Samstag, 18. Juli 2015

Drapeeshirt...

...aus der neuen August-Burda.




So schnell habe ich noch nie einen Schnitt aus einer aktuellen Burda umgesetzt. Aber ich wollte sowieso ein neues Shirt nähen und der Stoff, ein dünner Viskosejersey in weiß, lag schon gewaschen und getrocknet bereit.
Gedacht war er eigentlich für das Schluppenshirt, das Sylvia von Frauenoberbekleidung neulich vorgestellt hat und das mir ausgesprochen gut gefallen hat.

Ich liebe im Sommer weiße Shirts, weil sie einfach zu allem passen.
Aber nur ein einfaches weißes Shirt ist auch ein bißchen langweilig. Ein zusätzliches Detail am Schnitt, was dem Shirt das gewisse Etwas verleiht, darf daher gerne sein. Etwa, wie die Schluppe bei Sylvia oder das Drapeeteil beim Top aus der August-Ausgabe.

Geworden ist es das Drapeeshirt.
Genäht habe ich, nachdem ich am Schnitt nachgemessen habe und weil ich Jersey verwenden wollte, die Größe 36. Burda hat ein Beispielmodell aus Jersey im Heft, aber empfielt auch sonstige weich fallende Stoffe.

Am Drapeeteil habe ich keinen eingeschlagenen Saum genäht, sondern den Rand mit einem flachen Zickzack-Stich versäubert und den überstehenden Stoff an der Naht zurückgeschnitten. Auch die übrigen Säume des Shirts, sowie die Ausschnittblende sind mit Zickzack-Stich genäht. Ein Shirt muß ja nicht zwingend mit der Zwillingsnadel gesäumt werden und mir gefällt es so.
Gut gefällt mir auch der abgerundete Saum am Shirt, der vorn etwas kürzer ist, als hinten.
Aufgrund des dehnbaren Stoffes habe ich das Rückteil nicht, wie vorgesehen, in zwei Teilen, sondern im Bruch zugeschnitten und auf den Schlitz am hinteren Ausschnitt verzichtet.

Die Brustabnäher sitzen leider ein wenig tief. Das ist mir auch erst nach Fertigstellung an der Puppe aufgefallen. Ich hatte den Sitz der Abnäher nicht kontrolliert, da bei mir die Brustabnäher bei Burdaschnitten bisher immer passten. Tja, diesmal wohl nicht.
Ist aber nicht so schlimm; sollte ich das Shirt noch einmal nähen, würde ich sie nach oben korrigieren.
Ach ja, mein Drapeeteil sitzt auch links, statt, wie beim Burdamodell, rechts. Da habe ich auch nicht aufgepasst, : ). Aber auf welcher Seite das Drapeeteil nun liegt, ist im Prinzip egal; ich denke, links ist hier so gut, wie rechts.

Hier schon mal ein Bild an der Puppe.
Was am Shirt blau schimmert, ist mein auswaschbarer Marker. Normalerweise löst sich die Farbe schon beim Bügeln mit Dampf. Diesmal ist er resistenter, aber nach der Wäsche ist er sicher raus.













Noch ein schönes, sonniges Wochenende wünscht
 Susanne 


Bilder von mir

Kommentare:

  1. Das weiße Shirt hat absolut was! Sieht zu einem schmalen Rock sicher toll aus! Genauso wie zur Hose... ein super Sommer-Teil, und sehr besonders!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich denke auch, das Shirt passt zu Röcken und auch Hosen, wobei ich einen eher sportlichen Rock zu diesem Shirt kombinieren würde, wenn ich es mit Rock trage, sonst sieht es an mir spießig aus.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  2. Da bin ich auf die Tragefotos gespannt, denn dieses Shirt habe ich mir auch schon ausgesucht. Genau wie du, mag ich Oberteile, die, der Bequemlichkeit wegen, aus Jersey genäht werden können, aber doch etwas Besonderes haben.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Jersey funktioniert der Schnitt, wie ich finde, schon mal sehr gut. Ich hoffe, dass ich Mittwoch Tragefotos zeigen kann.
      LG von Susanne

      Löschen
  3. Dein Shirt sieht an der Puppe schon sehr schön aus. Da bin ich gespannt, wie es dann an dir aussieht. Und Weiß geht immer, passt auf alles.
    Ganz liebe Grüße
    Agnes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir.
      Ja, im Sommer, wenn es schön warm ist und ich auch ein bißchen Farbe habe, trage ich sehr gern weiße Oberteile.
      LG von Susanne

      Löschen
  4. ein hingucker und perfekt für hose und rock - schöööön :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Anja.
      Beste Grüße von Susanne

      Löschen
  5. Klasse! Das ist mal ein Dienst! Gestern erstmals die Zeitschrift gesichtet und heute schon so eine tolle exemplarische Umsetzung.
    Bin gespannt auf Tragefotos!

