Samstag, 13. Juli 2013

Vogelkleid

 Unser Hausgast ist abgereist, was bedeutet, dass ich das Gästezimmer wieder als Nähzimmer nutzen kann.

Ich habe mich gleich an die Arbeit gemacht und ein Sommerkleid genäht.
Ausgesucht habe ich mir den Schnitt Nr.110 aus der Burda 3/2013. Es ist ein schlichter Kleiderschnitt mit kurzen Ärmeln und ganz leicht ausgestelltem Rockteil.

Im Heft wurde für das Kleid ein Blumenboucle verwendet und Abnäher, Ärmel- und Halsausschnitt mit aufgestepptem Ripsband betont. Diese Verzierung, die laut Burda edel und kostbar wirken soll, fand ich merkwürdig und wollte sie für meine Version nicht.
Auch nicht gefallen hat mir der sehr große Ausschnitt, diesen habe ich bei meinem Kleid deutlich verkleinert.
Ansonsten mußte ich nichts anpassen.

Stoff des Kleides ist ein sehr leichter Batist, naturgrundig mit bunten Blumen und Paradiesvögeln, den ich beim roten Faden entdeckt und bestellt habe. Mitbestellt habe ich außerdem einen leichten weißen Futterstoff, da ich mir schon dachte, dass der Batist wohl duchsichtig sein wird.
Ist er auch.

Das Kleid habe ich daher gefüttert, bis auf die Ärmel; die dürfen ruhig transparent bleiben.
Im Rücken hat das Kleid einen nahtverdeckten Reißverschluß und den Saum des Oberstoffes habe ich mit einem Rollsaum versehen, das gefällt mir bei dem leichten Stoff ganz gut.




Das Kleid trägt sich gut, sitzt schmal, aber nicht zu eng und der leicht ausgestellte Rock ermöglicht mir auch große Schritte. Da der Batist, trotz Futter, immer noch schön luftig ist, darf das Kleid auch mit in den Sommerurlaub.

Und ich stelle es wieder bei Annas SSS ein.


LG Susanne


Fotos: Der Sohn

Kommentare:

  1. :-)))ich hab das kleid nicht erkannt! WOW!das passiert mir soo selten..es liegt wohl weniger an der verzierung sondern mehr auf der wirkung von batisteingenschaften- es hat eine weiche silhouette bekommen. das kleid wirkt sher sehr romantisch. hättest du verzierung gemacht- wärte das vermutlich viel zu schwer für den stil.und so ist das perfekt- nicht hizufügen und nichts wegnehmen.
    apropos verzierung. ja es macht edel, vorrausgesetzt man macht mit passenden stoffen und nciht komisch grau über türkis:-)
    schau mal:):
    http://www.burdastyle.ru/gfx/00/08/b8/19/image-0nykc39_jpg/thumb_2000x2000_10_w.jpg

    http://www.burdastyle.ru/gfx/00/0a/f4/ca/image-0s9mr7a_jpg/thumb_2000x2000_10_w.jpg

    http://www.burdastyle.ru/gfx/00/0a/70/f0/image-08k55k1_jpg/thumb_2000x2000_10_w.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, bei meinem Stoff wäre das Ripsband sowieso nicht in Frage gekommen.
      Danke für die Links. Da sieht es wirklich ganz anders aus.
      LG Susanne

      Löschen
  2. Wunderschön, ein tolles Sommerkleid. Die schlichte Eleganz macht es so vielfältig. Deine Stoffwahl mit dem gefütterten Batist finde ich sehr gelungen.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ohh, wunderschön; der unterfütterte durchsichtige Stoff wirkt toll und das Muster gefällt mir sehr, von der Passform ganz zu schweigen; tolles Kleid!
    LG Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr schönes Kleid! Es passt perfekt zu deinem Stil! Und sitzt sehr gut! Ärmel transparent finde ich toll. Ein schönes Teil für den Urlaubskoffer!
    herzliche Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.
      In den Urlaub kommt es auf alle Fälle mit und bei dem schönen Wetter hier trage ich es auch heute.
      LG Susanne

      Löschen
  5. Das Kleid sitzt super und steht dir sehr gut. Habe gerade festgestellt, dass ich das Heft gar nicht habe. Vielleicht muss ich es jetzt doch noch besorgen.

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      Burda 3/13 ist die einzige Ausgabe, die ich mir in diesem Jahr gekauft habe, alle anderen Hefte fand ich für mich nicht lohnenswert.
      LG Susanne

      Löschen
  6. Burda 3/13 ....... das Kleid hat mir auch sehr gut gefallen. Ich nähe gerne solche zweiteiligen Kleider. Vielleicht sollte ich mir doch noch den Schnitt kopieren. Es sieht soo hübsch an dir aus.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      An dir kann ich mir den Schnitt auch gut vorstellen und wenn man nicht füttern muss, ist das Kleid schnell genäht.
      LG Susanne

      Löschen
  7. Der Stoff ist ja toll, so ein schönes filigranes Muster. Dein Kleid gefällt mir sehr gut. Diese Schnittform ist wirklich schön an Dir.
    LG vom Garnkistlein

    AntwortenLöschen
  8. Die perfekte Kombination aus Stoff und Schnitt und Deinem Stil! Ich bin begeistert, wie toll Du den Schnitt umgesetzt hast. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. Deine Umsetzung des Schnittes gefällt mir sehr gut, der Stoff ist toll. Ich bin schon länger auf der Suche nach einem Muster in dieser Art, allerdings für einen Rock.

    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.
      Als ich letztens beim roten Faden vorbeigeschaut habe, gab es den Stoff noch. Auch gesehen habe ich den Stoff bei reich der stoffe, etwas teurer, aber dort gibt es den Aufdruck auch noch in anderen Farben.
      LG Susanne

      Löschen
  10. Ein wunderschönes Kleid, perfekter hätte man es nicht hinbekommen und der Stoff ist ein Traum!
    LG Assina

    AntwortenLöschen
  11. Ein schönere schlichter Schnitt mit Hinguckerstoff. Lässt Deine Figur toll zur Geltung kommen.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  12. das ist ein schnitt wie für dich gemacht, steht dir supergut. ich schließe mich judy da voll an.
    lg,
    molli

    AntwortenLöschen
  13. sieht sehr schick und doch auch bequem aus, der stoff ist so schön!

    lg anja

    AntwortenLöschen
  14. Das Kleid ist dir wirklich gut gelungen! Ich habe die Zeitschrift von Burda genau wegen diesem Kleid gekauft, den Ripsband fand ich auch nicht unbedingt passend, und ohne wie bei dir finde ich es schöner! Aber ein helles Kleid habe ich noch nie getragen, vielleicht traue ich mir mal. Bei dir sieht es super aus!
    Lg Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      Gerade im Sommer trage ich helle Kleidung lieber und finde sie auch angenehmer. Viel Erfolg beim Nachnähen.
      LG Susanne

      Löschen