Dienstag, 19. November 2013

MMM im Strickkleid

Bei uns ist es richtig kalt geworden und man muß morgens das Auto vom Eis freikratzen.
Zeit, mal wieder mein Strickkleid zu tragen.

Gestrickt habe ich das Kleid schon vor zwei Jahren, nach einer Anleitung der Initiative-Handarbeit, die auf ihrer Seite kostenlose Strickmuster zum Nacharbeiten zur Verfügung stellt.
Es handelt sich um ein Kleid in Wickeloptik mit weitem Rockteil.

Kürzlich ist die Seite umgestaltet worden und dabei sind die freien Anleitungen deutlich reduziert worden, was ich sehr schade finde. Auch die Anleitung für mein Strickkleid ist dort nicht mehr zu finden.
Hier zumindest ein Bild von der technischen Zeichnung:



Leider kann ich auch nicht mehr sagen, was ich für eine Wolle verwendet habe-ich habe es schlichtweg vergessen. Qualitativ gut scheint sie jedenfalls zu sein, denn ich habe das Kleid schon oft in der Waschmaschine im Wollwaschgang gewaschen und das Garn zeigt keine Abnutzungserscheinungen.

Als ich die Wolle damals gekauft habe, hat sie mir sofort gefallen. Es handelt sich um einen grün-grau-rosa-beigen Farmix, wobei grün dominiert. In einem Stück verstrickt erinnert mich der Verlauf allerdings an Sockenwolle.
Würde ich das Kleid noch einmal stricken, was eher unwahrscheinlich ist, würde ich einfarbige Wolle nehmen.

Das Kleid trägt sich gut und ist angenehm wärmend. Allerdings ist das Strickkleid jetzt auch kein Figurschmeichler, dafür ist die Wolle zu dick. Und da ich vom Wollfarbmix nicht mehr so angetan bin, gehört es nicht zu meinen Lieblingskleidern und ich trage es eher selten.

Noch mehr selbstgenähte oder gestrickte Kleidung, geliebt oder eher selten getragen, kann man sich heute wieder auf dem MMM-Blog ansehen.
Gastgeberin ist diesmal Melleni von talentfreischön in einem wunderbar schwingenden Vogue-Kleid.
Liebe Grüße an die MMM-Crew und die anderen Teilnehmerinnen
von Susanne













Fotos:Der Sohn


Kommentare:

  1. Echt, bei euch ist es schon so kalt? Obwohl, guck gerade auf die Außentemperatur, sind auch hier nur 4 Grad. Meine Mitbewohnerin, Südspanierin, geht vor sieben aus dem Haus und wird auch bald wieder kratzen müssen. Aber zu deinem Kleid, das hast du wirklich gestrickt? Chapeau! Ich hatte schon überlegt, wie du die Rippen in der Taille so genäht hast, machte mich stutzig. Was für eine Arbeit! So auf den Fotos sieht es hübsch aus, finde ich. Schmeichelnd, und der Rock schwingt schön. Auf alle Fälle zeigenswert!
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir.
      Ja, wenn man früh aus dem Haus muß, ist Eiskratzen angesagt.
      LG Susanne

      Löschen
  2. Oh, das sieht toll aus. Ein Kleid habe ich noch nie gestrickt.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  3. Dein Outfit sieht wieder ganz toll aus! Das Kleid ist einfach schön, vor allem der Schnitt gefällt mir mit dem Rippeneinsatz in der Taille! Zur Zeit ist ein Strickkleid auch mein ständiger Begleiter, aber leider gekauft und nicht selber gestrickt. Ich finde das immer toll, wenn es jemand kann, aber leider bin ich dafür zu ungeduldig.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      Ich werde auch schnell ungeduldig, daher stricke ich auch ungern komplizierte Muster, bei denen man sehr konzentriert sein muss.
      LG Susanne

      Löschen
  4. Also auf den Bildern wirkt das Kleid nicht nach Farbenmix, sondern sieht einfarbig mit ein paar hellen Akzenten aus. Sehr edel, steht Dir gut!

