Sonntag, 8. Juni 2014

Badenixen Sew Along : Der Start

Bei Lotti, von Faden verloren, startet heute ein Badenixen Sew Along, zu dem sie sich freundlicherweise bereit erklärt hat und den sie hier hostet.

Dabei soll es zunächst um folgendes gehen:
Welchen Stoff/Schnitt nehme ich ?/Wo kann ich am besten bestellen?/Was brauche ich alles?/Ich habe schon erste Ideen

Bereits im letzten Jahr gab es einen Badenazug Sew Along bei Katharina.
Im letzten Jahr dachte ich noch, nein, da lasse ich lieber die Finger davon, etwas zu kaufen ist sicher einfacher.

Wars aber nicht.

Ich bin im letzten Jahr durch viele deutsche und im Urlaub auch durch französische Geschäfte gewandert-es kommen dabei ja so einige km zusammen-mit der festen Absicht, mir etwas Nettes zum Schwimmen und Sonnenbaden zu kaufen.

Ich habe bloß nichts gefunden, was ich hätte haben wollen bzw meinen Vorstellungen entsprochen hätte.

Ich bin nicht mehr ganz taufrisch, daher wollte ich keinen neuen Bikini.
Auch einen Badeanzug wollte ich nicht haben. Zum Schwimmen sind Badeanzüge prima, aber beim Sonnenbaden würde ich auch ganz gern meinen Bauch ein wenig bescheinen lassen; das geht im Anzug aber nicht.
Ich hatte mich daher auf Tankinis konzentriert.
Diese gibt es, wie Bikinis, ja im Set.
Dabei gab es das Problem, dass ich mit einer Körbchengröße A ausgestattet, schon keine große Auswahl hatte.
Und wenn schon mal das Tankinioberteil gefiel, gab es dazu ein winzig kleines Höschen. Ich möchte aber kein winzig kleines Höschen mehr tragen, weil, wie gesagt, ich nicht mehr ganz taufrisch bin und mich damit einfach nicht wohlfühle.

Im letzen Jahr habe ich daher meine bereits vorhandenen Badesachen weitergetragen, aber dieses Jahr muß einfach etwas Neues her.
Da ich mir nicht vorstellen kann, dass die Bademodenindustrie dieses Jahr etwas produziert hat und in den diversen Geschäften verkauft, was meinen Vorstellungen entspricht, möchte ich mich diesmal selbst versuchen.

Ich möchte also gern ein Tankinioberteil nähen mit dazu passender Hose.

Beim Durchblättern meiner Nähzeitschriften bin ich in der Ottobre 5/2009 fündig geworden.
Eigentlich ein Unterwäscheset, aber Badeanzugstoff würde das Set zum Tankini machen, oder?
Ich würde bei den Hosenmodellen die Hipstersvariante nähen.



Und dann habe ich in der Ottobre 2/2011 einen Badeanzug gesehen, mit Neckholderoberteil und separater Hose, so, wie ich mir das eigentlich vorstelle.
Dazu fehlt mir allerdings das Heft, aber diese Ausgabe könnte ich bestimmt noch irgendwo nachbestellen.

Badeanzugstoff und Zubehör, wie Futter, Gummi, evtl. BH-Schalen ließe sich betsellen z.B. bei
sewy oder spitzenparadies.
Auch der rote Faden hat Badeanzugstoffe, allerdings kein Futter.

Bevor ich loslegen kann, müßte ich also erst mal bestellen.
Einstweilen schaue ich mal mal bei den anderen, was da fürs Wasser so geplant wird.
Inspiration kann nie schaden.

LG von Susanne

Kommentare:

  1. Oh, an die Unterwäsche habe ich noch gar nicht gedacht! Die Ottobre habe ich auch und bin dir grad sehr für den Tip dankbar! Ich meine, dass es bei den Hobbyschneiderinnen mal ein gemeinsames Bademodennähen gab, da hat auch jemand über den "Rimini" bei A / AA geschrieben. Ich suche mir das auf alle Fälle raus, mir kommt vor, da wurde eine Anpassung empfohlen. Soll ich melden, wenn ichs finde? glg Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen.
      Und ja, sag Bescheid, wenn du was findest.
      LG von Susanne

      Löschen
  2. Das sind aber auch schöne Schnitte! Das Oberteil hat so ein bisschen was von Babydoll, sehr hübsch. Ich kann mir nur vorstellen, dass Du es, wenn Du es als Tankini nutzt, von innen mit einem Unterbrustgummi versehen musst, damit es im Wasser nicht unter dem Kinn schwimmt. Mein Kauf-Tankini hat so eine Konstruktion. Bei Bedarf maile ich Dir gerne mal ein Foto der Innenansicht.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, daran hätte ich gar nicht gedacht. Das wäre natürlich unschön.
      Danke für dein Angebot, das wäre interessant.
      Ich habe mir aber jetzt auch die Ottobre 2/2011 nachbestellt und werde wohl das Neckholderoberteil nähen.
      LG von Susanne

      Löschen
  3. ein interessantes thema, ich folge gespannt denn ich teile deine meinung in bezug auf badeklamotten voll und ganz :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :). Ich bin auch gespannt, ob mir der Tankini gelingen wird.
      LG von Susanne

      Löschen
  4. Deine Argumente für Tankinis kann ich alle bestätigen, ich habe drei und bin sehr zufrieden. Gekauft habe ich die aber nicht im Set sondern bei einem Anbieter , wo man Oberteil und Unterteil selber zusammenstellen kann, genau aus den von dir angeführten Gründen. Ich kann dir empfehlen , falls Zeit und Nerven reichen, zwei verschiedene Oberteile für den Tankini zu nähen, wenn man die abwechselnd trägt hat man nicht das Problem mit den weißen Streifen. Einmal Neckholder und einmal schmale Träger wären also optimal.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei Oberteile finde ich auch sinnvoll.
      Ich besitze bereits einen Kauf-Tankini-das Oberteil ist klasse und der Schnitt gleicht sehr dem Unterhemdmodell in der gezeigten Ottobre. Und die dazugehörende Hose passt mir zwar; mir gefällt aber der Schnitt nicht. Ich hatte geplant, zum Kauoberteil noch eine Hose nach meinem Geschmack zu nähen- falls alles so funktioniert, wie geplant.
      LG von Susanne

      Löschen
  5. Ich bin da so total bei Dir , was die zu kaufende Bademode anbelangt ! Cup A bedingt zwangsläufig viiiel zu kleine Unterteile - die Auswahl ist eh schon nicht so gross ... Ich wünsch uns beiden viel Näh - und anschliessend Zufriedenheitsglück ;)
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch sehr gespannt, ob das alles so funktioniert, wie erhofft.
      LG von Susanne

      Löschen
  6. Ich bin auch sehr gespannt auf deine Tankinis. Einen Bikini habe ich schonmal genäht und das war von der Verarbeitung her nicht besonders schwierig.
    Zur Zeit weiß ich nicht so ganz, was ich mir als ideale Badebekleidung für mich vorstelle, weil ich eben auch aus dem Alter für knappe Bikinis raus bin. Deine Überlegungen kann ich gut nachvollziehen.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, es müßte machbar sein, sofern die Nähmaschine mitspielt.
      Ja, mit dem voranschreitenden Alter wird die Klamottenfrage nicht einfacher, :)
      LG Susanne

      Löschen
  7. Freut mich in so zahlreicher Tankini-Begleitung zu sein. Die Ottobre-Zeitschrift hätte ich sogar gehabt, da bin ich gar nicht auf die Idee gekommen nach Bademode zu suchen. Danke für den Tip!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch nett, dass wir fast alle das gleiche Modell nähen.
      LG von Susanne

      Löschen