Sonntag, 7. Juni 2015

Sew-Along:Das kleine Schwarze, 1.Termin

Monika von wollixundstoffix und Sylvia von Frauenoberbekleidung, beide bekennende Trägerinnen schwarzer Kleidung, haben zu einem Sew-Along eingeladen. Genäht werden soll ein "kleines Schwarzes".

Beim heutigen 1.Termin sammelt Monika die Ideen und Inspirationen der Teilnehmerinnen.

Hierfür geben die Gastgeberinnen zur Unterstützung folgende Chekliste an die Hand:
-Ich habe ein schönes, schwarzes Kleid und brauche dringend mehr
-Ich habe kein schwarzes Kleid, brauche aber vielleicht doch dringend eines
-Super, ich wollte schon seit langem ein schwarzes Kleid nähen, war mir aber unsicher, ob die Farbe zu mir passt
-Ich habe einen Lieblingsschnitt und will den unbedingt noch aus einem schwarzen Stoff nähen
-Ich habe den ultimativen Schnitt für ein kleines Schwarzes

Obwohl ich in den letzten Jahren einige Kleider für mich genäht habe, befindet sich darunter nur ein einziges schwarzes  Kleid, dieses, aus einem wunderbaren tiefschwarzen, weichen Strick.
Im Winter trage ich dieses Kleid auch immer noch sehr gern, wenn ich mich ein wenig schicker anziehen und trotzdem warm eingepackt sein möchte.

Ansonsten habe ich nur andersfarbige Kleider genäht, wobei ich ja kein "bunter Vogel" bin und eher zu gedeckten oder dunklen Farben greife. Trotzdem gibt es kein weiteres unifarben schwarzes, selbstgenähtes Kleid.

Dabei trage ich durchaus schwarz und das auch gern und habe auch ein sehr schickes, sehr schwarzes und kniekurzes Kleid für besondere Anläße, das ich sehr liebe. Dieses Kleid ist aber, äh ja, gekauft.

Ich brauche daher dringend ein weiteres schönes, ganz und gar schwarzes und diesmal selbstgenähtes Kleid für die wärmere Jahreszeit.
Mein neues kleines Schwarzes soll wieder knielang, aber schlichter als mein offizielles Anlaßkleid sein.
Mehr ein Multitalent für jeden Anlaß und dabei zeitlos elegant und dennoch modern sein.

Auf der Suche nach einem Schnitt für so ein kleines Schwarzes bin ich an diesem Kleid:









gebloggt hier und hier, wer nachlesen möchte, hängengeblieben.

Den Schnitt habe ich nach meinen Vorstellungen abgeändert und ich trage es sehrsehr gern. Es passt gut, ist gefüttert und bequem, wohl nicht zuletzt, weil es aus Jersey ist. Ein echter Liebling.

Daher werde ich den Schnitt dieses Lieblingskleides verwenden und ein "kleines Schwarzes" aus Jersey nähen, auch wieder gefüttert.

Stoff und Futter sind bestellt, so dass ich hoffentlich bald beginnen kann.

Und nun schaue ich mir an, welche Ideen die anderen Teilnehmerinnen für ihr kleines Schwarzes haben.
Schon mal vielen Dank an die Gastgeberinnen des Sew-Alongs für die tolle Idee und die Organisation.

LG von
Susanne

Kommentare:

  1. Der Schnitt ist sehr schön, den kann ich mir gut in Schwarz vorstellen und ja nach Anlass lässt sich dieses Kleid immer neu stylen, ein unschlagbarer Vorteil der schwarzen Kleider. Das Thema Jerseykleider füttern schwirrt mir immer im Kopf herum, seid ich dieses Kleid bei dir gesehen habe, da bin ich sehr gespannt. Vielen Dank fürs Mitmachen.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auch, dabei zu sein.
      Ja, das Futter beim obigen Kleid begeistert mich jedesmal, wenn ich es trage. Ich werde jetzt sicher nicht alle meine Jerseykleider füttern, da ich ja auch Unterkleider habe, aber das kleine Schwarze soll auch ein bißchen besonders sein und deshalb soll es auch ein Futter bekommen.
      LG von Susanne

      Löschen
  2. Das kleid ist wirklich toll. Und so ganz ohne Wickeloberteil. Das ist mir im Heft gar nicht aufgefallen, das Kleid. Ein schöner Schnitt. Aber auch ohne Wickeloberteil wird es in wundervollem Schwarz ganz toll.
    Schön, dass du dabei bist.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      Ja, diesen Schnitt habe ich auch schon mit Wickelteil genäht und mag ihn sehr gern. Wiebke von Kreuzberger Nähte hat auch eine Serie nach diesem Schnitt. An mir gefällt mir ein runder Ausschnitt aber immer noch am besten und deshalb soll es diesen auch beim kleinen Schwarzen geben.
      LG von Susanne

      Löschen
  3. Hi,
    ich kann mich den beiden nur anschließen - und in schwarz wäre das m.E. ein echter Allrounder, den man je nach Festlichkeitsgrad noch aufpimpen kann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci.
      Ja, ich erhoffe mir auch, dass dieses Kleid dann pur oder aber, je nach Anlaß, "aufgestylt" funktioniert.
      LG von Susanne

      Löschen
  4. Das ist ein sehr schönes Kleid mit einem sehr schönen dezenten Muster und ein toller Schnitt! Ich kann ihn mir sehr gut aus unifarbenen schwarzen Jersey vorstellen. Damit hast Du dann wirklich ein Allrounder, der sich beliebig kombinieren lässt.
    Futter oder Unterkleider unter Jersey finde ich inzwischen sehr wichtig und richtig. Früher habe ich das auch eher selten gemacht. Aber es macht optisch und auch vom Tragegefühl, damit man sich rundum wohl und sicher fühlt, so einen grossen Unterschied aus!
    Ich bin sehr auf Dein kleines Schwarzes gespannt!
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.
      Ja, ein gefüttertes Kleid ist definitiv rundum hübsch und angenehm zu tragen, das gilt auch für Jerseykleider.
      LG von Susanne

      Löschen
  5. Ich freue mich immer mehr, bei diesem Sew Along mitzumachen: wundervolle neue Inspirationen wie Dein Kleid!
    Jersey mit Futter? Den Post lese ich mir in Ruhe durch!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir.
      Zeitgleich mit mir hat auch Yvonet damals ein gefüttertes Jerseykleid vorgestellt. Wenn du magst, kannst du ihren Post dazu auch lesen.
      LG von Susanne

      Löschen
  6. das hat mir ja schon total gut gefallen, und so kann ich es mir in schwarz auch sehr gut an dir vorstellen - ich folge gespannt :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Anja und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  7. Toller Schnitt und tolles Kleid! Vom Bild her hätte ich nie auf Jersey getippt, sieht dafür eigentlich zu elegant aus. Sollten wir viel öfter tun, zu bewährten Schnitten greifen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci.
      Mit Wiederholungen ist das so eine Sache; meist ist einem ein Teil besser gelungen, als das andere. Hier hoffe ich auf ein gleichwertiges Ergebnis, da die Stoffqualität dieselbe ist und sich nur farblich unterscheidet.
      LG von Susanne

      Löschen
  8. Der veränderte Schnitt steht dir wirklich gut. Das Kleid ist toll. Ich bin gespannt auf deine neue Interpretation. Jerseykleider füttern, ich habe das damals bei dir und bei Yvonet begeistert gelesen aber noch nicht nachgemacht. Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr und beste Grüße von Susanne

      Löschen
  9. Der Schnitt steht Dir sehr gut und in ganz schwarz kann ich ihn mir sehr gut vorstellen. Ich füttere meine Jersey-Kleider auch häufig. Dann flutscht der Oberstoff schön und bleibt nicht überall an der Wäsche hängen. Irgendwann hatte ich gemerkt, dass ich die ungefütterten Kleider viel selten trug, obwohl ich sie eigentlich vom Stoff/Schnitt lieber mochte.
    Viele Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank.
      Ja, das Füttern macht mehr Arbeit, aber das Tragegefühl ist einfach schön und das Kleid dadurch etwas volumiger und fester; Unterkleider hin oder her.
      LG von Susanne

      Löschen
  10. Das Kleid kann ich mir in schwarz sehr gut vorstellen und der Schnitt steht dir wirklich ausgesprochen gut. Ich werde bei Gelegenheit mal nachlesen, wie du das mit dem Füttern gemacht hast, das interessiert mich.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  11. Toller Schnitt, ich schließe mich den anderen an. Dann hoffe ich, dass der Poststreik dir keinen Stress macht.
    LG karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir.
      Ja, ich hoffe, ich muß nicht zu lange auf die Stoffe warten.
      LG von Susanne

      Löschen
  12. Wie füttert man Jersey? Auch mit einem (einfarbigen) Jersey? Das tönt spannend und weil du das schon mal genäht hast, scheinst du auf der sicheren Seite zu sein.
    Liebe Grüsse
    Milena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci.
      Das Futter muß natürlich Stretch enthalten. Beim letzten Kleid habe ich sehr dünnen Jersey genommen, aber es gibt noch andere Stretchfutter, etwa Wirkfutter, Viskosestretch oder Charmeuse, die in Frage kommen.
      LG von Susanne

      Löschen
  13. Dein Schnitt ist perfekt für das kleine Schwarze! Eine klare Form ohne Firlefanz. (Kann man dann ja beliebig dekorieren, nach Lust und Laune)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Judy.
      Genau, Accessoires können dazukommen, oder auch nicht, je nach Anlaß.
      LG von Susanne

      Löschen
  14. Da hast du dir aber einen tollen Schnitt ausgesucht. Das Kleid steht dir wirklich hervorragend! Bin schon gespannt wie es dann in "nur" schwarz aussieht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank und beste Grüße von Susanne

      Löschen
  15. In purem Schwarz ein klassischer Schnitt, der als blanke Leinwand dienen kann...
    Und der Vorteil ist natürlich, wenn man das Teil sowieso schon gerne trägt, dann hat man ja sozusagen schon eine Gewinngarantie, dass das neue Kleid auch ein Lieblingsteil wird.

    Liebe Grüße
    Katrin :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt schon, mit diesem Schnitt versuche ich auch Nummer sicher zu gehen. Mag langweilig sein, aber genau so ein Kleid könnte ich gut gebrauchen.
      LG von Susanne

      Löschen
  16. Hy Susanne, in schwarz wird man den Schnitt besser erkennen können. Es zu füttern ist eine geniale Idee.
    Das wird ein tolle kleines Schwarzes. Bin auf deinen Stoff gespannt.
    Liebe Grüße von Regi

    AntwortenLöschen
  17. Aus der Nähe bestimmt; fragt sich, ob man den Schnitt auf den Bildern wird erkennen können. Schwarz lässt sich ja so schlecht fotografieren.
    Beste Grüße von Susanne

    AntwortenLöschen
  18. Den Schnitt finde ich Klasse ! Ich bin sehr gespannt auf deinen Stoff und natürlich aufs genähte Kleid. Ein Kleid zu füttern ist immer eine gute Idee , ich werde meins auch füttern. Liebe Grüße von CArmen

    AntwortenLöschen