Dienstag, 23. April 2013

MMM mit Origami

Nein, ich habe keine Papierblumen oder Tiere gefaltet, sondern einen Rock. Den Origami-Rock von kleinformat. Zahlreiche schöne Beispiele auf anderen Blogs haben mich überzeugt, dass ich unbedingt auch einen brauche.
Der Schnitt ist ein Downloadschnitt, wovon ich eigentlich kein Freund bin. Ich kann es nicht sonderlich leiden, zahlreiche Seiten auszudrucken, zusammenzukleben, die eigene Größe abzukopieren.... Aber ich dachte, beim Origamirock kann so viel nicht zu kleben sein.
Ich war daher überascht, als der Drucker nur so ratterte und unzählige Seiten ausspuckte. Das lag aber nicht am Schnitt, sondern an der sehr ausführlichen und bebilderten Anleitung. Danach war der Rock schnell genäht.
Genäht habe ich Größe M, habe aber ohne Nahtzugabe zugeschnitten.
Beim Stoff handelt es sich um einen dunkelblauen Romanit aus dem Stoffladen in der nächst größeren Stadt.
Der Schnitt sieht Taschen vor, die ich bei diesem Model prima finde. Für die Innentaschen habe ich einen dünnen karierten Baumwollstoff verwendet und es hat in diesem Fall funktioniert, elastischen und festen Stoff zusammen zu verwenden.
Der Rock ist ungefüttert - ich habe zwar überlegt ein Futter einzunähen, hatte aber kein Wirkfutter im Haus. Da der Rock mit Strumpfhose nicht krabbelt, wird das auch nicht nachgeholt.
Ich finde den Rock klasse, er ist bequem und schnell zu nähen.

Da es bei uns nach einer wunderbar sonnigen Woche wieder merklich kühler geworden ist, habe ich mir ein langärmeliges Streifenshirt nach meinem bewährten burdobre-Schnitt dazugenäht.
Stoff ist ein etwas dickerer Streifenjersey in dunkelblau-grau, den ich bei alfatex bestellt habe. Für den Kragen habe ich den Romanit vom Origami Rock verwendet.





Strickjacke ist gekauft
 

Rockinnentasche aus kariertem BW-Stoff


Mehr selbstgenähtes für und an der Frau gibt es auf dem MMM-Blog zu sehen.
Lucy von Nahtzugabe ist heute dei Gastgeberin.
Viele Grüße an die MMM-Crew und die anderen Teilnehmerinnen.


Fotos und Bildbearbeitung: Der Sohn


Kommentare:

  1. Origami rock ist immer gut. Und burdobre - witziger Name. Ein tolles Shirt. Ich muß mal wieder meine Hefte durchstöbern, was sich da so an Schnitten auftut.
    Und ich dachte, ich bin die Einzige, die sich noch mit dunkler Strumpfhose tummelt.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber winterweiße Beine sind auch kein schöner Anblick und hautfarbene Strümpfe finde ich schwierig.
      LH Susanne

      Löschen
  2. Ein sehr gelungener Rock! Hätte auch gleich Lust, so einen haben zu wollen. Sehr hübsch!
    liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur zu, ich denke auch, der wäre was für dich.
      LG Susanne

      Löschen
  3. wow...ganz fabelhaft!!!

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  4. Sitzt super und macht eine tolle Figur. Dein Rock gefällt mir echt gut!

    Viele liebe Grüsse vom Frollein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.Ich war positiv überrascht, wie gut der Rock sitzt.
      LG Susanne

      Löschen
  5. Wieder ein wundervolle Outfit von Dir! Sehr gelungen finde ich auch die Kombi mit dem kragen- Shirt. Schaut super aus! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Diesen Rockschnitt liebe ich ja auch so sehr! Es gibt auch einen alten Burda Schnitt der ganz ähnlich ist und den ich so toll finde. Leider, leider bin ich aber im Laufe der Zeit zu dem Schluss gekommen, dass diese Rockform nichts für meine Figur ist...
    ... aber DIR steht der Rock ganz super!!! :)
    Finde es auch sehr gut, dass du das Material vom Rock im Oberteil wieder verwendet hast, denn dadurch ist die Kombi ein echtes 'Ensemble' geworden.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für deinen netten Kommentar.
      LG Susanne

      Löschen
  7. Der steht dir aber gut! Toll! Ich liebe diesen Schnitt. Er ist bequem und schick!

    LG
    Petronella

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin auch Origami-Fan, 2 hab ich schon und es werden bestimmt noch mehr.
    Tolle Idee mit dem Taschenfutter aus Webware.
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir kommt bestimmt auch noch der ein oder andere hinzu.

      Löschen
  9. So ein toller Rock und schön kombiniert!
    Herzliche grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Die Kombination steht dir sehr gut! Ich habe mir auch gerade einen Origamirock genäht (ursprünglich auch M ohne NZ, dann etwas enger genäht), meiner fällt aber nicht so schön, wie er sollte. Wahrscheinlich habe ich einfach zu viel dran rumgenäht, denn eigentlich ist es ein ganz toller Schnitt.

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke die Stoffauswahl ist auch entscheidend. Mit Romanit hat es bei mir gut funktioniert.
      LG von Susanne zu Susanne

      Löschen