Dienstag, 21. Februar 2017

MMM:Kleiner Flauschpulli mit weiter Hose

"Was trägst du da?", fragte der Gatte, als ich ihm mein neues Outfit präsentierte, " also, das, was du an den Beinen hast. Ist das eine Culottes oder hat das eine andere spezielle Bezeichnung? "

Äh,.... nein, ...einfach nur eine Hose mit weiten Beinen; zugegebenermaßen mit sehr weiten Beinen.

Eine lange Hose mit weitem Bein hatte ich schon länger in der Planung, auch der Stoff dafür war schon vorhanden, dieselbe Qualität, wie der Stoff meiner vom Laufsteg inspirierten Hose, nur diesmal in anthrazit.

Am Wochenende habe ich die Hose endlich genäht.

Entschieden habe ich mich für den Schnitt 103 aus der Dezemberburda 2013.
Bei diesem Schnitt gefällt mir besonders, dass die Seitennähte vorverlegt sind und die Eingriffstaschen sich dahinter verstecken.
Außerdem hat der Schnitt einen Formbund, was nicht bei allen Hosenschnitten, die ich zur Auswahl gesichtet hatte, selbstverständlich ist. Aber ein Formbund ist für mich mittlerweile ein "Muss".
Am Schnitt habe ich nur die Bundhöhe um 1cm reduziert und noch Gürtelschlaufen hinzugefügt, ansonsten habe ich die Hose unverändert genäht.
An der Hüfte sitzt die Hose schmal und geht dann über in ein weites Bein.
Die Hosenbeine finde ich bei diesem Schnitt schon sehr weit und ich muss mich an das Geflatter um meine Beine noch ein wenig gewöhnen, aber ansonsten trägt sich die Hose sehr angenehm.


Zur Hose trage ich meinen frisch fertiggestrickten Flauschpulli.

Als ich neulich meine Wollreste für mein zweites Tuch zusammengestellt habe, fielen mir auch drei Knäuel Kid-Silk-Mohair von Drops-Design in die Hände und dank der langen Lauflänge dieser Wolle ist tatsächlich ein kleiner Pulli herausgesprungen.
Gestrickt habe ich den Pulli, frei nach einer alten Brigitte-Strickanleitung, mit Nadelstärke 3,5 und doppeltem Faden; je ein Faden Kid-Silk und ein Faden Lace. Ja, das Lace-Garn hatte ich auch noch übrig, : ). Nur einfädig gestrickt war mir das Strickstück zu dünn und durchsichtig; zweifädig gestrickt ist der Pulli immer noch federleicht, aber etwas griffiger.
Ich glaube zuletzt habe ich so ein Mohairpullöverchen in den 80ern getragen.





Mein Tagesoutfit schicke ich hinüber auf den MMM-Blog; dort kann mittwochs handgefertigte Kleidung an der Frau gezeigt werden.
Gastgeberin ist heute Katharina von sewing addicted, ebenfalls in Gestricktem und Genähtem; einer wunderschönen Norwegerstrickjacke über einem schwingenden Vogue-Kleid.

LG an die MMM-Crew, sowie die anderen Teilnehmerinnen,
von Susanne


Fotos:Der Ehemann

Kommentare:

  1. Sehr schicke Hose. Geflatter an den Beinen - haha, ist sicher ungewohnt bei den vielen Skinny Hosen die es gibt. Aber sehr schön. Ebenso dein Pullöverchen.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meist trage ich ja schmalere Hosen und da ist soviel Luft am Bein im ersten Augenblick gewöhnungsbedürftig.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  2. Dein Mann kennt sich ja Bestens mit Modeausdrücken aus :-)
    Ich mag ja weite Hosen, sieht sehr schick aus in der Kombi mit deinem Farbtupfer Flauschpullöverchen.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. : ), ja, ich war auch erstaunt, dass der Mann von Culottes gesprochen hat.
      Ich mag weite Hosen auch und habe auch zwei gekaufte, aber bisher, noch keine selbstgenähte; das musste dringend geändert werden.
      Lieben Dank und beste Grüße von Susanne

      Löschen
  3. Männer und Mode....
    Sieht super aus die Hose und weite Hosenbeine sind absolut wieder im kommen, endlich mal anderes als Skinny Jenas und Leggins.
    lg SAbine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde ja auch, dass die Skinny-Hosen schon viel zu lange das Straßenbild dominieren.
      Danke sehr und lG von Susanne