    Liebe Grüße
    Immi

    Ps: Hätte auch gern die Verarbeitung im Zoom genauer betrachtet, aber ich will hier jetzt mal nicht unverschämt werden. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Immi.
      Du möchtest Details sehen? Ist aber, wie gesagt, nichts besonderes. Ich mache nacher, wenn ich richtig wach bin, mal Detailfotos.
      LG von Susanne

      Löschen
    2. Oh - vielen Dank für die hinzugefügten Detailansichten! Das mit dem Zickzack und der dahinter zurückgenschnittenen Zugabe sieht super sauber aus! Dass das so geht hätte ich nicht gedacht! :-O

      Löschen
  6. Wow, da warst du wirklich wahnsinnig schnell! Sieht sehr interessant aus durch das Drapeeteil. Da bin ich auch schon auf Tragefotos gespannt :)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, einmal bin auch ich schnell, : ).
      Lieben Dank und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  7. Das sieht toll aus! Ich glaube ich brauche das Heft auch!
    Lt Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr.
      Diese Ausgabe finde ich mal wieder richtig gut; da sind noch mehr Modelle drin, die meinen Geschmack treffen.
      LG von Susanne

      Löschen
  8. Im Stoffgeschäft meines Vertrauens hat bereits meine Verkäuferin des Vertrauens dieses Shirt über alle Maßen gelobt. Zu diesem Zeitpunkt fand ich es allerhöchstens ganz nett. Jetzt sehe ich deine Version und verstehe erst ihre Begeisterung. Das Shirt ist echt toll. Die Versäuberung mit Zickzack muss ich mir unbedingt merken.
    LG Martina

    PS: Ich mag deinen und viele andere Nähblogs so gerne, weil sie mir einen neuen/anderen Blick auf die Burda-Modelle gewähren. Dein Shirt wäre bei mir vollkommen untergegangen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank.
      Ich nähe halt vorwiegend Burda, weil mir die Schnitte gut passen und ich mit den Größen ganz gut zurecht komme.
      Bei diesem Jerseyshirt fand ich die Zickzack-Versäuberung vor allem für das Drapeeteil gut, weil man damit keinen "dicken" Saum hat.
      LG von Susanne

      Löschen
  9. Viskose und Sommer sind wirklich ein unschlagbares Team.
    Auch ich schwelge grade darin :)
    Ich freue mich auf die Tragefotos: ein toller Kombipartner!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci, liebe Sandra und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  10. Ich hatte noch nicht einmal Zeit, mir die Burda-Ausgabe genauer anzuschauen und du zeigst bereits das erste genähte Teil. Ich denke, das würde auch gut in meinen Kleiderschrank passen. LG Frau Neu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich bin sonst auch nie so schnell, aber diesmal hat alles gut gepasst und hat auch nicht lange gedauert.
      LG von Susanne

      Löschen
  11. Das Shirt ist mir gar nicht aufgefallen und dass wo ich diese Ausgabe der Burda sogar gekauft habe. Eine sehr schöne Umsetzung des Schnittes und ich hoffe auch auf Fotos an der Frau. Das Schluppenshirt kann ja noch folgen, das ist schnell genäht. Ich habe ja ein Auge auf Modell 115 geworfen und denke, dass wird das erste Teil für den Herbst.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank.
      Ja, ich hoffe, es wird bis Mittwoch was mit Fotos; ich muß das Shirt wegen der sichtbaren Markerspuren ja nochmal waschen.
      Das Schluppenshirt möchte ich auch noch machen, brauche aber neuen Stoff dafür.
      115 gefällt mir auch, allerdings scheint der Ausschnitt sehr weit zu sein; das verlangt, glaube ich, nach einer Probe...
      LG von Susanne

      Löschen
  12. Hallo Susanne!
    Das Shirt ist toll und bietet unzählige Kombinationsmöglichkeiten.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Carolin und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  13. Ein hübscher Schnitt und weiße Shirts kann man ja immer gebrauchen, bin gespannt auf Tragebilder!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr, Katharina und lG von Susanne

      Löschen
  14. weiß ist sehr edel und macht dieses shirt zu etwas besonderem.
    Hätte mir es nicht so schön vorgestellt, deshalb freue ich mich auf die real-life-fotos
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin begeistert! Du zeigst, dass Jersey-Shirts nicht immer nur schlicht und einfach, sondern auch wirklich besonders und edel sein können. Danke für die Inspiration!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Susanne (nun kenn ich auch deinen richtigen Name), wie ich sehe, warst du auch fleißig am Nähen. Da hast du ja gleich ein brandaktuelles Modell genäht. Der Schnitt reizte mich schon von der technischen Zeichnung her, deine Umsetzung zeigt es richtig. ich find's sehr hübsch und besonders. Gruß Philo

    AntwortenLöschen
  17. Uii ... da bin ich auch auf Tragebilder gespannt ... weisse Shirts mag ich auch sehr, die kann man zu fast allem tragen, oder?!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.
      Ja, weiß passt eigentlich immer und wirkt, wie ich finde, im Sommer schön frisch.
      LG von Susanne

      Löschen
  18. Das Shirt sieht wirklich besonders aus - da bin ich auf die Tragebilder gespannt und auch darauf, wie du es kombinierst.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci.
      Was Kombinationen betrifft, mag ich es ja eher minimalistisch, :).
      LG von Susanne

      Löschen
  19. Vor zwei Stunden habe ich die Burda gekauft, war etwas enttäuscht über die vielen absonderlichen Schnitte und nur durch das Drapee-Shirt getröstet. Ich habe mich allerdings gefragt, ob das wohl getragen gut oder so merkwürdig wie der Rest in dem Heft aussieht. Und dann - wie wunderbar - hast du das Shirt schon genäht! Nun warte ich ganz gespannt auf die Tragebilder, denn an deiner Puppe zumindest sieht das Shirt toll aus. Clean, aber besonders - das mag ich sehr gerne.
    LG Almut

    AntwortenLöschen
  20. Merci.
    Ich bin ja diesmal von den Modellen in der neuen Burda sehr angetan. Ich würde sie zwar nicht eins zu eins so haben wollen, wie im Heft gezeigt, aber mit der ein oder anderen Modifikation werde ich bestimmt noch den ein oder anderen Schnitt ausprobieren.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen