Samstag, 19. September 2015

Winterjacken-Sew-Along 2015:Inspirationssammlung

Sehr erfreut habe ich gelesen, dass Lucy und Karin zu einem Jacken/Mantel-Sew-Along auf dem MMM-Blog einladen. Vielen Dank dafür.

Die letzten Mantel/Jacken-Sew-Alongs habe ich mit großem Interesse, aber nur als Zuschauer verfolgt.
Diesmal möchte ich gern selbst teilnehmen.

Zum Auftakt des Sew-Alongs werden Inspirationen gesammelt.
Die Gastgeberinnen stellen hierzu folgende Fragen:
Was für einen Mantel/Jacke will ich?/Wovon träume ich, was brauche ich?/Welcher Stoff, welche Farbe kommt für mich in Frage?

Es ist nicht so, dass ich dringend eine neue Jacke oder einen neuen Mantel bräuchte. Aber: Ich träume schon seit Jahren von einem roten Mantel.

Einen Stoff habe ich noch nicht.
Da ich, sobald es kalt wird, aber schnell friere, soll es ein warmer Wollmantel werden, gefüttert und eventuell mit zusätzlichem wärmedämmendem Vlies. Dazu gibt es bestimmt noch Tipps...

Für einen bestimmten Schnitt habe ich mich noch nicht entschieden.
Aufgrund der auffälligen Farbe stelle ich mir den Mantelschnitt aber eher schlicht, eher klassisch und eher sportlich vor, etwa knielang und auf alle Fälle mit Taschen. ( Ich vergesse im Winter gerne mal meine Handschuhe und brauche daher unbedingt Manteltaschen).

In den letzten Tagen habe ich mich, mehrmals, : ) durch meine Schnittmusterzeitschriften gearbeitet und folgende Modelle ins Auge gefasst:

1.Kurzmantel mit einseitigem Revers; Burda 8/2013-125
Dieses Modell ist wunderbar schlicht und figurnah, wodurch eine schöne Farbe gut zur Geltung käme und auch die Länge stelle ich mir so vor.
Allerdings geht die, zugegebenermaßen interessante Reverslösung für mich gar nicht. Ein Wintermantel, der den halben Oberkörper unbedeckt lässt, verfehlt für mich seinen Sinn und Zweck.


Quelle:Burda-Style 8/2013

Aber ich habe mit

 2. Blazermantel, Burda 12/2009-126
einen Schnitt gefunden, der mit Nr. 1 quasi baugleich ist, aber den erforderlichen Kragen hat.
Insgesamt eigentlich das, was ich mir vorstelle. Vielleicht aber zu konservativ und ein bißchen spießig?

Quelle:Burda-Style12/2009


3. Mantel in Blazeroptik, Burda 12/2010-120
Ein lockeres Modell und mir gefallen die in die Quernaht eingearbeiteten Taschen


Quelle:Burdastyle12/2010

4. Kurzmantel, Burda 1/2011-110,
weit, aber etwas tailliert und nach unten ausgestellt


Quelle:Burdastyle 1/2011

Nr 3 und Nr 4 sind beides legerere Mantelschnitte, die mir am Model im Heft gut gefallen. Unter diese Mäntel passt auch noch ein dicker Pulli und die lockere Weite ist doch wieder modern, oder?
Fraglich ist, ob das auch an mir gut aussähe, oder wäre es doch zu sackig?

Bei den genannten Modellen habe ich auch ein wenig Bammel vor dem Reverskragen, aber da mein Andie Coat kragenlos ist, hätte ich diesmal gerne einen.

5. Redingote, Burda 11/2008-116
Den Redingote finde ich sehr hübsch, figurnah, ein paar kleine Details (leicht tailliert, Nahttaschen, Seiten- und Ärmelriegel) und mit einem Stehkragen könnte ich auch leben.


Quelle:Burda 11/2008

6. Gehrock, Burda 8/2011-103
Dieses Modell gefällt mir unheimlich gut, aber es wird Köper empfohlen. Funktioniert daher wohl nicht mit dickerem Wollstoff und ich möchte ja schon einen warmen Mantel nähen.


Quelle:Burdastyle 8/2011

Jetzt muß ich also (nur noch) geeigneten Stoff finden, alle weiteren "Zutaten" besorgen und mich natürlich für ein Modell entscheiden. Wer die Wahl hat, hat bekanntlich die Qual, : ).

Vorschläge und Entscheidungshilfen sind mir daher sehr willkommen.

Einstweilen schaue ich mir die Inspirationen der anderen Teilnehmerinnen auf dem MMM-Blog an.

LG an die Gastgeberinnen und die anderen Teilnehmerinnen und einen schönen Sonntag
wünscht Susanne

Kommentare:

  1. Du hast tolle Schnitte ausgewählt, die mir auch alle gefallen würden. Da hast du wirklich die Qual der Wahl...
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es, : ).
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  2. Ich mag zwar klassische Schnitte und ich finde auch, dass die Farbe Platz haben muss, aber dennoch finde ich den Redingote am besten - die kleinen Details finde ich schön und so ein Stehkragen ist doch Gold wert im Wintersturm :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hätte ich darauf gewettet, dass du mir zum Redingote rätst; dieses Modell umweht einen Hauch von Vintage, : ).
      Ja, der Redingote würde mir den reverskragen ersparen und ich mag die Details.
      LG von Susanne

      Löschen
  3. Mein Herz lacht ja immer wenn nach Burda genäht wird. Ich mag den Gehröcke, aus mitteldicker wolle wird der sicher was!
    Lg Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. : ), ich habe halt auch viele Burdas und die Schnitte passen mir ganz gut, wobei ich sicher eine Probe machen muß; ich sage nur "das Schulterproblem".
      Der Gehrock ist mein heimlicher Favorit, aber der Wollstoff müßte dann schon leicht sein. Mal sehen, ob ich in meiner Wunschfarbe einen passenden finde.
      Merci und lG von Susanne

      Löschen
  4. Ein roter Mantel ist toll, ich kann mir diese Farbe sehr gut für Dich vorstellen! Mir gefallen am besten der Mantel Nr. 3, er ist so schön lässig, doch chic und hat das interessante Taschendetail, und Nr. 5, schöne Silhouette und Details. Nr 2 wäre sicher auch ein schöner Mantel, der Schnitt lässt sich bestimmt sehr gut anpassen beim Nähen. Ich bin gespannt, was es wird und welchen Stoff Du wählst!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich muß nochmal gründlich in mich gehen, bis ich mich hoffentlich entscheiden kann.
      LG von Susanne

      Löschen
  5. Deinen Wunsch nach einem roten Mantel kann ich verstehen, dass muss ich auch noch unbedingt mal machen :) Du hast tolle Modelle aufgetrieben, ich bin gespannt, für was du dich entschceidest. Und hoffe für dich, dass du den passenden Stoff findest!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja, ich hoffe, ich komme zu einem Schluß.
      LG von Susanne

      Löschen
  6. Rot steht Dir sicher gut!
    Keine leichte Entscheidung zwischen Deiner bisherigen Auswahl - mir persönlich sagt der Redingote sehr zu.
    Spannend, so ein Sewalong:)
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, du bist auch für den Redingote.
      Vielleicht zähle ich am Schluß einfach aus, welches Modell es werden soll...
      LG von Susanne

      Löschen
  7. Dein erstes Modell in der Version als Jacke liegt zugeschnitten bei mir. Ich habe es erst einmal zur Seite gelegt, weil ich Zweifel an meiner Stoffwahl hatte. Deshalb kann ich dir leider keine persönlichen Erfahrungen mit diesem Schnitt mitteilen. Deine anderen präsentierten Modelle gefallen mir auch sehr gut - meiner Meinung nac könntest du sie alle nähen!
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach schade, das wäre natürlich toll gewesen, wenn du hättest berichten können, wie der Schnitt ausfällt.
      Ja alle nähen, ..., würde ich am liebsten machen, aber dann wäre ich wohl die nächsten zwei Jahre beschäftigt, : ).
      Herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  8. Liebe Sujuti, mir gefallen alle Schnitte sehr gut, favorisiere allerdings Modell 3 oder 4; beide elegant, aber dennoch lässig. Du solltest dann nur darauf achten, nicht zu steife Stoffe zu wählen, damit sie schön fallen. Bin gespannt, für welchen du dich entscheidest. L G Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das ist ein guter Hinweis; wenn der Mantel schon locker fällt, darf der Stoff nicht zu fest sein.
      Danke sehr und lG von Susanne