      Löschen
  4. So einen roten Flauschpulli hatte ich in den 80ern auch, war mein Lieblingsstück, wenngleich nicht so fein gestrickt wie Deiner. die Hose ist großartig und gibt zusammen mit dem Pulli einen echt tollen Look. Du kannst einfach alles tragen, schmale Chinos und weite Marlene. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. : ), ja, Mohairpullis waren in den 80ern beliebt; ich hatte einen in rosa mit Glitzergarn, auch selbstgestrickt. Hört ich jetzt schlimmer an, als er ausgesehen hat, das Geglitzer war sehr dezent, : )
      Herzlichen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  5. Ich mag diesen weiten Hosenstil ja sehr gern. Sieht man gerade nicht so oft, deshalb umso schöner! Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, momentan scheinen die sehr weiten Hosen nicht so beliebt zu sein.
      Vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  6. Die Kombination sieht toll aus an dir!
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Susanne und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  7. Ein sehr schönes Outfit hast Du da gezaubert. Der Pulli gefällt mir besonders gut, weil die Wolle eine so schöne Farbe hat. Wird vielleicht Zeit, dass ich auch mal stricken lerne...
    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn man erst mal mit dem Stricken angefangen hat, eröffnen sich viele Möglichkeiten und so ein kleiner Pulli strickt sich schnell.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  8. Dir steht die Hose richtig gut. Ich käme mir darin vermutlich komisch vor, aber wie meist ist es einfach eine Sache der Gewöhnung.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so weit geschnittene Hosen muss man mögen.
      Lieben Dank und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  9. Die Hose steht Dir richtig! So fließend und farblich neutral wirkt es sehr elegant. Und der Pulli dazu - klasse. (kratzt der Pulli?)
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr.
      Nein, der Pulli ist im Gegenteil sehr schön weich, da das Garn einen kleinen Seidenanteil hat.
      LG von Susanne

      Löschen
  10. Die Hose ist richtig schick und du kannst sie ganz hervorragend tragen. Schön ist auch das kuschelige Pullöverchen dazu. Mit den kurzen Ärmeln liegst du momentan bei den milden Temperaturen genau richtig. LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns ist es leider heute scheußlich; Regen, Sturm und einfach nur ussselig, aber für lange Ärmel hätte die Wolle nicht gereicht und mir gefallen die kurzen Ärmelchen; so passt der Pulli auch noch ins Frühjahr.
      Lieben Dank und beste Grüße von Susanne

      Löschen
  11. Ein sehr schönes Outfit! Das Pullöverchen lockert die Eleganz der Hose schön auf und ist toller Farbtupfer ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  12. Männer ;)
    Aber immerhin kennt er Culottes!
    Sehr schöne Kombination.
    Das Kid-Silk hatte ich ebenfalls als Beilaufgarn in Betracht gezogen, allerdings habe ich etwas Angst, das es jucken könnte - hast Du schon Erfahrungswerte?
    Und die Hose - oben schmal...hmmm - die könnte doch bestimmt auch gut zu einem (fairisle)-Pullunder aussehen?
    Sorry, so viele Fragen o.O
    Liebe Grüße!
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war sehr erstaunt, dass der Mann den Begriff culottes kannte, :).
      Ich finde das Kid-Silk sehr schön weich; ist wirklich ganz dünn und zart; hat ja auch ein bißchen Seidenanteil; das dürfte dich nicht jucken. Ich könnte den Pulli ja mal zum Nähstammtisch mitbringen oder den Garnrest, dann kannst du fühlen.
      Und die Hose liegt an den Hüften an und ist ohne Bundfalten; das hat mirgleich gefallen am Schnitt; nur die Beine sind sehr weit; könnte man wahrscheinlich auch etwas schmaler nähen, aber ich wollte die Beinweite.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
    2. Gerne mitbringen - sehen wir uns in Münster? Im März schaffe ich den Stammtisch nicht...
      Obwohl vielleicht kauf ich einfach - es sollte beauB werden.
      Und nö, die Beinweite find ich klasse, da würd ich nichts verändern wollen.
      Im Moment muß ich aber erst mit Jersey rumschlagen...
      Liebe Grüße! Sandra

      Löschen
    3. Ja, nach Münster wollte ich auch gerne; dann packe ich eine Garnprobe ein.
      LG von Susanne

      Löschen
  13. Toll schaust du aus. Die Hose sieht sehr schön aus. Ich mag das Gefühl sehr wenn es ums Bein flattert. Ich kann gar nicht genau beschreiben warum aber es ist luftig und gleichzeitig kuschlig, oder so :-)
    Dein Pulli gefällt mir auch sehr gut. Ein Glück das du so tolle Reste hattest. Dünn und griffig mag ich sehr.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr, Andrea.
      Ich musste mich erst ein bißchen an die Weite gewöhnen, aber nachdem ich die Hose jetzt den zweiten Tag anhabe, mag ich es doch gern, wie sie um die Beine schwingt.
      Über den Pulli bin ich auch froh; da er so schön leicht ist, kann ich ihn auch im Frühjahr noch gut tragen.
      LG von Susanne

