Dienstag, 4. Oktober 2016

Me Made Mittwoch am 5.10.2016:Gastpost

Heute bin ich als Gastbloggerin auf dem MMM-Blog  
Der Vollständigkeit halber gibt es den Post auch hier.



Vorwiegend nähe ich für mich gern schlichte Alltagskleidung, die sich im besten Falle gut kombinieren lässt.
So auch die Hose, die ich heute trage, in freundlichem  "past immer" Schwarz.
Genäht habe ich die Hose in den Sommerferien, die in diesem Jahr so verregnet und kühl waren, dass ich keine Lust verspürte, sommerlich leichte Kleidung zu produzieren. Dafür habe ich für den Herbst vorgenäht.
Für die Hose habe ich den Schnitt 127 aus der Oktoberburda 2013 ausgesucht, den ich bereits hier für meine Hose im Leolook schon einmal verwendet habe.
Bei Hosen verlasse ich mich gern auf erprobte Schnitte.
Ich finde, dass verschiedene Stoffe den Look einer Hose ausreichend variieren. Außerdem verspricht ein bereits bekannter Schnitt weniger lästige Anpassungen.
Auch bei diesem Modell habe ich wieder die Bundhöhe um 2 cm reduziert, da ich meine Hosen lieber hüftiger trage.


Außerdem habe ich das Hinterhosenteil mit Taschenklappen ausgestattet; irgendwie stehe ich gerade auf  dieses Detail, sowie Gürtelschlaufen genäht, da ich Hosen so gut, wie nie ohne Gürtel trage.


Den Stoff, ein Baumwollstoff mit 2 % Elastananteil,  habe ich vor Ort im Stoffladen gekauft; er ist schön fest, aber nicht zu dick.
Obwohl dieser Stoff deutlich weniger stretchig ist, als seinerzeit der Leoprint, habe ich auch diesmal die Hose nach der ersten Anprobe seitlich noch ein wenig engernähen müssen, damit sie so sitzt, wie ich mir das vorgestellt hatte.
Einziger Nachteil bei einer schwarzen Hose ist, dass jeder Fussel sichtbar daran hängenbleibt und natürlich auch jedes Hundehaar unseres Familienhundes. Aber das lässt sich ja alles leicht abbürsten.

Zur Hose habe ich mein Ringelshirt aus dünnem Sweat kombiniert.


Nach diesem Schnitt  habe ich bereits zwei Shirts ( hier und hier) und auch ein Kleid genäht und ich schließe nicht aus, dass noch weitere folgen.
Das Ringelshirt ist von den Shirts dasjenige, das ich am häufigsten anziehe. Wahrscheinlich, weil fröhliche Ringel eigentlich immer gehen und auch hier die eher strenge schwarze Hose nett aufmuntern.
Äußerlich sieht der Ringelstoff noch gut aus, aber die typische Sweatschlingenrückseite hat durch das häufige Waschen und Tragen doch schon gelitten.


Ich hoffe, der Stoff hält noch ein bißchen durch.

Als wärmendes Obendrüber habe ich mein rotes Strickjäckchen übergezogen.


Gerade im Herbst, wenn die Strickjäckchensaison wieder beginnt, bin ich froh, dass ich mir im Laufe der Jahre ein paar Jäckchen in verschiedenen Farben gestrickt habe; eines davon passt immer.

Zu diesem Outfit würde auch gut eine längere Strickjacke passen, aber eine solche muss ich mir erst noch stricken.
Gut, dass gerade ein Herbstjacken-Knit-Along staffindet.

 



Jetzt seid ihr aber dran.
Ich freue mich auf eure, hoffentlich zahlreichen, Beiträge.

LG an das unermüdliche MMM-Team und die anderen Teilnehmerinnen
von Susanne


Fotos von der Tochter

Ringelshirt: selbstgenäht, Burda 8/2015-120
Strickjäckchen:selbstgestrickt
Schuhe:Xarah

Kommentare:

  1. Guten Morgen, rote Schuhe zum roten Jäckchen! Yeah!!! :D Ganz liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. : ), ja, die habe ich vor Jahren mal in Holland gefunden und sie sind so bequem.
      Merci und lG von Susanne

      Löschen
  2. Ich finde ja auch dass man Ringelshirts nie genug haben kann.
    Und schwarz/weiß plus eine Farbe sieht immer klassisch leger schick aus.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Outfit, kann gar nicht sagen was mir am besten gefällt. Die Hose ist super und sicher ein tolles Universalstück. Das Shirt gefällt mir auch sehr gut, wie Du ja schon gesehen hast, mag ich Ringel auch sehr gerne. Als ich dann gelesen habe, dass die Jacke selbst gestrickt ist, muss ich sagen Hut ab! Glg Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Patricia und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  4. Deine Hose ist super. Dein Outfit finde ich toll. Es sieht wirklich schick aus.
    LG von Inga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank und beste Grüße von Susanne