      Löschen
  9. Liebe Sujuti,

    das ist eine sehr schöne Auswahl. Beim Gehrock würde ich bei einem dickeren Stoff das Problem bei den Taschen sehen: Die haben noch eine Kellerfalte, wenn ich es richtig erkenne, oder? Das dürfte etwas zu dick werden.
    Die Damen bei Burda, die als Ansprechpartnerinnen im Heft genannt sind, sind übrigens sehr freundlich. Ich würde vielleicht mal anrufen, Sie können dir sicherlich auch Hinweise geben, ob sich ein Wollstoff eignen würde bzw. was du beachten müsstest.
    Viel Spaß bei der weiteren Auswahl und beim Nähen.
    L.G.
    Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Taschen mit Kellerfalten könnten in der Tat auftragen. Danke für den Tipp, mal telefonisch nachzufragen bei Burda; das ist eine gute Idee.
      LG von Susanne

      Löschen
  10. Ich wußte, dass ich meine Pläne heute nochmal umschmeiße. Irgendwo sehe ich immer einen Mantel, den ich dann noch viel schöner finde, als meine ausgewählten. Bei dir war es dann so weit. Der Mantel in Blazeroptik hat mein Herz erobert. Ein sehr schöner Schnitt und als download erhältmich. Ich schätze, du hast mich maximal inspiriert. Vielen Dank dafür!! Aber du hast wirklch malwieder eine sehr schöne Auswahl vorgestellt.
    Bin gespannt welcher Schnitt dein Herz erobern wird. Modell 1 und 5 sind ja auch sehr schön.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das freut mich ja, dass ich für deine Entscheidung hilfreich war. Und wenn ich selbst diesmal den Mantel in Blazeroptik nicht nähen sollte, kann ich bei dir schon mal schauen, : ).
      Ich bin hin- und hergeriesen, was meine Entscheidung anbelangt. Vielleicht besorge ich auch erst mal den Stoff, möglicherweise sagt mir der Stoff ja, welcher Mantel er werden will.
      LG von Susanne

      Löschen
    2. Das ist eine gute Idee mit dem Stoff. Ich hab den Stoff hier schon liegen und es war schnell klar, zu welchem Schnitt er passt bzw nicht. Die gesuchten Wintermantelstoffe sind ja nicht immer so einfach zu bekommen.
      LG karin

      Löschen
    3. Ja, rot ist schwierig zu finden; ich habe sowohl bei Alfatex, als auch beim roten Faden zum Glück einen passenden Mantelstoff gesehen, möchte aber erst noch in die nächste Stadt fahren und mich dort umschauen. Die Farbe am Computer ist immer schwierig abzuschätzen und eine Fühlprobe wäre auch nett.
      LG von Susanne

      Löschen
  11. Die rausgesuchten Schnitte finde ich alle sehr gut! Aber der Mantelschnitt Nr.3 ist mein persönlicher Favorit, da er ganz ohne Gedöns (keine sichtbaren Knöpfe oder Taschen) auskommt. Ausserdem scheint er mir sehr lässig, von der Weite her, geschnitten zu sein. Das scheint der Verarbeitung mit zusätzlichem Volumen-Vlies entgegen zukommen.
    Der Redingote-Mantel gefällt mir aber auch sehr und ich kann ihn mir sehr gut in Rot an Dir vorstellen!
    Tja, die "Qual der Wahl" ist hier wirklich schwer! Ich bin neugierig darauf, wie Deine Entscheidung ausfallen wird ;-)!
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine Vorschläge, Sabine und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  12. So ein roter Mantel wird sicher toll und ist ein toller Hingucker bei dem kommenden trüben Wetter! Deine Schnitte gefallen mir alle sehr gut, aber für roten Stoff wäre auch der Redingote mein Favorit. Den kann ich mir richtig toll in rot und mit schwarzen Knöpfen vorstellen.

    Ich bin gespannt für welchen Schnitt du dich entscheidest und drücke dir die Daumen, dass du den passenden Stoff findest :)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwarze Knöpfe sind ein super Tipp, danke !, auch für deine Entscheidungshilfe.
      Beste Grüße von Susanne

      Löschen
  13. bei deinen vorschlägen fällt mir die wahl schwer. rot finde ich absolut umwerfend und freue mich schon auf deine entscheidung und die entstehung des wintermantels :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dass der Mantel rot wird, steht zumindest unumstößlich fest, : ).
      Danke, Anja und lG von Susanne

      Löschen
  14. Ich stelle mal wieder fest, dass die Frauen mit einer umfangreichen Burdasammlung klar im Vorteil sind. Ein roter Mantel ist ein Traum, du wirst ihn lieben, mir macht meiner immer noch gute Laune. In den Mantelschnitt Nummer drei könnte ich mich auch verlieben.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du hast schon so einen tollen, roten Mantel und ich möchte auch schon so lange einen.
      So, du bist also auch für den Mantel in Blazeroptik, danke dir und lG
      von Susanne

      Löschen
  15. Hallo Susanne!
    Einen roten Mantel fände ich auch sehr schön. Ich bin schon sehr gespannt, für welches Schnittmuster Du Dich entscheiden wirst. Bei mir stehen zwei karierte Wollstoffe zur Auswahl, die will ich erst vernähen, bevor ich mir einen neuen Mantelstoff zulege.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag-Nachmittag!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Karos sind auch toll für einen Wintermantel.
      Dir auch noch ein schönes Restwochenende und lG von Susanne

      Löschen
  16. Den Mantelschnitt mit dem Stehkragen wäre meine Wahl- und dann noch in Rot-würde ich sofort nehmen!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci für deine Entscheidungshilfe und lG von Susanne

      Löschen
  17. Nr. 3 wäre auch mein Favorit, gefällt mir ausgesprochen gut! Und Rot ist eh eine tolle Farbe. Ich hab schon seit dem letzten Winter einen roten Wollstoff hier liegen, den ich auch noch mal zu einer Jacke oder einem Mantel verarbeiten will. Ich hab erst auch überlegt, beim Sewalong mitzumachen, hab aber momentan ein klitzekleines Zeitproblem. Ich bin - schon aus Eigeninteresse - supergespannt auf Dein rotes Projekt!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Zeitproblematik..., aber ein Sew-Along gibt neben der Untersützung auch den nötigen Druck für so ein Nähprojekt.
      Danke dir für deinen Vorschlag und lG von Susanne

      Löschen
  18. Was für eine Auswahl! Da würde mir die Entscheidung auch nicht leicht fallen. Obwohl - so ein ganz kleines bisschen besser als alle anderen gefällt mir der Redingote. Ich mag Stehkrägen, die sind ideal, wenn man sich im Winter gut einwickeln will ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Meinung und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  19. Ja, am Anfang ist das immer total schwierig... Man hat viele schöne Schnitte im Kopf und sieht dann noch mehr bei den anderen... Geht mir genauso, aber am Ende wird ein Schnitt mit Dir "sprechen" und Du weißt, er muss es sein... Bin gespannt, wer das Rennen macht :-) Schön sind sie ja alle...

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hoffe ich auch. Ich glaube, der Stoffkauf würde auch helfen, mich zu entscheiden.
      LG von Susanne

      Löschen
  20. Ein roter Mantel, wie toll. Ich bin gespannt, für welchen Schnitt Du Dich entscheiden wirst! Mir würde das Modell Nr. 3 am besten gefallen. Taschen finde ich auch sehr wichtig, ich laufe im Winter fast immer mit den Händen in den Taschen herum...

    Liebe Grüße!
    Mond

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Taschen muß ein Mantel für mich auch unbedingt haben. Ich stecke sogar mit Handschuhen die Hände gern in die Taschen.
      LG von Susanne

      Löschen
  21. Deine Nr. 3 gefällt mir total gut! Die Taschen in der Quernaht geben dem Mantel irgendwie das gewisse Extra... Und das ganze dann in rot! Das sieht mit Sicherheit gut aus.

    Liebe Grüße,
    niekie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. erci für deinen Vorschlag und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  22. 'When in doubt, wear red' :D Rot ist immer eine gute Idee! Ich persönlich mag den Schnitt Nr. 6 am liebsten. Bin gespannt wofür du dich entscheidest!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In den Gehrock bin ich auch ganz verliebt, aber ich fürchte, Wollstoff wäre zu dick für den Schnitt. Aber ich behalte das Modell mal für eine Übergangsjacke im Auge.
      LG von Susanne

      Löschen
  23. Das ist wirklich schwierig. Den ersten Mantel hatte ich letztes Jahr schon mal in der näheren Auswahl (aber als Übergangsmantel), jetzt bin ich ganz froh, dass ich mir nicht sowas Asymmetrisches genäht habe. Den zweiten Mantel finde ich sehr, sehr klassisch, wobei das in einer aufregenden Farbe ja vielleicht gerade gut ist. Der dritte gefällt mir spontan auch am besten - er sieht etwas weiter, aber nicht unförmig aus (offensichtlich kann man ihn auch ohne Gürtel ganz gut tragen), die Taschen in der Quernaht sind schön lässig, und der Kragen ist trrotzdem klassisch. Bei dem vierten hätte ich die Befürchtung, dass der wirklich sehr weit ist. Die Redigote ist nicht schlecht, aber in Rot wäre mir ein Mantel in der Länge vielleicht etwas zu viel... Nur so ein Eindruck. Wenn du erst nach stoffen schaust, kommst du der Entscheidung bestimmt näher!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine ausführliche Beratung und Einschätzung.
      Ich denke auch, ich suche jetzt erst mal nach Stoff und dadurch ergibt sich dann hoffentlich der Schnitt.
      LG von Susanne

      Löschen
  24. Die Nummer eins wäre ganz spontan mein Fall. Auch, wenn der Kragen (äh, zumindest einseitig?) fehlt.
    Und der letzte stand ja auch auf meiner Liste, fiel aber wegen dem von Dir bereits erwähnten Köper aus.

    Den Redingote finde ich auch superschön - vielleicht etwas kürzer, wenn Du so eine leuchtende Farbe verwendest.

    Eine tolle Auswahl - da dürfen wir gespannt sein!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, den Redingote würde ich definitiv ein gutes Stück kürzen, falls ich ihn nähe. Im Heft ist er auch ein zweites Mal vertreten, kürzer und ohne Kragen; so gefällt mir das Modell auch.
      LG von Susanne

      Löschen
  25. Mein Favorit wäre die Nummer 3 Deiner Schnittparade. Der würde in Rot sicherlich ganz wunderbar aussehen. Rote Mäntel machen im Winter einfach gute Laune. Nicht nur wenn man sie selbst trägt, sondern auch, wenn sie einem auf der Straße entgegen kommen. Daher kann ich Deine Farbwahl nur begrüßen ;o)
    Was die Nummer drei angeht - hm, vielleicht sollte ich meine bisherigen Pläne umschmeissen und ihn auch nähen???
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Vorschlag.
      Ja, wir könnten zusammen nähen; Karin von Dreikah macht, glaube ich, auch mit.
      Dieser Mantel ist auch der Favorit der Tochter.
      LG von Susanne

      Löschen
  26. Ich besitze bereits einen roten Wintermantel, und ich liebe ihn. Wenn ich im Winter mit der Straßenbahn fahre bin ich leider oft die Einzige, die was Farbenfrohes anhat. Ich stimme für den oder die Redingote, ich finde in rot muss es ein bisschen figurbetont sein. Ich in gespannt, wofür du dich entscheidest und lese weiter mit.
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn schon farbig, dann ist es bei mir rot und ich finde es auch schade, dass im Winter die Kleidung der Leute um einen herum oft so dunkel ist. Aber jeder hat da so seine eigenen Vorlieben und ich will nicht leugnen, dass ich auch eine graue Winterjacke besitze, aber manchmal macht es auch Spaß zu leuchten, : ).
      Danke dir für deine Beratung und lG von
      Susanne

      Löschen
  27. Die Nummer drei Deiner Schnittmusterparade gefällt mir eindeutig am besten. Ganz schlicht und klassisch, aber die Taschenvariante ist ziemlich peppig. Rote Mäntel machen im Winter eindeutig gute Laune, nicht nur wenn man sie trägt, sondern auch wenn sie einem auf der Strasse entgegen kommen - daher kann ich nur dringend dazu raten ;o)
    Was das Modell drei angeht, hast Du mich ins Nachdenken gebracht, ob ich nicht meine bisherigen Pläne ändern und ihn auch nähen sollte...
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  28. Wenn du einen lässigen Mantel möchtest, gefällt mir Modell Nummer 3 am besten. Wobei das immer so eine Sache ist mit den weiteren Modellen, man merkt immer erst beim Tragen, ob man sich "wie in einem Sack" fühlt oder lässig modern und dazu auch noch bequem. In Rot könnte ich mir den Redingote richtig toll vorstellen. Auch der bei dir sehr beliebte Gehrock (nummer 6) könnte ich mir sehr gut an dir vorstellen (passt irgendwie zu deinem Typ - finde ich). Der geht sicher auch aus Wollstoff, aber du musst dann mit der Größe schauen und solltes dann einen Probemantel nähen. LG, Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, eine Probe werde ich auf alle Fälle machen, allein schon wegen der breiten Schultern bei Burdaschnitten und so könnte ich auch einmal testen, ob mir eine weites Modell gefällt. Ich habe ganz viel Nesselstoff besorgt.
      Momentan schwanke ich zwischen Redingote und Mantel in Blazeroptik-Favorit der Tochter; den Gehrock-Favorit des Ehemannes- werde ich mir aufheben und bei Gelegenheit als Übergangsjacke mit dem empfohlenen Stoff nähen. Nach meinen Erfahrungen bei den Hosenschnitten fährt man am besten, wenn man sich auf die angegebenen Stoffempfehlungen verlässt.
      Lg von Susanne

      Löschen
  29. Beim ersten gehts mir so wie dir. Total hübsch... aber unbrauchbar, da einfach nix bedeckt ist. Eigentlich find ich all deine Vorschläge hübsch! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir; zu meinem Leidwesen gefallen mir die Schnitte ja auch alle, aber ich möchte nur einen nähen, :).
      LG von Susanne

      Löschen
  30. Alles sehr schöne Modelle.
    Bin gespannt. Rot ist prima. Habe immer noch einen roten Wollstoff der eine Cabanjacke werden will. Seit 2 Jahren.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, einen Caban finde ich auch klasse und möchte ich auch noch irgendwann haben, aber für einen Caban in rot bin ich zu feige-ich würde ihn für mich wohl in klassisch blau nähen.
      LG von Susanne

      Löschen
  31. Das ist ja eine richtige Inspirationssammlung zum Anschauen... Danke! Ich finde Modell 3 ganz wunderbar und muss gestehen, dass der Mantel gleich mal auf meine "Vielleicht-Liste" wandert. MIr gefallen die Taschen und der legere Schnitt. 2 finde ich allerdings auch sehr gut, und meine Erfahrung ist, dass solche klassischen Schnitte im Alltag sehr gut einsetzbar sind, das passt einfach immer. Jetzt bin ich gespannt, für was Du Dich entscheidest!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja; mir gefallen die Modelle auch alle; zum Glück habe ich noch ein wenig Zeit, um mich zu entscheiden.
      LG von Susanne

      Löschen
  32. Rote Mäntel sind toll. Ich habe seit ein paar Jahren schon einen roten Trench (gekauft) den ich von Frühling bis Herbst sehr oft anziehe.
    Bei deiner Schnittmusterauswahl tendiere ich auch zu Nr. 3, weil das ein sehr schlichter, aber moderner Schnitt ist. Redingote-Mäntel finde ich grundsätzlich toll, aber mir wäre das in Rot zu viel.
    Viel Glück bei der Entscheidung, ich werde gespannt mitverfolgen, wie dein Mantel entsteht.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Einschätzung, Susanne und lG von Susanne

      Löschen
  33. Schwierig, alles schöne Modelle und ich bin mal gespannt, für welches (oder auch für ein noch ganz anderes?) Du Dich am Ende entscheidest. Mir persönlich wäre wichtig, daß sich der Kragen bis oben gut schließen läßt. So schön ein Reverskragen auch aussieht, wenns kalt ist, will man sich doch nur schön warm und dick einhüllen.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wer weiß, vielleicht finde ich noch ein ganz anderes Modell, : ).
      LG von Susanne

