Montag, 25. Juli 2016

Kunstlederjacke

Wenn ich eine neue Burda herumliegen habe, blättert auch die Tochter gern darin; mal mehr, mal weniger begeistert.

Total angetan war die Tochter von der Lederjacke aus der Maiburda 2016; "... die Jacke brauche ich unbedingt, Mama !"

Quelle:Burdastyle 5/2016

Ok, dachte ich, warum nicht, schaue ich mich mal nach Stoff um.
Aber wie es halt so ist, wenn man etwas bestimmtes sucht, fand ich nicht den passenden Stoff; entweder stimmte die Stoffqualität nicht, oder die Farbe gefiel nicht.
Und dann lief er mir neulich doch noch über den Weg, der passende Stoff; ein weiches Wildlederimitat in camel-braun von Autfizz-Stoffe.

Ich schnitt den schönen Stoff zu und setzte mich motiviert an die Nähmaschine, aber der weiche, glatte Stoff  wollte sich partout nicht nähen lassen. Ich probierte verschiedene Einstellungen, Nadeln und Garne durch und sah dann ein, dass ich wohl ein Teflonfüßchen brauche.

Also bestellte ich einen Antihaftfuß und, weil ich schon mal dabei war, auch noch verschiedene Spezialnadeln.



Mit dem Antihaftfüßchen und einer dünnen Ledernadel ließ das Kunstleder sich dann endlich nähen.

Burda verspricht, dass die Jacke auch von Nähanfängern zu bewältigen ist, da das Modell wenig Teilungsnähte hat, Kanten und Säume sollen nicht verstürzt werden und alles in allem soll mehr geklebt, als genäht werden.
Das war mir nicht sympathisch; ich habe daher nichts geklebt und alles genäht, was völlig problemlos ging, da mein Leder recht dünn ist.
Da mein Leder außerdem auch sehr weich ist,  habe ich, entgegen der Anleitung, eine Saumzugabe angeschnitten, diese nach innen umgebügelt und gesteppt. Mir gefällt es besser, wenn die Säume ein wenig Stand haben.
Der Schnitt ist mit einer Gesamtlänge von 50 cm sehr kurz; ich habe die Jacke deshalb um 5 cm schon beim Zuschnitt verlängert, denn auch bei einem leichten Sommerjäckchen müssen die Nierchen ja nicht unbedingt frei liegen.
Genäht habe ich die Größe 38, die insgesamt richtig gewählt war, bis auf die Schulterbreite; diese mußte ich um 1 cm reduzieren.
Der Schnitt sieht kein Futter vor. Die Nahtzugaben bleiben unversäubert, denn es kann ja nichts ausfransen, werden lediglich auseinandergebügelt und sollen dann festgeklebt werden. Geklebt habe ich, wie gesagt, nicht; ich finde, es sieht auch so säuberlich aus.


Den Besatz habe ich von rechts im Nahtschatten abgesteppt und die Nahtzugabe innen etwas zurückgeschnitten; so bleibt alles dort, wo es hingehört.





Die Tochter war sehr erfreut, als ich ihr die Jacke übereichte und trägt sie seit der Fertigstellung ständig.





LG von Susanne

Bilder von mir

Kommentare:

  1. wundervoll - was für ein glück für die tochter :-) !
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr, liebe Anja und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  2. Ich wäre auch begeistert, wäre ich deine Tochter. Die Jacke ist schön geworden. Danke auch für die Tipps für die Verarbeitung von Kunstleder. Ich habe mir vor Monaten eine Hose aus einer Art Alkantara mit normalen Nadeln genäht und mich geärgert, dass sich die Nähte verzogen. Jetzt bin ich schlauer.,LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine tolle Jacke - der Schnitt hat mir bei burda sofort gefallen. Auf einem polnischem blog habe ich ihn auch genäht gesehen und zwar auch aus Kunstleder. Wenn dich das interessiert, sie hat da die Nahtzugabe geklebt und war damit sehr zufrieden. Aber wie Du das zeigst, ohne Kleber sieht das ganze sehr ordentlich aus. Ich bin mir auch nicht sicher ob man es nach dem Waschen nicht immer wieder nachkleben muss.
    Die Jacke steht Deiner Tochter sehr gut. So ein Ding kann man vielfaltig kombinieren mit Hosen, Röcken, Kleider, alles passt . Sie wird bestimmt viel Freude damit haben :).
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war auch mein Gedanke, also, ob die geklebten Nähte das Waschen aushalten. Nicht, dass ich die Jacke jetzt oft waschen möchte, aber ab und zu wird es wohl nötig sein. Ich fand das Geklebe einfach unnötig für meinen Stoff und außerdem klebe ich nicht gern.
      Dankeschön und lG von Susanne

      Löschen
  4. Die sieht aber auch toll aus! Deine Tochter kann sich glücklich schätzen! Die Jacke ist Dir aber auch wirklich toll gelungen. Ein besonderes Stück...

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Jacke, glaube Dir gern, dass Dein Kind happy damit ist. Mit großem Interesse habe ich Deine Erfahrung mit dem Antihaftfüßchen gelesen. Bei meinen Wildlederfake-Kleid hatte ich nämlich auch große Probleme und kein Spezialfüßchen. Ich habe auf alle Nähte damals Seidenpapierstreifen gelegt und mitgenäht, damit der Transport funktionierte. Weil ich aber noch so einen Stoff hier liegen habe, werde ich mal nach Deinem Füßchen Ausschau halten. DAnke für den Tipp und liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja schon anderes Kunstleder vernäht und damit keine Probleme gehabt, aber bei diesem ging einfach nichts. Ob ich Seidenpapier milaufen lasse, habe ich auch kurz überlegt; war mir aber dann zu umständlich und ich bin froh, dass ich in den Antihaftfuß investiert habe.
      Lieben Dank und beste Grüße von Susanne

      Löschen
  6. Tolle Jacke, glaube Dir gern, dass Dein Kind happy damit ist. Mit großem Interesse habe ich Deine Erfahrung mit dem Antihaftfüßchen gelesen. Bei meinen Wildlederfake-Kleid hatte ich nämlich auch große Probleme und kein Spezialfüßchen. Ich habe auf alle Nähte damals Seidenpapierstreifen gelegt und mitgenäht, damit der Transport funktionierte. Weil ich aber noch so einen Stoff hier liegen habe, werde ich mal nach Deinem Füßchen Ausschau halten. DAnke für den Tipp und liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja ein richtiges Sahnestückchen geworden! Echt toll die Jacke! Das mit den Nadeln kenne ich... gerade bei so difficilen Materialien. Liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  8. Oh die ist ja mega cool und ich denke die fällt total schön. Das Strahlen Deiner Tochter sagt ja alles.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da das Leder recht dünn ist, fällt die Jacke schön weich.
      Danke sehr und lG von Susanne

      Löschen
  9. Ein Hoch auf Kunstwildleder und ein weiteres auf Kunstwildlederjacken! Ich finde deine Verarbeitung sehr gut so! Die Jacke sitzt super an feiner Tochter und steht ihr sehr gut, sehr lachen musste ich über das Bedecken der Nierchen, ich glaube das will jede Mutter! :-D Gut also, dass du das selber in die Hand genommen hast! Die Jacke ist klasse!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. : ), ja, diese Kurzjacken verfehlen doch auch ihren Sinn, wenn sie nichts bedecken und außerdem finde ich, dass es dann aussieht, als wäre das Kleidungsstück zu klein, wenn es so kurz ist.
      Vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  10. Die Jacke ist toll. Gefällt mir sehr sehr gut. Werde ich mal meinen Töchtern zeigen. Den Stiff habe ich mir natürlich gleich angesehen. Ich nähe ja gern für meine Familie. Mann sowieso. Hin und wieder wollen die Töchter auch mal was anderes als Jogginghosen. Es steht ein Maxikleid an. Ein Skaterrock. Und natürlich Jogginghosen.
    Lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ; ); Jogginghosen könnte ich der Tochter auch noch einige nähen, wenn es nach ihr ginge...
      Auf deine Nähergebnisse bin ich schon gespannt.
      Herzlichen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  11. Die Jacke sieht richtig toll aus, und dass sie gefällt sieht man deiner Tochter an. Bei Leder nähe ich auch lieber als kleben, finde ich auch viel schöner. Und den Fuss kannst du ja für andere Materialen auch gut gebrauchen.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch, dass der Fuß sicher hin und wieder zum Einatz kommen wird.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  12. Die Jacke macht wirklich was her. Und ich hätte da auch nix geklebt.
    Deine Tochter sieht super in dem Outfit aus.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  13. gut gelungen, für widerspenstiges Material bevorzuge ich eher den Rollenfuß, kleben hätt ich auch gemieden, Ledernadel für Kunstleder wird ja eigentlich nicht empfohlen,aber du hat ja bestimmt getestet, da sag noch mal jemand Teenager können bei Burda nichts finden, es passt richtig gut zu ihr
    lg
    monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Rollenfuß; siehst du, den kenne ich gar nicht; muss ich mir mal ansehen..
      Burda empfiehlt auch für Kunstleder Ledernadeln und ich habe mich durchgetestet und fand die Naht mit der Ledernadel genäht gut.
      Vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  14. Sehr schön! Die Jacke steht deiner Tochter wirklich wunderbar.
    Das Schnittmuster hat mir gleich gefallen, ich habe es auch schon länger rauskopiert. Bei mir soll die Jacke aus Leder sein (aus einem Ledermantel, den ich umarbeiten will). Ich glaube, bei steiferem Leder hat das Ankleben der Nahtzugabe Sinn, bei deiner Jacke legen sich die Nahtzugaben aber auch so schön flach.
    Trägt deine Tochter normalerweise 38?
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ob Kleber oder nicht hängt vom Material ab; bei meinem dünnen Leder war es verzichtbar.
      Ich bin schon gespannt, wie das Modell bei dir aussehen wird.
      Bei Oberteilen oder Kleidern nehme ich für die Tochter bei Burda meist Größe 38, bei Unterteilen reicht 36.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  15. Hallo Susanne!
    Die Jacke sieht super chic aus, klar dass Deine Tochter die Jacke sehr gerne trägt.
    Kompliment und liebe Grüße
    Carolin

    AntwortenLöschen
  16. Wow eine wunderbare unkomplizierte Jacke die aufgrund des besonderen Materials eine Menge "her macht". gut, dass Du auf das Kleben verzichtet hast, so bleiben die Nähte schön flexibel. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt; zumal mein Kunstleder ja sowieso elastisch ist; Kleben wäre da vielleicht gar nicht gut gewesen.
      Vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  17. Eine ganz tolle Jacke - kein Wunder, dass du so viele begeisterte Kommentare bekommen hast. Ich schließe mich da voll und ganz an. Ja, diese Jacke spukt mir auch im Kopf herum und wenn ich einen passenden Stoff finde, werde ich sie nähen. Meinst du, man kann sie noch mehr als 5cm verlängern?
    Und überhaupt: willst du dir nicht auch noch ein Exemplar nähen? Steht dir sicherlich genauso gut wie deiner Tochter.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, der Schnitt lässt sich sicher gut noch mehr verlängern, zumal es ja auch wenig Schnittteile sind; man müßte dann halt die Hüftrundung einbeziehen und entsprechend beachten, wenn noch mehr cm dazu kommen.
      Momentan habe ich kein Bedürfnis nach einer eigenen Jacke, weil ich noch anderes auf meiner gedanklichen Nähliste habe.
      Danke dir und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  18. Das hast du wieder mal super gemacht. Der Jackenschnitt erinnert mich ein bisschen an den Morris Blazer von Grainline Studio.
    Ich mag den Style deiner Tochter sehr gern, auch diese Jacke passt super zu ihr!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde ich ihr ausrichten; das freut sie bestimmt.
      Erst dachte ich ja, komisch, dass sie so auf die Jacke anspringt, mir ist sie gar nicht weiter aufgefallen im Heft, aber jetzt muss ich sagen, dass mir die Jacke an ihr auch sehr gefällt und sie ist absolut vielseitig zu kombinieren.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  19. Oh, die Jacke hat mir im Heft auch gleich gefallen - umso besser, dass die in Wirklichkeit auch so schön ist und genauso sitzt wie auf den Heftfotos (manchmal sehen bei Burda ja Schnitte tailliert aus, die es dann gar nicht sind usw.) Sehr schön ist sie geworden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt, wobei ich finde, dass das eher bei den Kleidern der Fall ist; die Jacken- und Mantelschnitte aus der Burda, die ich bisher ausprobiert habe, haben mich noch nie enttäuscht. Zugegebenermaßen waren das noch nicht allzu viele Modelle, aber die waren alle prima.
      Vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  20. Coole Jacke!
    Unlängst habe ich eine Softshelljacke "unversäubert" genäht - puh, man muß ganz schön über den eigenen Schatten springen :)
    Den Schnitt schaue ich mir näher an - der Herbst naht (gedanklich...)
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci !
      Ja, es ist ungewohnt, Nähte nicht zu versäubern, : ), aber es wäre ja keine Verbesserung und es spart natürlich einiges an Zeit.
      LG von Susanne

      Löschen
  21. Die Jacke ist wunderbar, ich kann gut verstehen, dass Deine Tochter begeistert ist! Nahtzugaben zu kleben ist mir auch unangenehm. Wer weiß, ob sich der Streifen nicht abdrückt? Du hast es sehr gut gelöst!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin auch froh, ohne Kleber ausgekommen zu sein.
      Vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  22. Mit etwas Verspätung ... eine tolle Jacke! Deine Änderungen von Schnitt und Verarbeitung sind wirklich gelungen. Ich muss dir zustimmen - Kleber an der Kleidung, das würde mir auch widerstreben.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  23. Ein Designerstück!
    Ich kann verstehen, dass Deine Tochter die Jacke einfach prima findet. Würde ich auch!
    LG
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, lieb von dir.
      Herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  24. Die Jacke ist super geworden. Ich glaube den Schnitt schau ich mir auch noch mal genauer an. Gegen das Kleben würde ich mich wohl auch sträuben und auch den Saum hätte ich auch umgeklappt und genäht :) Den Teflonfuß besitze ich auch. Ist praktisch fürs Taschen nähen. Aber als Tipp: falls du mal so klaren festen Folienstoff vernähen musst (ich brauche das demnächst wieder für die Fächer einer Kulturtasche) - da klebt ein normaler Fuß wie blöd dran, aber mit dem Teflonfuß funktioniert das.
    Viele Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir; ja, jetzt, wo ich ein Antihaftfüßchen habe, wird es sicher auch öfter zum Einsatz kommen.
      LG von Susanne

      Löschen
  25. Wow ist die schön geworden! Die hätte ich auch gern im Schrank ;) Bin begeistert. LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Anita und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  26. Meine Lieblingsjacke , danke !! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weiß ich doch; ich sehe sie ja ständig an dir und freue mich darüber. Vielleicht sollte sie aber auch mal wieder in die Wäsche, : ).
      Susanne

      Löschen