Sonntag, 16. Februar 2014

Frühlingsjäckchen Knit Along Teil 2

Heute geht es beim Knit-Along um die Wahl des Strickmusters und des Materials, die Maschenprobe und um Passformüberlegungen.

Zunächst möchte ich mich für die Kommentare zu meiner Modellauswahl beim letzten Termin bedanken, die ich sehr hilfreich fand.

Letztlich habe ich mich entschieden, keines der vorgeschlagenen Modelle zu stricken.
Ausschlaggebend hierfür war, dass es bei den Garnalternativen keinen dunkelroten Farbton gab; ich hätte aber gern ein dunklrotes Frühlingsjäckchen.

Also habe ich neu überlegt.
Ich möchte gern ein dunkelrotes Jäckchen stricken, gern mit Muster.
Das Jäckchen soll in der Länge gut zu Kleidern und Röcken kombinierbar sein und die Passform sollte figurnnah sein.

Diesmal habe ich mich erst nach der richtigen Wollfarbe umgesehen und gefunden mit Drops Alpaca im Farbton Tomate.
Mit Alpacagarn habe ich schon ein Jäckchen gestrickt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Ich mag das Garn und kann es auch auf der Haut vertragen.

in Wirklichkeit dunkler, als auf dem Foto

Als Jackenschnitt hätte ich nun auf den Schnitt meines letzten Alpacajäckchens zurückgreifen können.
Allerdings bin ich auf einen anderen Schnitt gestoßen, den ich gerne ausprobieren möchte.
Eigentlich handelt es sich hierbei um einen Pulloverschnitt, kurz und tailliert, den ich mir schon vor längerer Zeit bei der Intiative-Handarbeit heruntergeladen hatte.
  



 Das Vorderteil werde ich in zwei Teilen plus Blende arbeiten.
Außerdem werde ich das Jäckchen 5cm verlängern-52cm Gesamtlänge, die der Schnitt vorsieht, finde ich zu kurz.

Die Maschenprobe mit Alpaka kam hin und ich habe das linke Vorderteil angestrickt.
Das Bündchen und die Blende stricke ich im Perlmuster, bis zur Taille einfach glatt rechts und ab der Taille möchte ich gern ein Muster arbeiten.


Ob ein Muster funktionieren wird, muß ich noch sehen.
Das Garn ist ja doch sehr weich und daher ist es fraglich, ob ein Muster gut herauskommt.
Das werde ich ausprobieren müssen.
Falls ihr Vorschläge habt, immer her damit.

Welches Muster und Garn die anderen Teilnehmerinnen des Knit-Alongs sich für ihr Frühlingsjäckchen ausgesucht haben, kann man sich auf dem MMM-Blog anschauen.
Ich werde dort gleich mal eine Runde drehen.

LG von
Susanne

Kommentare:

  1. eine tolle wahl, gefällt mir bisher ganz und gar!
    vielleicht passt ein kleines lochmuster, wie bei der zweiten von mir ausgesuchten jacke, die mit alpaca silk gestrickt wird? du siehst, irgendwie steh' ich diesen frühling auf lochmuster ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir.
      Ich denke auch eher an ein kleines Lochmuster. Strukturmuster ist wohl eher schwierig, das kommt nicht so gut heraus bei der weichen Wolle und den kleinen Maschen.
      LG Susanne

      Löschen
  2. Oh, diese Wolle ist wirklich der Traum - schon als Knäuel, aber verstrickt finde ich Farbton und Struktur sehr schön...
    Danke auch für den Tipp "Initiative Handarbeit" - das kannte ich noch gar nicht, habe mir aber jetzt beim ersten Drübergucken gleich ein paar Projekte im Geiste gespeichert.

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.
      Ja, bei der Initiative Handarbeit schaue ich gern vorbei. Leider ist die Seite kürzlich umgestaltet worden und viele Anleitungen sind nun nicht mehr verfügbar.
      LG Susanne

      Löschen
  3. Toll! Das wird ja ein ganz eigener und individueller Entwurf. Sehr mutig! Ich bin SEHR gespannt! Viel Spaß und Erfolg beim Stricken.
    LG, nina

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Garnwahl! Ich habe nur Häkelerfahrung mit Alpakagarn und da lässt sich sagen, dass sich das Muster zusammenzieht und nicht deutlich zu erkennen ist. Aber gerade für ein dezentes Lochmuster finde ich das sehr schön!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      An ein Lochmuster habe ich auch gedacht, denn ich fürchte auch, dass ein Strukturmuster bei diesem Garn nicht plastisch genug wird.
      LG Susanne

      Löschen
  5. Eine schöne Wolle, aus genau dieser Wolle habe ich mir schon eine Jacke gestrickt.
    Alpaca Wolle frisst ja gern das Muster, von daher ist deine Überlegung ein kleines Lochmuster zu nehmen, sicher das Beste. ich hoffe du hast ein paar Musterbücher zum Nachschauen, bzw. bei Drops Design kann man auch nur Muster suchen eingeben.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich denke auch, wenn Muster, dann eins mit Löchern.
      Musterbücher habe ich nicht, aber diverse Strickzeitungen und online findet man ja auch Ajourmuster.
      LG Susanne

      Löschen
  6. Lochmuster und Rot finde ich auch ganz wunderbar......Alpaca hab´ich noch nie verstrickt, ich bin gespannt.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Das rot sicht klasse! Bin gespannt, wie es weitergeht... Liebe Grüße Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... sieht klasse aus ... soll das oben heißen :) achherje

      Löschen
    2. :), ich habe dich schon verstanden.
      Danke und lG von Susanne

      Löschen
  8. die farbe ist toll! bin gespannt, was du berichten wirst...

    lg birgit

    AntwortenLöschen
  9. Oh, schön die Wolle mal verstrickt zu sehen, die habe ich auch noch hier zu liegen. Und danke für den Link, den habe ich ja schon ganz vergessen! Ist ein sehr schönes Modell, und ich bin gespannt, wie das als STrickjacke aussieht. Die Farbe jedenfalls ist königlich!
    Liebe Grüße
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit der Farbe bin ich schon sehr glücklich, jetzt brauche ich noch ein passendes Muster.
      LG Susanne

      Löschen
  10. Die Wolle macht einen tollen Eindruck! Das wird bestimmt ein feines Jäckchen!
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe auch, dass das was wird.
      LG Susanne

      Löschen
  11. Das Tomatenrot ist hammermäßig schön!!!
    Und ein kleines Lochmuster sieht bestimmt klasse aus. Ich bin beeindruckt, dass Du Dir selbst was ausdenkst!!!

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci.
      Ich hoffe, dass es funktioniert.
      LG Susanne

      Löschen
  12. Die Farbe ist wunderschön! Ein luftiges Lochmuster finde ich eine gute Idee, dann ist das Alpaka auch nicht zu warm wenn jetzt wirklich Frühling werden sollte ;-) Ich drück' die Daumen fürs Freestyle-Stricken!
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  13. Puh, ich bin so unbelesen im Stricken, dass ich leider keine Vorschläge machen kann. Ich schaue einfach nur staunend zu! Farbe ist toll und wird gut zu Dir passen.
    Lieben Gruss Heike

    AntwortenLöschen
  14. Die Farbe ist wirklich schön! Und dann auch noch ein eigener Entwurf, hört sich alles sehr gut an! Gutes Gelingen!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  15. Interessant, bin gespannt was du daraus machst. Die Farbe ist toll, habe ich auch hier liegen.
    LG Suse

    AntwortenLöschen
  16. Eine traumhafte Farbe und auch mit der Blende ganz wundervoll! Vielleicht könntest Du nur einzelne Lochmusterreihen machen und so diesen quer gestreiften Effekt nachahmen?

    Mit der Länge wäre ich vorsichtig - hast Du es an Dir mal ausgemessen? Der Pullover hat ja nun kaum nennenswertes Bündchen zum Formen und wenn Du ihn länger strickst, dann ändert das die Proportionen und könnte auch an der Hüfte etwas eng werden (falls Du da nicht mehr Weite zugibst).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch eine gute Idee, danke.
      Die Weite habe ich kontrolliert, indem ich das angestrickte Teil auf mein vorhandenes Alpakajäckchen gelegt habe-hat gepasst.
      LG Susanne

      Löschen
  17. Ich mag das Garn. Alpaca hat doch immer einen tollen Griff und geht durchaus auch für's Frühjahr. Die Farbe gefällt mir auch. Ich persönlich würde kein Muster stricken und Garn und "Schnitt" (sagt man so bei Gestricktem?) für sich wirken lassen.

    Herzliche Grüße,
    rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci.
      Ich habe auch überlegt, nur glatt rechts zu stricken, ist mir letztlich aber doch zu langweilig. Ein kleines Muster hätte ich schon gern.
      LG Susanne

      Löschen
  18. Schliesse mich der allgemeinen Bejubelung des Farbtons an ;)
    Ausserdem finde ich den Vorschlag vom beswingten Fräulein mit nur streifenmässig verteilten Lochmusterreihen sehr schön. Wünsche Gutes Gelingen !
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  19. Da bin ich gespannt auf Deine Eigenkreation. Der Plan klingt gut! Tipps hab ich keine, bin ja eher der GlattRechtsStricker :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      Meist stricke ich auch glatt rechts und verlasse mich auf die Wirkung der Farbe, aber diesmal solls ein kleines Muster werden.
      LG Susanne

      Löschen
  20. Ich mag solch einfache Jäckchen auch sehr gerne. Eine Variante wäre, wenn du im oberen Teil ein Lochmuster mit zwei zusammenstricken und einen Umschlag machst, das ist ganz einfach und hat einen schönen Effekt.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  21. Klingt spannend.
    Ich würde allgemein bei glatt rechts bleiben, fände ich mit den Streifen und Farben am schönsten.
    So oder so, ein tolles Projekt und ich freue mich drauf, wenn es fertig ist.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  22. Ich hatte mir die Alpaca vor zwei Jahren gekauft, weil ich eine Winterjacke stricken wollte - über das Wollen ist sie leider nicht hinausgekommen. Aber ein paar Musterproben habe ich gemacht. Zopfmuster hat mir gar nicht gefallen, das ging im Flausch unter, ein zartes Muster mit verschränkten Maschen ebenfalls. Was mir ganz gut gefiel, war ein kleines Lochmuster; Veilchen oder Ähre hieß das glaube ich.

    Die Farbe ist wunderschön!

    AntwortenLöschen