Samstag, 17. September 2016

Hochzeitsgastkleid

Die Tochter ist am Samstag, also heute, zu einer großen und sehr schicken Hochzeit eingeladen und brauchte dafür ein passendes Kleid.
Da sie beim Bummeln in der Stadt nichts fand, was ihr gefiel, bat sie mich, ein Kleid für sie zu nähen.
Nach gründlicher Durchsicht meiner Nähzeitschriften entschied sie sich für ein Kleid aus der Dezemberburda 2015; die langärmelige Version sollte es werden.


Quelle:Burdastyle 12/2015-122B

Bei Alfatex fand ich online einen hauchdünnen, transparenten Georgette.
Ich konnte die Tochter überzeugen, dass das blumige Muster auf dunklem Grund nicht zu lieblich und zudem im Trend ist und für ein Herbstkleid sehr hübsch aussehen wird.

Schon der Zuschnitt war wegen des feinen und rutschigen Georgettes nicht ganz einfach.
Ich habe eine sehr große Dose Sprühstärke gekauft, um den Stoff damit gefügiger zu machen, : ).

Den transparenten Stoff habe ich mit dem Futterstoff unterlegt und als eine Lage verarbeitet, damit die Nahtzugaben nicht durchscheinen.

Die Säume von Futter und Oberstoff sind dagegen getrennt versäubert; ich habe mich hier für einen Rollsaum entschieden.

Die Tochter wollte das Kleid (natürlich, : )) kürzer als in der Vorlage haben und ich habe das Kleid daher schon beim Zuschnitt um 15cm gekürzt.

Die langen Ärmel blieben ungefüttert und sind daher mit einer französichen Naht versäubert.

Das Kleid war recht aufwändig zu nähen; das Füttern und die Details, wie die Raffungen, ein seitlicher, nahtverdeckter Reißverschluß und die kleine Knopfreihe in der rückwärtigen Passe sowie die Riegel an Ärmel und Taille benötigten Zeit.
Aber es hat mir Spaß gemacht; ich nähe gern für die Tochter, da ich dann Schnitte ausprobieren kann, die ich für mich selbst nie nähen würde.

Genäht habe ich das Kleid in Größe 36 und die passt der Tochter sehr gut; das Kleid sitzt figurnah, ohne einzuschnüren und auch die Ärmel bieten alle Bewegungsfreiheit, die man sich wünscht.

Die Tochter ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden, zumal der Freund bestätigte, dass das Kleid und sie darin wunderschön aussähen, : ).



Da aber der September mit unerwartet heißen Temperaturen aufwartet, hatte die Tochter Bedenken, dass es ihr im neuen Kleid zu heiß werden könnte.

Daher habe ich noch ein zweites Hochzeitsgastkleid genäht.

Den Nachthemdschnitt aus der Augustburda 2016 hat die Tochter schon bei ihrer Auswahl ins Auge gefasst.


Quelle:Burdastyle 8/2016-126C

Zum Glück war dieses Modell an einem Nachmittag genäht; es benötigt keinen Verschluß, sondern wird einfach über den Kopf gestreift.

Auch hier habe ich die Größe 36 genäht und das war richtig.

Das auwändigste an dem Modell ist der Zuschnitt im schrägen Fadenlauf und das Säumen des Volants.

Verwendet habe ich den sogenannten Party-Satin von Stoff und Stil, in dunkeljadegrün.
Der Stoff ist unerwartet "dick", geht aber gerade noch; so ist es halt, wenn man online, ohne den Stoff befühlen zu können, bestellt.
Dafür ist der Stoff schön blickdicht und das Darunter kann sich nicht unschön abzeichnen.

Es fehlt noch der Saum, der noch versäubert werden muss, wenn die Tochter und ich uns auf eine Länge geeinigt haben.
Und natürlich muss auch noch ordentlich gebügelt werden.



Die Tochter ist hin- und hergerissen, welches Kleid sie anziehen soll; das Wetter wird es entscheiden, : ).