      Löschen
  14. Super gelungen, beide Teile gefallen mir sehr an dir! Wenn ich mich jemals ans Hosen nähen wage, wärest du meine Ansprechpartnerin Nr. 1 bei Fragen!
    Einen schönen Tag noch, trotz usseligem Wetter!
    Luise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieb von dir, danke, wobei ich meist das Glück habe, dass mir die Burdahosenschnitte grundsätzlich schon gut passen und ich da wenig ändern muss.
      LG von Susanne

      Löschen
  15. Ich bin ja bekennender Fan weiter Hosen.Tatsächlich mag ich das Flattergefühl an den Beinen sehr.
    Dein Schnitt sieht sehr schön aus, eine Hose mit so einer Teilungsnht steht schon lange auf meiner Wunschliste, wenn nur das ätzende Schnittkopieren nicht wäre...
    Dein Flauschepulli ist ziemlich schön, Kidsilk ist eins meiner Lieblingsgarne.
    Liegt hier auch bereit und auch in rot.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe bei dir in letzter Zeit so oft weite Hosen gesehen, dass ich jetzt endlich auch mal eine nähen musste, : ).
      Schnittkopieren gehört auch nicht zu meinen liebsten Aufgaben, aber bei dieser Hose war es sehr überschaubar; Vorder-, Hinterhose, Eingriffstaschen und Formbund-fertig.
      Kid-Silk entdecke ich gerade erst wieder für mich und ich glaube, ich stricke daraus ein Frühlingsjäckchen. Allerdings hadere ich ein wenig mit der begrenzten Farbauswahl.
      Dir vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  16. Dein Outfit sieht toll aus!
    Ich bewunder ja immer Hobbynäherinnen, die sich an Hosenschnitte heranwagen.
    Davor habe ich doch ein bisschen Respekt.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  17. Eine wunderbare Kombination! Den Hosenschnitt finde ich richtig klasse und die Hosenbeine kein bisschen zu weit.
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr.
      Ich mag die Hose auch, wie sie ist, ich musste mich nur etwas eingewöhnen.
      Herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  18. très chic schaust du aus ! ich mag hosen mit weiten beinen :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  19. Eine weite Hose - toll. Steht auch auf meiner To-Do-Liste, ich habe den Sorell-Schnitt von Pauline Alice im Visier. Deine Hose motiviert mich sehr, dass Thema jetzt endlich mal zugehen. So schön! LG, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Sorell-Schnitt sieht auch sehr schön aus; ich bin gespannt.
      Besten Dank und lG von Susanne

      Löschen
  20. Eine ganz tolle Kombination hast du da gezaubert. Gefällt mir beides sehr gut.
    LG Peggy

    AntwortenLöschen
  21. Der Schnitt ist wirklich sehr interesant und die Hose bauen eine tolle Silhuette zusammen mit dem Puli.Steht Dir ausgesprochen gut!!!
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja wieder ewig in meiner Schnittsammlung geblättert, aber dieser Schnitt hat mir wegen seiner Details am besten gefallen.
      Vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  22. Der Hosenschnitt ist toll - den merke ich mir, denn solche Nähte vorne am Bein finde ich sehr schmeichelhaft. Und elegant ist so eine weite Hose immer. Mit dem roten Pulli: eine klasse Kombination!
    lg Almut

    AntwortenLöschen
  23. Ach, Du bist heute auch in einer weiten Hose. So einen kurzen Pulli wie Deinen mag ich auch gerne dazu, heute war mir das aber zu kalt, und natürlich habe ich auch keinen so hübschen selbstgestrickten wie Du. Sieht klasse zusammen aus. Deine Hose fällte allerdings besser als meine, mein Stoff ist etwas zu steif.
    Viele Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe zwischendurch noch ein Jäckchen überm Pulli getragen, denn bei uns war es auch richtig fies kalt.
      Dankeschön und lG von Susanne

      Löschen
  24. Schöne Kombination, steht dir sehr gut! Ich mag solche Hosenschnitte auch, die oben eng und unten weit sind, werde ich mir gleich merken. Bestimmt gibt es bald wieder überall weite Hosen zu sehen. Auf jeden Trend gibt es den Gegentrend - nach den Hosen, die kurz über dem Schambein aufhörten, gibt es ja jetzt auch wieder die taillenhohen. Eins so unbequem wie das Andere... LG Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ja die Mode und die Trends....Als Selbernäher hat man zum Glück die Möglichkeit, sich die Modelle nach seinen Vorlieben abzuändern.
      Besten Dank und lG von Susanne

