Sonntag, 5. Juni 2016

HerrMann im Juni:Poloshirt

Neulich fragte ich den Mann, ob er ein paar Bilder von meinem Outfit machen könne.
Er antwortete: "Schon wieder? Du nähst eindeutig zu viel für dich."
Ich sehe ihn an, mit hochgezogener Augenbraue.
Darauhin er: "Du könntest auch einmal etwas für mich nähen."
Aha, so ist das also.

Nicht, dass ich nicht schon öfter dran gedacht hätte.
Die Schnittmuster für Männer von Thread Theorie etwa, für die es im Netz tolle Beispiele gibt, gefallen mir selbst auch sehr. Aber mein Mann ist groß und kräftig und laut Maßtabelle der Schnittfirma sind ihm die Schnittmuster zu klein.
Ich hatte wenig Lust, ein recht teures Schnittmuster zu bestellen, um es dann zu vergrößern.

Schließlich habe ich meine Burda-Zeitschriftensammlung durchgeblättert; ab und an gibt es dort auch mal einen  Männerschnitt.
In der Aprilburda 2007 habe ich dann einen Schnitt für ein Poloshirt gefunden und die größte Größe abgepaust.

Quelle:Burda 4/2007-130
Der Vergleich mit einem Kaufpoloshirt meines Mannes zeigte, wie ich schon befürchtet hatte, dass der abgenommene Schnitt zwei Nummern zu klein und gut 10 cm zu kurz ist.

Jetzt wollte ich es aber wissen und habe den Schnitt, wenn auch ungern, da ich diesbezüglich keinerlei Erfahrung hatte, zwei Nummern vergrößert.
Bei Susan von Frau Nähfreundins Tagebuch gibt es hier
zum Beispiel eine Anleitung zum Vergrößern von Schnittmustern.

Stoff hatte ich im Vorrat; einen leichten Stretch-Sweat von Stoff&Stil.
Das Shirt habe ich schlicht gehalten und nur als kleinen Akzent den Unterkragen, sowie den Kragensteg aus dünnem Jeansstoff geschnitten.
Die Säume sind mit der Zwillingsnadel gesteppt.
Kurz vor Schluß wäre ich fast an den Knopflöchern gescheitert. Die wollten sich einfach nicht nähen lassen. Aber dann ging es doch, mit Hilfe von untergelegtem Seidenpapier.



Und..., halleluja, es passt, :).




Verlinkt mit Monikas HerrMann, einer Aktion, bei der man Selbstgenähtes für den erwachsenen Mann zeigen kann.

LG von Susanne

Bilder von mir    





Kommentare:

  1. Na , da gibt es doch sicher einen Strauß Blumen extra. Danke für den Link, das muss ich mir mal in Ruhe anschauen, da ich bisher auch immer wegen des Schwimmerrückens des Mannes an den Schnittmustern gescheitert bin. Ein schönes Shirt.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er hat sich jedenfalls sehr gefreut.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  2. Und wie gut das aussieht. Nähe doch öfter mal was für den Mann. Es gab auch mal eine knip oder schon Fashion style? Mit einer Herrenbeilage. Gute Schnitte.
    Lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr.
      Ja, die Knip habe ich damals nich gekauft, weil ich gedacht habe, dass ich dann doch wieder nichts für den Mann nähe. Aber wie das immer so ist, jetzt hätte ich die Ausgabe doch ganz gern.
      LG von Susanne

      Löschen
  3. Das Shirt sieht toll aus. Ich nähe fast gar nicht für meinen Mann und würde das eigentlich gerne auch mal anpacken.
    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nähe auch so gut wie nichts für den Gatten und bin da auch noch nicht "drin" im Thema. Ich würde ja gern mal ein Hemd nähen, irgendwann demnächst vielleicht.
      LG und vielen Dank von Susanne

      Löschen
  4. Ich glaube ich muss dringend mal meinen lange geplanten Post schreiben, bei dem ich die von mir mal in Heften gesammelten Männerschnittmuster zeige (also Burda, zumeist)... Finde das Poloshirt sehr gelungen! Und den Schnitt besitze ich offensichtlich nicht, denn in meiner Sammlung taucht das nicht auf.
    Komischerweise passen meinem Mann auch eher wenige Schnitte, vor allem bei den Oberteilen ist es oft bei den Schultern schwierig, viele haben komische Zugfalten.
    LG frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ein Post über Männerschnittmuster das würde mich sehr interessieren.
      Bei den Männerschnitten ist es, was man so hört und liest, auch nicht so leicht mit der Passform.
      Wenn ich mir das Shirt meines Mannes auf den Fotos so ansehe, sind mir die Schultern doch auch noch etwas zu breit geraten. Aber gut, das lässt sich ja verbessern.
      Herzlichen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  5. Tolles Polo Shirt, das darf ich meinem Mann gar nicht zeigen. Er fragt doch oft, wann ich endlich für ihn etwas nähe!

    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und, wirst du dich erbarmen ?; : ).
      Danke sehr und lG von Susanne

      Löschen
  6. Tolles Shirt! Dein Mann wird nix anderes mehr anziehen als selbstgenähte Shirts, befürchte ich.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hätte er dann nur nicht viel Auswahl, zumal ich nicht sonderlich schnell nähe, : ).
      Lieben Dank und beste Grüße

      Löschen
  7. oh-oh - Liebe Susanne, ob du aus der Nummer noch mal rauskommst...? Nach diesem gelungenen Poloshirt, wird dein Mann wohl öfters Selbstgenähtes von dir fordern ;) Im Ernst, das Shirt ist sehr gelungen und mir gefällt der andersfarbige Unterkragen - irgendwie doch ein typisches Detail für dich, oder?

    Ehrlich gesagt, musste ich gleich bei den ersten Sätzen schon schmunzeln, hat doch mein Mann mit ähnlichen Worten, seinen Wunsch nach etwas von mir Genähtem geäußert. In meinem Fall soll es eine Angelweste für den Herbst sein: So geräumig, dass ein Sweatshirt drunter passt, kuscheligem Futter und vielen, vielen Taschen für all den Schnickschnack, den der Angler und Fliegenfischer so braucht... Ich suche immer noch das perfekte Schnittmuster und bin kurz davor, selbst was zu konstruieren. Falls du also einen Tipp für mich hast, ich wäre dir sehr dankbar.

    Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Sonntagabend
    Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ganz schlicht unifarben fand ich dann doch zu eintönig, : ).
      Leider habe ich keinen Tipp für dich; aber vielleicht könntest du bei Claudias Mann (bunte Kleider) mal anfragen; da er selbst näht, kennt er sich bei den Männerschnittmustern sicher gut aus und hat vielleicht eine Idee.
      Merci und dir auch noch einen schönen Abend, lG von Susanne

      Löschen
  8. Sehr schön geworden! Sieht aus wie gekauft - im positivsten Sinne.
    Um das gradieren bin ich bis jetzt herumgekommen, Manuel lag immer knapp innerhalb der Maßtabelle. Jalie geht bis zu einem BU von 127 und fällt (zumindest bei dem Shirt)ja sehr groß aus - eine Alternative? Ich bin von den Schnitten begeistert.
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir.
      Dass Jalie Männerschnitte hat, habe ich erst bei dir gelesen und wenn die eher groß ausfallen, wären sie auf jeden Fall eine Möglichkeit.
      LG von Susanne

      Löschen
  9. Sieht klasse aus. Obwohl mein Freund ein sehr Schlanker ist, muss ich die Schultern für ihn bei Burdaschnitten auch verbreitern. Der Shirtschnitt von Thread Theory ist dort schön breit, am Rumpf sonst jedoch eher für schmale Kerle. Ich wäre gern dabei, wenn Ihr Herrenschnitte sammelt. LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank.
      Tja, eine eher schmale Passform ist leider nichts für meinen Mann; sehr schade.
      LG von Susanne

      Löschen
  10. Ein sehr schönes Shirt - sieht perfekt aus mit den kontrastfarbigen Kragenunterseiten. Und ich bin ein wenig neidisch, dass du für Deinen Mann nähen darfst. Ich würde das auch mal versuchen, doch meiner ist da viel zu skeptisch, ob das am Ende was wird... Und so blieb es bisher bei Reparaturarbeiten und gekürzten Hosenbeinen. Ach ja, vor vielen, vielen Jahren durfte es auch mal ein Faschingskostüm sein. Interessant, was Du über die Passform der Männerschnitte schreibst - klingt nach Herausforderung. Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr.
      Reparaturarbeiten sind bei mir ja die unbeliebtesten Näharbeiten.
      LG von Susanne

      Löschen
  11. Klasse, dass du das hinbekommen hast. Ich habe noch nie einen Schnitt vergrößert und stelle mir vor dass das beim ersten Mal echt nicht leicht ist. Das Shirt sitzt aber super und würde Marvin sicher auch gefallen. Der findet auch ich könnte mehr für ihn nähen ;-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das glaube ich gern, dass Marvin nach mehr verlangt; was du für ihn bisher gezeigt hast, war ja auch richtig klasse.
      Lieben Dank und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  12. Das Shirt würde mein Mann auch anziehen. Kompliment auch für den schön gearbeiteten Polokragen! Damit hätte ich trotz jahrzehntelanger Nähpraxis meine Schwierigkeiten. Früher habe ich öfter mal auch für meinen Mann genäht, aber die Sachen, die ihm gefallen, wären mir meist zu langweilig zu nähen. Schnitte vergrößern müsste ich auch, aber das finde ich nicht so schlimm. Vielleicht wünscht er sich mal was ganz besonderes, was es nicht zu kaufen gibt.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ausgefallen oder sonderlich farbig dürfen die Kleidungsstücke, die mein Mann dann auch tragen würde, auch nicht sein. Aber momentan geht es mir erst mal mehr um passende Schnitte; ich hätte gern noch einen Hemdenschnitt, der für ihn funktioniert. Mit Farben, Mustern und Details kann man sich dann vielleicht nach und nach steigern.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  13. Ah einfach wunderbar! Das darf ich nicht meinem Mann sagen/zeigen ;) dann will er sicher auch ein. Der blaue unterlegte Kragen einfach farblich so schön zu dem Anthrazit. Wirklich toll geworden. Vielleicht sollte ich es auch mal versuchen - so als Überraschung ;) LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So toll, wie du für dich selbst nähst, wäre das sicher kein Problem für dich und Männer mögen ja auch Überraschungen.
      Merci und lG von Susanne

      Löschen
  14. Hallo Susanne!
    Das Polo-Shirt ist super geworden, Dein Mann ist sicherlich begeistert davon. Hast Du schon Aufträge von Ihm für weitere Hemden bekommen?
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er hätte gern ein richtiges Hemd, aber ich muss erst mal einen passenden Schnitt finden bzw basteln und Stoff bräuchte ich dann auch.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  15. Für das Erstellen des Schnittes und das Nähen eines Herrenhemds wäre doch ein Kurs bei Sebastian Hoofs in Köln genau das Richtige. Du würdest coole Sachen lernen und dein Mann bekäme sein maßgefertigtes Hemd. Win-Win, oder?
    Schönes Polohemd! Ich habe mich noch nicht an Kleidung für meinen Mann getraut, weil die Schnittänderungen mich überfordern und wir ein echtes Kommunikationsproblem bezüglich seiner Vorstellungen haben...
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci, dass du mich darauf stößt; an einen Kurs habe ich noch gar nicht gedacht, aber ich glaube, das wärs tatsächlich.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  16. Haha, ja das kenne ich. Ich habe meinem Mann einen Pyjama und eine Tasche für seine Fliegenruten versprochen...öhm...ja...vielleicht mal im nächsten Urlaub...oder so. Er erklärt mir bei der Tasche auch immer, dass das nur was ganz einfach sein kann. Ich sehe da aber Schnallen und Gedöns, damit das auch nach was aussieht.

    Aber dein Poloshirt ist einfach eine Wucht! Zum Glück wurde mein Mann von seiner Ma schon geimpft, dass ein richtes Herrenhemd viiiiiel zu aufwändig sei und gekaufte Hemden doch so preiswert. Der Kelch geht also an mir vorüber...

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank.
      Ja, Herrenhemden für die normalgroßen Männer gibt es günstig und reichlich zu kaufen; da würde ich mich auch nicht dranmachen, wenn sie meinem Mann passen würden. Meinem Mann passt aber nur eine bestimmte Marke gut, die aber leider auch schweineteuer ist. Na ja, dafür wünscht er sich wenigstens keine Tasche von mir, : ).
      LG von Susanne

      Löschen
  17. Chapeau! Polohemd ist dann doch noch was anderes als Hemd aus Webware ( würde ich mir nicht zutrauen - der Enkel M fragte nämlich schon danach )...
    Warum sollten die Männer nicht auch Passendes auf ihren Leib geschneidert bekommen? Mein Mann hat einige körperliche Besonderheiten und dazu ein Handicap, dem ich mit meiner Näherei entgegen kommen kann. Er trägt jetzt so gut wie nur noch meine Hemden....
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir.
      Wenn ich sehe, was für tolle Hemden du produzierst, glaube ich ja schon, dass du auch einen Poloverschluß bewältigen kannst.
      Du sagst es; um die figürlichen Abweichungen von den Kaufmaßen zu berücksichtigen, ist selbernähen eine gute Alternative.
      LG von Susanne

      Löschen