Nachtrag:
Nach eingehender Beratung durch den Papa und nach Rücksprache mit dem Freund hat die Tochter jetzt dieses Kleid angezogen:






LG von
Susanne

Fotos von mir


Jacke:selbsgtgenäht, Burda 5/2016-121
Schuhe:Görtz

Kommentare:

  1. Wunderschön! passt perfekt zum anlass! das Töchterchen wird der schönste gast sein!ich ahbe das keldi erst vorgestern bei einer russin völlig neu entdeckt. die russin hat es aus seidensatin und mit flatterärmel gemacht. ich kannte das modell nicht mal- völlig vorbei geblättrt,ohne potenzial zu erkennen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank.
      Mit Flatterärmeln hätte ich das Kleid auch hübsch gefunden, aber die gefielen der Tochter nicht,
      : ).
      Mit edlem Seidensatin ist das Modell bestimmt ein Traum...
      Die Tochter hat mitlerweile gesimst, dass sie schon sehr viele Komplimente für das Kleid bekommen hat, dabei war sie heute Morgen, glaube ich, noch nicht so ganz überzeugt von ihrem Outfit, : ).
      LG von Susanne

      Löschen
    2. na siehst du:-) das beste lob!!:-)

      Löschen
  2. Die Bilder im Magazin hätten mich auch nicht angesprochen, aber Deine kürzere Version in dem schönen Stoff ist wirklich toll. Und sie steht Deiner Tochter hervorragend!
    Schöne Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.
      Ja, kürzer musste es für die Tochter auf alle Fälle sein, sonst hätte sie es niemals angezogen,
      : ).
      LG von Susanne

      Löschen
  3. Boah! Was für ein tolles Kleid und was für eine wunderhübsche Tochter darin! Sie soll der Braut ja nicht die show stehlen ;-)
    Sehr gelungen!!! Bravo!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieb von dir, herzlichen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  4. deine version gefällt mir sehr viel besser als das bild im magazin, und muttern hat ja immer recht, denn es steht deiner tochter ganz hervorragend !
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. : ), lieben Dank und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  5. Sehr sehr schön: Tochter und Kleid. Mir wäre das Kleid in der Burda niemals ins Auge gestochen, aber gekürzt und aus dem richtigen Stoff seiht es toll aus. Die Arbeit hat sich gelohnt. LG Carola

    AntwortenLöschen
  6. Beide Kleider sind wunderschön, Du kannst auf die Kleider und Deine hübsche Tochter sehr stolz sein.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  7. Finde das Kleid auch ganz großartig! Bildhübsch! Dass du dir soviel Mühe machst... und dann auch noch ein alternatives Kleid. Du und deine Tochter ihr seid ein tolles Team hier bei den Nähbloggern. :-)

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, es hat Spaß gemacht, die Kleider zu nähen, auch, weil es ja nicht unbedingt Alltagsmodelle sind und das zweite Kleid war auch schnell und unkompliziert zu nähen.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Mannomann! Was für eine Arbeit und was für zwei schöne Kleider! Das dunkeljadegrüne hat dann sicher noch einen komplimenteträchtigen Auftritt im Club.Toll - Alle drei, Tochter und Kleider!
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr.
      Ja, ich finde auch, dass das zweite Kleid eher ein Partykleid ist.
      Herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  10. Das war auf jeden Fall die richtige Wahl! Das Kleid sieht klasse aus!
    Glg Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  11. So ein leichtse, luftiges Kleid aus zartem Stoff ist perfekt für eine Hochzeitfeiern. Der Schnitt ist sehr anspruchsvoll und Susanne, Du hast ihn einwandfrei umgesetzt. Deine Tochter schaut bezaubernd aus :).
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieb von dir, danke.
      Jetzt, im nachhinein, hat die Tochter gesagt, dass dieses Kleid für die Feier genau richtig war und sie sich den ganzen Tag sehr wohl darin gefühlt hat.
      LG von Susanne

      Löschen
  12. Wunderschön und zart - beide Kleider.
    Wie schön, sie umgesetzt zu sehen. Im Magazin hätte auch ich weitergeblättert...
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir fallen die Modelle in der Zeitschrift zwar ins Auge, aber beide Schnitte sind für mich eher Anlasskleider und Gelegenheit, für Anlässe zu nähen, gibt es ja nicht so oft im Jahr.
      Vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  13. Beide Kleidere unheimlich schick, wobei mir die Nummer eins noch einen Tick besser gefällt - kein Wunder, dass Deine Tochter viele Komplimente einheimst. Mit so einem hübschen Kleid kann einem hübschen Mädchen ja eigentlich nichts anderes passieren!
    LG
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.
      Ja, mir selbst gefällt das erste Kleid auch besser; für Nr 2 wäre auch ein feinerer, noch besser fallender Stoff schöner gewesen.
      LG von Susanne

      Löschen
  14. Das Kleid sieht echt toll aus an deiner Tochter, die Silhouette und die Länge sehen toll aus. Außerdem stehen ihr die Farben! Gut Wahl also :) Dabei ist das andere Kleid auch hübsch und beide sehen astrein verarbeitet aus, hast du toll hinbekommen :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Tochter war erst skeptisch, was den Stoff für Nr1 angeht, aber nachdem sie gestern reichlich Komplimente bekommen hat, ist sie jetzt sehr zufrieden mit dem Kleid.
      Herzlichen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  15. Ich bin platt, dieses Kleid habe ich in der Burda gesehen und gedacht, um Himmels Willen, wer zieht denn so was an.
    Die Bilder deiner Tochter lassen mich sofort meine Meinung ändern. Das Kleid ist ja umwerfend, wobei ich finde, dass die gekürzte Länge eine super Idee war. Ich hoffe die Hochzeit war so toll wie das Kleid.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. : ), ja, die Tochter hat lange und sehr schön gefeiert.
      Besten Dank und lG von Susanne

      Löschen
  16. Wirklich wunderschön - deine Tochter und das Kleid! Man sieht den Kleidern an, dass du da mit viel Liebe zum Detail am Werk bist.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  17. Ja, für die Tochter habe ich mich bei solchen Gelegenheiten auch gerne mit ins Zeug gelegt. Nur Burda machtves einem da manchmal schwer. Ich denke noch mit Schrecken an ein Umstandskleidung für die Hochzeit der Freundin, bei der die Tochter hochschwanger Trauzeugin war. Seidenchiffon bzw. Seide - Trenn das mal mehrmals auf! Aber die Anleitung war so schräg...
    Schätze dich also mit diesen zwei schönen Ergebnissen besonders glücklich...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Burdaanleitungen sind mitunter, hm, speziell; meist überfliege ich die nur und nähe dann, wie ich meine.
      Dankeschön und lG von Susanne

      Löschen
  18. Wow, du hast zwei tolle Kleider genäht, aber Kleid eins ist mein heimlicher Favorit. Und zwar nicht nur, weil das Kleid sehr hübsch geworden ist, sondern auch, weil dieses Kleid handwerkliches Können und viel Geduld voraussetzt.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Ja, Nr. 1 mag ich auch lieber; sicher auch aus dem Grund, dass einfach mehr Zeit und Arbeit drin steckt.
      LG von Susanne

      Löschen
  19. Hallo Susanne!
    Das Kleid ist super geworden und steht Deiner Tochter ganz hervorragend!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  20. Was für schöne Kleider! Ich hätte nie gedacht, dass sich aus dem farblosen Modell der Burda soviel rausholen lässt. Der richtige Stoff und die richtige Länge - und schon ist es ein ganz anderer Look, der mir an Deiner Tochter ausnehmend gut gefällt. Da hast Du wiedermal ein gutes Auge bewiesen. Das Satinkleid ist der Kracher obendrauf, ein richtiger Party-Fummel- total klasse. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Modell in der Burda sieht unglaublich spießig und viel zu lieblich aus, aber der Schnitt ist toll.
      Herzlichen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  21. Ganz zauberhafte Kleider! Ich bewundere Euren Mut, dieses rosa Burda-Gardinen-Etwas in Angriff zu nehmen. Aber offensichtlich hast Du den Blick dafür, dass ein Schnitt Potential hat und mit anderem Stoff und angepasster Länge so schön werden kann. Das fehlt mir echt. Und Respekt, wie Du die Verarbeitung gemeistert hast. Glaube Dir gern, dass es aufwendig war mit den beiden Lagen und dem dünnen Georgette. Und Kompliment an Deine Tochter - sie sieht hinreißend aus. Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieb von dir, vielen Dank.
      Bei den Burdaschnitten schaue ich mir vorwiegend die technische Zeichnung an, denn die Beispiele in Stoff treffen sehr selten meinen Geschmack, : ).
      Herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  22. Deine Tochter sieht wunderhübsch aus in dem Kleid. Schön, dass ihr den Burda-Vorschlag entlieblicht habt.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr, Susanne und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  23. Schöne Kleider! Besonders das geblümte Kleid finde ich mit den schwarzen Akzenten richtig toll! Die rosa Variante in der Burda hatte ich auch für uninteressant befunden und überblättert - was die richtige Auswahl der Stoffe für einen Unterschied machen kann.. Und die Minilänge ist ein perfekter Ausgleich zu den langen Ärmeln und dem relativ hoch geschlossenen Aussschnitt!

    AntwortenLöschen
  24. Ich sehe, die Herrenhemden waren eher Erholung gegen die vorherigen Herausforderungen :-)
    Zwei wunderschöne Kleider sind da entstanden und die Tochter sieht toll aus! Das Hängerchen kann ich mir auch gut an ihr vorstellen.
    LG Judy

    AntwortenLöschen