Samstag, 4. Oktober 2014

Für den Mann genäht

Heute Abend war ich mit der Familie auf einem Poetry Slam-hach, das war richtig, klasse

Und was zieht der Mann aus dem Schrank, um sich für die Veranstaltung anzukleiden?  Ein Shirt, welches ich ihm genäht habe und das ich inzwischen total vergessen hatte.

Es handelt sich um ein schwarzes Sweatshirt, genäht aus leichtem, nicht gerauten schwarzem Joggingstoff vom roten Faden.
Für die Schulterpassen, sowie die Brusttasche habe ich schwarzes Kunstleder verwendet.
Das Kunstleder hatte ich im Stoffladen um die Ecke erstanden. Die Verkäuferin war damals sehr skeptisch, als ich ihr erklärte, wofür ich das Leder verwenden wollte. Sie hatte starke Bedenken, ob das Leder waschbar wäre. Ich wollte es trotzdem versuchen und sie hat mir den Lederstreifen, den ich kaufen wollte, geschenkt-herzlichen Dank nochmal.
Ich habe Stoff und Leder in der Maschine vorgewaschen und es ging gut.
Auch nach dem Zusammennähen kann das Shirt problemlos in der Maschine gewaschen werden, wobei ich es vorsichtshalber immer auf Links drehe.

Schnitt des Shirts ist Föhr von Schnittreif.

Das Shirt muß ich wohl zwischendurch einmal im Frühjahr genäht haben. Da es ein langärmeliger Sweater ist, hat es der Mann im Sommer nicht getragen und  jetzt, wo es wieder kühler wird, kam es -schwupps-zum Vorschein.








Die Bilder schicke ich jetzt zu HerrMann . Dort sammelt Monika an jedem 1. Freitag des Monats Genähtes für den Mann.

Ich freue mich, dass ich auch einmal teilnehmen kann.

LG von Susanne

Fotos von mir

Kommentare:

  1. Ein Schnitt, der immer passt, finde ich. Und mit dem Kunstleder ein sehr schönes Detaik.
    Lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      Ja, der Schnitt ist gut, bietet eine ordentliche Größenbandbreite und lässt sich schön variieren.
      LG von Susanne

      Löschen
  2. Föhr ist wohl DER Herrenschnitt schlechthin (ja, hat mein Mann auch). Die Materialkombination ist toll, das merke ich mir mal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci.
      Ja, ich glaube, den Schnitt hat jeder.
      LG von Susanne

      Löschen
  3. Ich habe den Schnitt nicht ;). bin mir auch nicht sicher, ob sich mein Mann gerne benähen lassen würde (ich habe seit gut 20 Jahren nichts mehr für ihn genäht), denn die Vorstellungen gehen da etwas auseinander. Er hat es am liebsten ganz schlicht, was mir wiederum zu langweilig ist.
    Mir gefällt das Shirt ausgesprochen gut. Leider wären meinem Mann die Kunstlederpartien schon zu viel, da nähe ich vielleicht doch lieber für mich ...
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nähe auch nur sehr selten für meinen Mann.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  4. Mein Mann würde deinen beneiden - so weit bin ich noch nicht, auch für ihn zu nähen...
    Sooo nett finde ich auf dem mittleren Bild die Brust-raus-Bauch-rein-Positur. Die ist ja nicht nur fürs Foto sondern auch ein Kompliment an dich, nicht wahr?

    AntwortenLöschen
  5. Sehr cool.
    Föhr steht auch noch auf unserer Wunschliste. Jetzt gerade nach oben gerutscht! Steht deinem Mann super!!
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Klasse und sehr cool mit den Lederapplikationen. ich mag den Schnitt auch sehr gern und habe schon alte Jeans für die Schulterstücke verwendet. Die Herren mögen es ja gern, wenn die Sachen nicht so niegelnagelneu ausschauen. Ein altes Stück Leder werde ich sicher auch irgendwo finden. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci.
      Die Schulterpassen aus Jeansstoff ist auch eine gute Idee.
      LG von Susanne

      Löschen