    AntwortenLöschen
  5. Ein Kleid zu stricken, dass so super sitzt, das imponiert mir. Daher halte ich mich immer an Strickröcke :) Trägst Du bestimmt häufig, dein schönes Strickkleid. LG Ottilie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      Da mir der Farbmix der Wolle nicht mehr so gut gefällt, trage ich das Kleid eher selten.
      LG Susanne

      Löschen
  6. Sehr schön und kuschlig warm schaut es aus!
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Schön wärmend ist das Kleid allerdings.
      LG Susanne

      Löschen
  7. Strickkleider finde ich sehr schön, habe aber noch keins geschafft.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was nicht ist, kann ja noch werden.
      LG Susanne

      Löschen
  8. wahnsinn, ein kleid habe ich aus angst ein formloses etwas zu kreieren, noch nie gestrickt. deines sitzt hervorragend und der schnitt gefällt mir sehr - doch was für eine arbeit...:-)

    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Arbeit an sich habe ich nicht als schlimm empfunden, denn es ist ja kein anspruchsvolles Muster eingestrickt. Beim Stricken des Rockteils waren halt recht viele Maschen auf der Nadel, aber danach ging es recht flott.
      LG Susanne

      Löschen
  9. Wow, das ist ja wirklich ein tolles Kleid und Hut ab vor der handwerklichen Leistung und der investierten Zeit!

    Ich finde das Kleid sehr schön und auch wenn der Farbmix ebenfalls nicht so meins ist, finde ich es wirklich gelungen und Du solltest es viel öfter tragen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir.
      Den Schnitt mag ich auch sehr und das Kleid trägt sich gut, aber ja, ich hätte es lieber einfarbig stricken sollen.
      LG Susanne

      Löschen
  10. Sehr hübsch und elegant. Passt dir auch super!
    LG LeoLilie

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde, das Kleid steht dir ausgezeichnet, toller Schnitt.
    Das Melierte in der Wolle stört mich nicht, du hast es doch schön kombiniert!
    LG von Katharina

    AntwortenLöschen
  12. Ein Strickkleid ... wow ... wie schafft man das ... ich würde mindestens 5 Jahre daran stricken.... wow...voller Ehrfurcht bewundere ich jedes selbstgestrickte Kleid und staune über diese Leistung. Daumen hoch für dein Kleid. liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, aber soviel Arbeit ist das gar nicht, wenn man kein aufwendiges Muster strickt und wenn man das Rockteil erst erledigt hat, geht es auch gut voran.
      LG Susanne

      Löschen
  13. Eine tolle Kombination! Mir gefällt die Farbe deines Kleides sehr gut, auch in Kombination mit dem roten Shirt. LG IsaLaBella

    AntwortenLöschen
  14. Boah! Bei so einem Strickkleid ist den Wenigsten klar, wieviel Zeit und Arbeit da drin steckt. Ich finde es auf jeden Fall total klasse und bewundere dich dafür! Steht dir sehr gut!
    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  15. ein Traum, ein Strickkleid.
    Mir wurde mal eines von der Großtante meines Mannes gestrickt und das wird gehütet und gepflegt und ich habe großen Respekt vor jedem der sowas fertig bekommt.
    Und dann passt Deines auch noch so perfekt. Toll.
    lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir und lieben Gruß zurück.
      Susanne

      Löschen
  16. Oh wie schön! Wenn du´s irgendwann gar nicht mehr magst... her damit! ;-) Das sieht super aus und ist herrlich alltagstauglich. Ganz mein Geschmack, auch die Farbe.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  17. Gestern war ich außer Gefecht .. konnte leider nicht kommentieren, denn ich wusste mein Passwort bei Google nicht mehr... Kann man hier denn gar nicht die URL eingeben??

    Nun denn.. heute kann ich dir sagen, dass ich dich für dieses Strickprojekt sehr bewundere! Ein Kleid stricken! Es steht dir hervorragend und ich stlelle es mir einfach herrlich im Winter vor - so warm verpackt um die Nieren herum und drunter noch eine Wollstrumpfhose...

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  18. Eigentlich schade, wenn man sich so viel Mühe gibt (ich persönlich finde stricken sooooo langwierig und würde nie ein so großes Teil schaffen!), und es dann aus irgendwelchen Gründen nicht so gefällt.
    Aber ich finde das Kleid sehr schön und mit dem Unterziehpulli und der Strumpfhose kannst Du ja in alle Richtungen und Farben experimentieren! Hoffentlich wird der Winter schön kalt, damit Du Dein Kleid oft tragen kannst!

    Liebe Grüße
    mei

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Apropos kalt, bei uns schneit es gerade.
      LG Susanne

      Löschen
  19. Ich ziehe den Hut vor Deiner Geduld beim Stricken dieses schönen Kleides. Ich schätze beim Nähen das unmittelbare Erahnen des Produkts. 4 Nähte und zack man sieht es geht vorwärts. 4 Reihen beim Stricken, 1 cm. Also Chapeau!!!
    Viele Grüße annyulla

    AntwortenLöschen