      Löschen
  5. die ist suuuper!! du siehst auf dem foto aus wie ein modell aus einem katalog:-))(beosnders auf dem foto ohne rumpf):-) ich habe diesen schnitt( als insider-tipp bei russen-burda bekommen) auch fast genäht,also halb:-) da ich im sommer kaum dazu komme, habe schon überlegt, ob ich die hose nicht einfach mit futter zu unterlegen..immer noch nicht entshcieden,aber vom shcnitt nach wie vor begeistert. es sieht bei dir besonders schön aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  6. Dein Outfit würde ich sofort auch tragen. Gerade Ringelshirts passen immer und sind einfach zu kombinieren. Die Hose ist wieder top, mir gefällt auch die kürzere Länge an dir.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Die Hose ist eigentlich richtig lang, ich habe sie nur gekrempelt um noch ein wenig Sommerfeeling beizubehalten; sieht man auf den Bildern schlecht.
      LG von Susanne

      Löschen
  7. die Kombi gefällt mir sehr gut, besonders das Detail mit den Taschenklappen (...und ich such mir schon nen Wolf, was man anstelle von Paspeltaschen auf diese Stelle nähen könnte *kopfklatsch*). Vielen Dank fürs Zeigen! :)
    LG Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. : ), gern geschehen, danke sehr und lG von Susanne

      Löschen
  8. Was für ein tolles Outfit! Sehr würdig für einen Gastpost auf dem MMM Blog! Deine perfekten Hosen bewundere ich von Beginn an - die passen wie angegossen und die feinen Details geben auch einer sportlichen Hosen einen edlen Look. Dein wunderbare Strickjacke zum Ringelshirt bewunder ich sehr. Ganz großes Kino! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach danke, lieb von dir und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  9. Deine Hose sitzt ja mal wieder sowas von gut, da muss ich unbedingt die alte Burda nochmal durchgucken :)
    Und Ringel mit rot: diese Kombi ist echt schick, aber das bist du ohnehin immer!
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So alt ist der Schnitt noch gar nicht, : ).
      Vielen Dank für dein Lob und lG von Susanne

      Löschen
  10. Gut siehst du aus, wieder alles so stimmig und passend. Du hast wirklich ein sicheres Händchen was passt und was nicht. Von der Passform der Hose bin ich wieder einmal sehr beeindruckt.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  11. Die Hose sitzt traumhaft. Und die Taschenklappen fehlen noch zu meinem Hosenglück, da schließe ich mich Maria an.
    Das Rot ist ein toller Akzent ♥
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank.
      Ja, die Taschenklappen sind zwar völlig funktionslos, wenn die Taschen dazu fehlen, aber manchmal gehts halt allein um den schönen Schein, : ).
      LG von Susanne

      Löschen
  12. Sehr schick. Das würde ich alles auch so anziehen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Susanne, wieder einmal ein schönes Outfit - chic, alltagstauglich, sehr schön kombiniert und der Sitz der Hose ist super. Besonders gut gefällt mir auch der Rotton deines Jäckchen.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank.
      Ja, den dunklen Roton der Wolle mag ich auch sehr; das Alpacagarn wird in vielen Farben angeboten und auch einigen unterschiedlichen Rotnuancen; eine so große Farbauswahl hat man nicht bei vielen Wollqualitäten.
      LG von Susanne

      Löschen
  14. Ich bewundere ja immer deine gut sitzenden Hosen !! Und Ringelshirts kann man nie genug haben.
    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  15. Das ist ein schönes und stimmiges Outfit, wie wir es von dir gewohnt sind. Die Hise ist super geworden, Details als auch Sitz gefallen mir sehr!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Silke
    Ich habe sowohl Hose wie auch Shirt von dir bei Pinterest gepostet. ;) Es hat mir nämlich beides auf Anhieb gefallen. Und dann noch ein selbstgemachtes Jäckli dazu. Beneidenswertes Outfit! Gratuliere! :)
    Liebe Grüsse, Saskia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ; ), freut mich, dass dir mein Outfit gefällt, vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  17. Das sind ja lauter schöne Sachen in Kombination. Deine Shirts habe ich mir mal genauer angesehen. Mich hat damals dieses Drapee-Teil abgeschreckt, aber es scheint ein schöner Basis-Schnitt zu sein. Besonders die Variante als Kleid (ohne den merkwürdigen Plisse-Einsatz) gefällt mir sehr gut. Und die rote Jacke sowieso. Deine Hose hatte ich auch auf der Nähliste, aber so enge Hosen vertragen sich leider nicht mit den Kniestrümpfen, die ich tragen muss.
    Lg, Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr.
      Ja, dieser Shirtschnitt ist dieses Jahr mein Basic-Oberteilschnitt; für mich auch gern ohne Drapeeteil.
      Der Hosenschnitt hat gar nicht so schmale Beine; ich habe ja ein wenig enger genäht. Vielleicht solltest du mal nachmessen, ob er dir für das Tragen mit Kniestrümpfen doch ausreicht.
      LG von Susanne

      Löschen
  18. Oh, da hab ich deinen MMM-Gastauftritt verpasst! Die Hose ist wirklich ein super Basic-Teil und steht dir ausgezeichnet. Mit Ringelshirt kann man ja selten was falsch machen und die Strickjacke mit den Schuhen dazu finde ich so toll! Ich liebe den schwarz-weiß-Look mit roten Akzenten.

    AntwortenLöschen
  19. So ein schönes Outfit, alles auf einander abgestimmt und sieht zusammen so toll aus.
    Die Strickjacke ist ein traum! Liebe Grüße Anita

    AntwortenLöschen