      Löschen
  25. Liebe Susanne,
    mit Deiner neuen schicken Hose bist Du voll im Trend! Dazu gehört unbedingt ein kurzer Pulli, der übrigens auch sehr hübsch geworden ist. Zusammen ist ein perfektes Outfit.
    Weite Hosen können sehr schön aussehen. Ehrlich gesagt, mag ich diese Röhrenjeans nicht mehr sehen.
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir dauert der Trend mit den Skinny-Hosen auch schon viel zu lange, : ).
      Herzlichen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  26. Hallo Susanne!
    Dein Outfit ist sehr chic und steht Dir sehr gut!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  27. Ich mag solche weiten Hosen - mich hat dei Mode der 90er geprägt, das merke ich jetzt, wo doch einiges wiederkommt. Der Pullover gesfällt mir auch ausgesprochen gut. Eine sehr gute Idee, mit Lacegarn und Mohair doppelfädig zu stricken, das merke ich mir, denn nur das Mohairgarn finde ich auch zu durchsichtig. Und mit einem Knäuerl Mohair mehr sollte es dann ja lange Ärmel geben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke bei den Modetrends immer öfter, dass ich dies oder das doch schon kenne und in früheren Zeiten schon in ähnlicher Weise getragen habe, : ).
      Ein Knäuel Kid-Silk mehr reicht bei der Lauflänge dieses Garns definitiv für lange Ärmel.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  28. Über einen Mohair Pulli denke ich auch gerade nach, ich glaube das kommt grad wieder. Deiner ist echt schick finde ich. Und die Hose finde ich klasse, ich mag so weite Beine total. Ich brauch auch so eine. Und so ben Pulli! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann mal los, Katharina, du bist ja schnell, so dass ich beides bestimmt demnächst bei dir bewundern kann, : ).
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  29. Wow, das gefällt mir aber außerordentlich gut!!! Macht eine echt schöne und elegante Linie! <3 Ich werde mir mal wieder eine Scheibe abschneiden.
    LG, Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber gern, : ).
      Danke sehr und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  30. Was für ein tolles Outfit. Ich würde es 1:1 genau so tragen. Den Hosenschnitt werde ich mir direkt mal näher ansehen ;-).
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es dir gefällt.
      Dankeschön und lG von Susanne

      Löschen
  31. Das ist ja wirklich ein toller Hosenschnitt. Mir fallen besondere Schnitte in den Heften meist gar nicht auf. Toll, dass es Blogs wie deinen gibt bei denen man dann drauf gestoßen wird noch mal genauer hinzuschauen. Die vorverlegte Seitennaht mit den Tascheneingriffen gefällt mir richtig gut. Das Ergebnis ist super geworden und steht dir richtig toll!
    Viele Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  32. Ich mag die weiten Hosen an dir. Ich habe sie in letzter Zeit wenn dann mit maritimer Knopfleiste gesehen (war da nicht auch ein KnipSchnitt?) aber so schlicht gefallen sie mir auch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die beidseitige Knopfleiste; ein Detail, das bei den weiten Hosen immer mal wieder auftaucht und den Reißverschluß erspart. Sieht nett aus und gefällt mir bei anderen; ist aber nicht so mein Fall.
      Merci und lG von Susanne

      Löschen
  33. Ich liebe Marlene-Hosen! Und an Dir schaut sie super aus. Das Detail mit der nach vorn gelegten Seitennaht und der Tasche gefällt mir besonders. Ich bin sicher, an das "Geflatter" gewöhnst Du Dich. Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  34. Super schick siehst Du aus, Hose und Pulli wirken sehr schön zusammen. So weite Beine haben irgenwie was mondän-alltagstaugliches.
    Ich muss mich allerdings schon kratzen, wenn ich nur Mohair lese, ich glaube, ich habe da noch ein Jugend-Trauma...
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, früher war das Mohairgarn oft kratzig, aber das, das ich verwendet habe ist ganz weich.
      Dankeschön und lG von Susanne

      Löschen
  35. Beides großartig... Kann mich garnicht entscheiden was ich besser finde... Daumen hoch!!! Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  36. Ein Fachausdruck ringender Mann - herrlich!!!
    Die Kombination ist zauberhaft uns steht dir ausgezeichnet!

    AntwortenLöschen
  37. Also ich find die Hose toll. Den Pullover übrigens auch. Eine tolle Kombination, die dir auch super steht :-)

    LG, Daniela

    AntwortenLöschen
  38. Ein großartiges Outfit!!!
    Komme im Moment gar nicht mehr nach mit lesen. Morgen gehts nach Hamburg, im neuen Kleid.
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen