! Und die Streifen am Ärmeleinsatz sind absolut in Ordnung! Tolle Lösung im übrigen mit der Blende und den Knöpfen.

    Herzlichst Bine

    AntwortenLöschen
  7. Die "neuen" Streifen stehen Dir richtig gut - sehr schöne Sommerfarben.
    Und meine Pololiebe (inspiriert durch Dich ;)) ist auch ungebrochen. So ein Kleid fehlt...
    Liebe Grüße!
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, so ein Kleid fehlt dir noch, : ).
      Herzlichen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  8. Mir geht es wie dir, ich bin auch eher ein Fan von klassischen Streifen. Aber wenn einem so ein schöner mehrfarbiger Streifen über den Weg läuft, kann man halt nicht widerstehen ;) Die Farben stehen dir sehr gut und sieht toll aus auf dem sportlichen Polokleid!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Farben haben gepasst und außerdem war die Stoffqualität überzeugend.
      Vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  9. Grosse Klasse! ich magden shcnitt sehr und an dir sitzt es auch super!
    den kragen hast du aber selbst genäht oder? ab und zu sehe ich bei manchen,dass sie die richtige polokragen finden und vernähen,aner ich konnte noch nie einen finden..
    bei blau-weiß ringel kann ich genau wie du nie vorbei gehen:-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, den Kragen habe ich selbst genäht, aus einem Rest Unistoff, der von meinem dunkelroten Poloshirt übrig war und der farblich glücklicherweise passte.
      Ich habe auch schon gelesen, dass man Polokragen fertig kaufen kann, aber selbst auch noch nie einen gefunden. Ist eh fraglich, ob die Größe und Farbe passen würde.
      Dankeschön für dein Lob und lG von Susanne

      Löschen
    2. https://www.kurzwaren-pfister.de/ Hier gibt es welche :). Und ich glaube Albstoffe wollte auch demnächst welche rausbringen :)
      lG Melanie

      Löschen
    3. Ah, merci für den Tipp; man weiß ja nie, ob man vielleicht doch mal einen braucht.
      LG von Susanne

      Löschen
  10. Steht dir richtig gut, auch die Farben!
    Irgendwie stimmt die Uhr von deinen Blogkommentaren nicht, oder wart ihr alle schon heute nacht unterwegs?
    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. : ), nein, die Uhreinstellung ist tatsächlich falsch.
      Vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  11. Dein Kleid steht dir sehr gut, sieht sehr entspannt und lässig aus. Ich finde auch, dass die Streifen an den Ärmeln stimmig aussehen, auch wenn sie nicht genau an das Vorderteil anschließen. Wenn ich deine Ärmel genauer anschaue, frage ich mich sowieso, wie es ohne Zerren funktionieren soll, die Streifen genau anzupassen.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bei meinen unregelmässigen Musterstreifen funktioniert das einfach nicht; wenn es an der einen Stelle übereinstimmt, passt es an anderer wieder nicht.
      Danke dir und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  12. Liebe Susanne,
    Streifen sind einfach stylish und bleiben immer aktuell. Beide Outfits gefallen mir sehr gut. Schnitt und Form sind klassisch und passen gut zu Dir. Mit dem langen Rock mit dem Shirt bist Du in diesem Jahr voll im Trend!
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr Anneli.
      Und wenn das Wetter so gut bleibt, kann ich meine Ringelkleidung dieses Jahr ausführlich tragen.
      LG von Susanne

      Löschen
  13. Boahhhhhhhhhhh jetzt will ich auch unbedingt so ein Polokleid, echt toll.
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. : ), lieb von dir, dankeschön und lG von Susanne

      Löschen
  14. Streifen stehen dir super, in allen möglichen Anordnungen. Und das Polokleid ist unglaublich schön. Diese unregelmäßigen Streifen sind ja noch schwieriger anzupassen. Gut gelöst.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr, Karin und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  15. Streifen gehen IMMER!
    Und hier werden auch direkt wieder neue Shirts genäht (oder gekauft), wenn eins fadenscheinig wird. Allerdings eher in schwarz/weiß. Wobei, blau/weiß hab ich auch ;)

    Kleid Nummer zwei ist ungewohnt an Dir, gefällt mir aber gut. Der Schnitt ist hübsch, der sähe auch in blau/weiß sicher wahnsinnig gut aus. Vielleicht mit kontrastierendem Verschluss bzw. Kragen?

    Schick auf jeden Fall, wie immer!
    LG
    Katrin :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau so ein blau-weißes Polokleid, wie du es vorschlägst, hatte ich mir vor einiger Zeit genäht, aber der dunkle Kragen blutete aus, so dass ich es zum Nachthemd umfunktionieren musste.
      Aber falls mir mal wieder ein passender blau-weißer Stoff über den Weg läuft, wäre ich nicht abgeneigt, mir noch eines zu nähen.
      Danke dir und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  16. Ein schönes Polokleid! Es gefällt mir sehr gut!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  17. Beide Outfits sehen toll aus. Das erste kenne ich noch aus dem letzten Jahr. Wie schön, dass du es jetzt wieder tragen kannst. Außerdem finde ich Zweiteiler immer dankbarer, da gut zu kombinieren.
    Die Ärmel an dem Kleid stören überhaupt nicht im Muster. Die Rückseite passt doch, ich habe da auch keinen Tipp, wie man es vorne auch gleichmäßig hinbekommt. Ich glaube, manchmal sind wir Hobbyschneiderinnen ein bisschen zu pingelig, oder? (Mich eingeschlossen!)
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, rückseitig passen die Ärmel besser, : ). Ach ja, wäre schon schön gewesen, wenn es gepasst hätte, aber ich kann gut mit dem Ergebnis leben.
      Herzlichen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  18. Die Streifenfarbkombi des Polokleides ist wirklich schön. Mal was anderes. Sehr schick umgesetzt als Polokleid.
    Hier auf den perfekten Arm/Armausschnitt zu achten, ist vllt schnitttechnisch gar nicht immer möglich!
    Der Schnitt sitzt wirklich wie angegossen!
    LG Uta

    AntwortenLöschen
  19. Wow, wunderschönes Streifenkleid! Tolle Farbe und so ein Polokragen schmückt ungemein und wirkt trotzdem immer schön sportlich! Sehr schön finde ich, den leichten Streifenversatz an den Ärmeln, wenn alles gerade durchläuft, kann es auch mal massig wirken, aber so bleibt die Leichtigkeit des Sommers perfekt erhalten. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. : ), hach, das hast du schön gesagt, danke dir und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  20. Das Kleid sieht toll aus und ist bestimmt auch total bequem!

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci, ja, bequem ist es allerdings,
      lg von Susanne

      Löschen
  21. Liebe Susanne,
    das Kleid ist dir gut gelungen. Die Mühe hat sich gelohnt.
    Mir gefällt es sehr gut.
    Viele liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es dir gefällt, vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  22. Ich finde beide Streifenkleider toll, das Polokleid vielleicht noch ein bisschen toller...und ich glaube auch, daß die Streifen nicht immer übereinander passen können bei normalen Armausschnitten. Das geht nur bei Raglanärmeln.
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessante Überlegung; ich danke dir und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  23. Deine Streifenkombi vom letzten Jahr fand ich schon total schön, aber das Polokleid ist auch einfach toll. Passende Streifen zu haben, ist wohl nur ein Anspruch von uns Nähnerds. Die Industrie sieht das viel entspannter - und seit dem kann ich auch damit leben, wenn es nicht perfekt klappt ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe auch bei hochpreisiger Kaufmode schon fürchterliche Musterungenauigkeiten gesehen und die Sachen werden trotzdem gekauft.
      Herzlichen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  24. Wie du weißt, habe ich das Motto nicht erfüllt, umso mehr freut es mich, dass es dir gelungen ist!
    An deine erste Kombination mit französischem Charm kann ich mich noch erinnern!
    Dein neues Kleid ist im Schnitt und in der Farbwahl sehr klassisch und steht dir sehr gut!
    Beide Looks gefallen mir sehr gut! Sie sind leicht, sommerlich und modern!
    Liebe Grüße,
    Ewa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Ewa, freut mich, dass es dir gefällt und lG von Susanne

      Löschen
  25. An das Motto hab ich mal wieder nicht gedacht, obwohl ich auch ein paar gestreifte Sachen im Schrank hätte. Was mir noch fehlt, wären mal so richtig breite Blockstreifen, das hab ich in den 80ern schon geliebt :-)
    Deine erste Kombi oben mag ich besonders! Poloshirts und -kleider gefallen mir für mich nicht so, aber Dir stehen sie wunderbar!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blockstreifenstoff solltest du finden können, momentan gibt es ja reichlich Streifenauswahl und ich würde das gerne an dir bewundern, : ).
      Merci und lG von Susanne

      Löschen
  26. Das Polokleid sieht sehr edel aus und ist, wie von Dir gewohnt, toll verarbeitet.
    Das erste Outfit finde ich lässig, bequem und nicht minder wichtig dieselben im Schrank zu haben. viele Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir und viele Grüße zurück von Susanne

      Löschen
  27. Das ist klasse geworden das Kleid und sieht wieder 100% nach dir aus, toll! Ärgere dich nicht über die Ärrmel, das fällt echt nicht auf und ist auch wirklich gar nicht wichtig finde ich!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Katharina und lG von Susanne

      Löschen
  28. Das zweite Kleid finde ich ganz große Klasse! Streifen können nur dann aneinander passen, wenn sie im gleichen Winkel angeschnitten werden. Die Breite der Streifen ändert sich ja mit dem Schnittwinkel. Ich weiß nicht, ob ich das jetzt verständlich ausdrücken konnte...
    Jedenfalls sieht es nicht seltsam aus, sondern ganz toll.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, kann ich nachvollziehen,
      herzlichen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  29. Toll! Beide Outfits. Und ich denke auch, dass die Streifen nicht überall passen können - deine Musteranpassung ist also wunderbar.
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  30. Ich finde beide Outfits sehr sehr schön! Mein persönlicher Favorit ist die Streifen-Streifen-Kombi. Das Polokleid sieht toll verarbeitet aus, die Farben sind mir an dir (noch) ungewohnt, aber stimmig.

    Liebe Grüße
    Pina

    AntwortenLöschen
  31. Die erste Kombination mag ich am liebsten, weil sie so schön grafisch ist, da springe ich sofort drauf an �� Was nichts gegen die zweite sagt... ein Polokleid, das ist bestimmt doppelt so bequem wie ein Poloshirt! Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  32. Zum vermeintlich nicht perfekt passenden Streifenverlauf: ich finde ja, dass genau passende Streifen auf den Ärmeln das Kreuz optisch verbreitern, was nicht immer angesagt sein sollte. Jedenfalls ist mir das bei quergestreiften Oberteilen eher schon mal missliebig aufgefallen. Also alles sehr gut so...

    AntwortenLöschen
  33. Gutes Argument.
    Herzlichen Dank und lG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier mal ein Schnittmuster, das Frau Buntekleider öfters näht und das es - richtig - vormacht: https://shop.grainlinestudio.com/collections/tops/products/scout-tee-pdf

      Löschen
    2. Merci du Liebe,
      Grüße von Susanne

      Löschen
  34. Bin jetzt erst dazu gekommen, in Ruhe durch den "Streifen-MMM" zu schlendern und bin begeistert von Deinem Polokleid. Die Farben finde ich sehr schön und glaube, das funktioniert auch mit Jäckchen oder Cardi und Stiefeln im Herbst. Und wieder sehr akkurat der Kragen und die Knopfleiste.
    LG Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Ina.
      Da gerade so schönes Wetter ist, habe ich noch gar nicht über eine Ganzjahrestauglichkeit des Kleides nachgedacht, aber ich stimme dir zu, die Farben kann man auch im Herbst sehen.
      LG von Susanne

      Löschen
  35. Streifen gehen immer! Am aller besten gefällt mir dein gestreifter Rock, würde ich sofort anziehen wollen ;-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  36. Wow Susanne, was für ein tolles Kleid. Tolle Farben und er steht Dir ausgezeichnet.
    Liebe Grüße Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Anita, freut mich, dass es dir gefällt.
      LG von Susanne

      Löschen
  37. ich finde die klassische Blau-Weiß-Streifenkombi immer schön. Und auch dein Kleid in einer eher wenig klassischen Farbgebung finde ich an dir sehr ansprechend. Ich selbst trage nur Ringel, wenn sie rot-weiß sind und zum Kostüm meines Karnevalsstammtisches gehören :-)
    In meinem Kleiderschrank findet sich kein einziges Teil mit Streifen. ich scheine wohl der Tupfentyp zu sein, denn die gibt es in allen Variationen. Und natürlich ziemlich viel Gemustertes, egal ob Blumen oder Gegenständliches oder eher abstrahiert. Schön, dass wir alle unterschiedlich sind, oder?
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. : ), glücklicherweise haben wir die Wahl und können tragen, was immer uns gefällt, ob an Karneval, oder im Alltag.
      Danke dir und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen