Montag, 29. September 2014

Kunterbunter Leibwärmer

Gestern habe ich den Jacquardstrickstoff  zu einem Pullunder vernäht.

In meiner Nähzeitschriftensammlung habe ich genau einen Pullunderschnitt gefunden, nämlich diesen Kurzpullunder-zumindest fällt so die Entscheidung nicht schwer, : ).
48cm in der Länge waren mir allerdings zu kurz; ich habe gerne warme Nierchen, so dass ich den Pullunder mit Hilfe eines Shirtschnittes um knapp 10 cm verlängert habe.

Ob diese Länge dann sowohl zu Röcken, als auch zu Hosen passend sein wird, werde ich testen-kürzen geht ja schnell.

Ich hatte mir in den Kopf gesetzt, auch Arm- und Halsausschnittblenden aus dem Jacquardstrick zu nähen, so, wie im Beispiel von Burda. Einfacher wäre es sicher mit einfarbigem Strick oder Bündchenstoff gewesen, aber das hatte ich beides sowieso nicht im Haus.
Die Ärmelblenden mußte ich zweimal nähen, da sie beim ersten Versuch zu locker geraten sind und unschön beulten.
Auch den V-Ausschnitt habe ich nicht ganz so sauber hinbekommen, wie Burda es vorgemacht hat, dafür war der Strickstoff einfach zu weich. Das Muster an den Seiten stimmt aber schön überein.

Die restlichen Nähte waren dafür schnell genäht.
Hier schon mal Bilder an der Puppe, Tragebilder werden folgen.






LG von Susanne

Fotos von mir

Kommentare:

  1. Da warst du aber fix! Sehr schön sieht der Stoff auch im vernähten Zustand aus. Längen sind immer schwierig, weil es selten klappt, dass dann zu Rock und Hose die Proportionen stimmen. Bei deinem Pullunder kann ich mir aber gut vorstellen, dass er zu beidem passt.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir.
      Ja, du hast recht, wenn es zur Hose passt, ist es für Röcke meist etwas zu lang. Ich werde es mal ausprobieren.
      LG von Susanne

      Löschen
  2. Das wird sich er ein allround Teil werden. Da passen viele Farben dazu. Mit Shirt oder auch Bluse drunter, kann ich mir das gut zu Hosen und Röcken vorstellen.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so habe ich mir das gedacht. Vor allem als Farbtupfer über dunkelgrundiger Kleidung.
      LG von Susanne

      Löschen
  3. Susanne, jetzt bin ich ein bisschen neidisch. So ein tolles Teil! Und wie schön die Blenden passen... So einen hübschen Pullunder habe ich noch nie gesehen (und danach schaue ich besonders aufmerksam), den wirst du bestimmt lieben! Unkompliziert und besonders, so mag ich Kleidung.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, sehr lieb von dir.
      Herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
    2. Danke, sehr lieb von dir.
      Herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  4. schwester ! nicht nur im namen, sondern auch im stoff. ich habe den jaquard zu einem kurzkurzpullover mit überlangen ärmeln und daumenlöchern vernäht. dazu aus dem rest einen loop als temporär-rollkragen.
    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, das hört sich sehr cool an.
      Ich habe mich schon geärgert, dass ich nicht mehr von dem Strick bestellt habe, denn ein Loop und eine passende Mütze hätten mir auch noch gut gefallen.
      LG von Susanne

      Löschen
  5. total klasse ist er geworden :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  6. AUs dem Stoffnachschub? Klasse geworden! Der Stoff ist bestimmt ruckzuck ausverkauft.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, den Pullunder wollte ich ganz schnell nähen.
      Dankeschön und lG von Susanne

      Löschen
  7. Ein super schönes Teil, Dein Pullunder.
    Eine gute Idee!
    Ich mag Pullunder sehr gerne im Herbst und Winter. Danke für den Tip, werde mal die Augen aufhalten nach passenden Stoffen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci und viel Glück bei der Suche, wobei, du hast ja den Markt vor der Tür, da findet sich bestimmt etwas.
      LG von Susanne

      Löschen
  8. Der Stoff ist großartig. Auf den ersten Blick dachte ich, du hättest dieses Kunstwerk gestrickt. Der Pulli ist toll geworden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir.
      Nein, der ist nicht selbst gestrickt, das würde bestimmt ewig lang dauern.
      LG von Susanne

      Löschen
  9. Meine Güte , warst Du schnell ! Vernäht sieht der Stoff noch sehr viel besser aus . Klasse Teil, das Du bestimmt oft einsetzen kannst .
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank.
      Na, ja, bis auf die Blenden war es ja ein fix zu nähendes Teilchen.
      LG von Susanne

      Löschen
  10. Ich finde die Abschlüsse aus dem Jacquard toll, das würde mit einem einfarbigen Stoff nicht so perfekt und passend aussehen.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir.
      Ja, Blenden aus dem Musterstrick fand ich auch stimmiger.
      LG von Susanne

      Löschen
  11. Beim ersten Blick habe ich gedacht, der ist gestrickt. Die Blenden sind 1a geworden, würde ich sagen. Hmm, einen Pullunder könnte ich auch noch gebrauchen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur zu, so ein kleiner Pullunder näht sich recht schnell.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  12. Pullunder gehörten lange zu meinen Lieblingskleidungsstücken. Deiner ist so wunderschön, da muss ich wohl meine alte Liebe wiederbeleben. Richtig beeindruckt bin ich ja von den Ärmelblenden, aber vor allem von dem V-Ausschnitt. Das finde ich so richtig schwierig.
    Große Klasse.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.
      Ja, die Blenden waren eine Herausforderung, zumal der Strick sehr weich ist. Absolut perfekt ist mir der V-Ausschnitt auch nicht gelungen, er ist ein kleines bißchen verzogen, aber besser konnte ich es einfach nicht.
      LG von Susanne

      Löschen
  13. Hut ab vor dieser tollen Verarbeitung. Den Pullunder wirst du bestimmt oft tragen, ich freue mich schon auf die Fotos!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci.
      Ich denke auch, dass er ein guter Kombipartner sein wird.
      LG von Susanne

      Löschen