      Löschen
  34. Liebe Susanne,
    ganz klar, Nummer drei! Den finde ich richtig klassisch und meine, der passt gut zu deiner Garderobe. Bin gespannt, wie du dich entscheiden wirst.
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Vorschlag. Nr 3 gefällt mir im Heft auch sehr und die Tochter findet auch, dass er gut zu mir passen würde. Ich habe daraufhin mal im Netzt geschaut, aber nur ein genähtes Beispiel gefunden, das mich leider gar nicht überzeugt hat.
      LG von Susanne

      Löschen
  35. Liebe Susanne,
    ich weiß nciht,ob du dich schon entschieden hast, ich möchte dir nur eins sagen.
    da ich das modell nr.1 schon immer am schönsten fand, schaute ich gestern in die beschreibungen der russinen,die diesen mantel shcon genäht haben. alle ohne ausnahmen fanden den shcnitt gut und absolut unproblematisch, die meisten jedoch haben verschlussmöglichkeiten hinzugefügt. dabei erwähnte keine, dass der mantel in irgendeiner form aufklaffen würde.
    nur damit du bescheid weißt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach danke sehr, das hört sich sehr gut an; ich bin immer froh, wenn andere einen Schnitt schon genäht und für gut befunden haben. Zu schade, dass ich kein Wort russisch verstehe.
      LG von Susanne

      Löschen
    2. wennn idch irgendwas irgendwann interessiert- dann schrieb mir eine email- ich helfe dir gern,wenn ich kann.

      Löschen
    3. Das ist sehr lieb, danke und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  36. Liebe Susanne,
    verdammt, hast Du schöne Schnitte da zusammen gestellt und jeder davon passt zu Dir. Du bist groß und schlank.
    Jeder Schnitt hat was für und gegen. Du bist sehr Stilsicher und ich bin sehr sicher, dass Du schon ein Schnitt - DEN Perfekten Schnitt - für Dich ausgegoren hast. Bin ganz gespannt welcher es wird ;) Schönes Wochenende und liebe Grüße Anita
    PS: für mich als Petite hätte ich Nr. 2 oder 5 gewählt ;) Obwohl ich die anderen auch toll finde, aber zu meinen Leidwesen muss/will ich etwas auf meine kurzen Proportionen achten ;) Nähen ist ja schon kosten und zeit intensiv, da solle die Vorüberlegung gründlich sein ;)

    AntwortenLöschen
  37. Danke liebe Anita.
    Ich muß sagen, diesmal fiel mir die Entscheidung richtig, richtig schwer, auch weil ich nur einen Mantel nähen möchte. Bei einem Mantel sagt man ja nicht so einfach, " ach, dann nähe ich mir zwei, drei, dann habe ich unteschiedliche Modelle". Also jedenfalls ich nicht; ist ja schon ein umfangreicheres Nähvorhaben und wenn man qualitativ guten Stoff und Futter verwendet, auch nicht gerade günstig.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne - die Mode und die Trends machen es uns auch nicht oft leicht.
      BAUCHGEFÜHL!!! auch wenn es komisch klingt, ist doch der beste Ratgeber ;)
      Wenn ich mir mal unsicher bin mit dem SChnitt, dann kopiere ich den Schnitt, da ich auf Folie samt Nahtzugaben kopiere, kann ich den auch (zur Hälfte) mal Anprobieren um zu sehen ob er mir wirklich "passt, gefällt und steht". So habe ich schon einiges nicht vernäht, weil es einfach nicht zu mir gepasst hat. Es ist zwar auch zeitauffwändig, aber das Gute ist ja, dass der Stoff noch nicht zu geschnitten wurde ;) Ich drück Dir die Daumen, Du wirst Dich sicher gut und richtig entscheiden. Höre auf Dich und Dein inneres ;)
      Ein schönes (Näh-) Wochenende & liebe Grüße Anita

      Löschen
    2. Das mache ich, Anita, danke.
      Ja, ich kopiere auch immer auf Folie und dann kann man gut anhalten und hat schon mal einen ersten Eindruck. Aber diesmal werde ich auch ein Probemodell nähen, wofür ich mir Nessel besorgt habe. Der Stoff, den ich gekauft habe und von dessen Qualität ich sehr angetan bin, war nämlich teuer; den möchte ich keinesfalls verhunzen.
      LG von Susanne

      Löschen